Navigation

Ü32 Saison 2015/2016

Es gibt keine Termine heute.

 


 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kader Saison

2015 / 2016

Zum Öffnen des Portraits auf das Bild klicken.

Ein Formular zur Abgabe des Portraits unter nachfolgenden Link:

Nr. Name Portrait Einsätze Tore
1 Lurie Beitsch 6 1
2 Lars Bellmann 1  
3 Björn Böttcher 1  
4 Olaf Buntrock 1  
5 Thomas Breas 1  
6 Jörg Dammann 4  
7 Karl Dammann 3  
8 Nils Drechsel 2  
9 Sven Ehlers 1  
10 Christian Eydam 14 1
11 Matthias Fitschen 8  
12 David Gehrke 9 3
13 Markus Gehlat 8 1
14 Stefan Graf    
15 Michael Haase 1 1
16 Frank Hauschild 13  
17 Timo Heitmann 9 1
18 Hartmut Kröger 5 5
19 Paul Löwen    
20 Frederic Maupomme 12  
21 Sven Meyer 11 5
22 Bernd Moje 11  
23 Mirko Panten 11  
24 Andreas Petersen 7  
25 R. Prigge 1  
26 Markus Rennert 3  
27 Björn Schlichtmann 13 1
28 M. Schiebold 1  
29 Tim Schwarz 9 3
30 Ronnie Schubert 5  
31 Kay Spiwoks 13 2
32 Dennis Tanke 4  
33 Hauke Tschritter 7 2
34 Christian Weseloh 1  
35 Falk Wolfert 2  

 

 

  

 

         Mannschaftsfoto 2013             

 

 

hinten v.l. Marko Nitsch, Mirko Panten, Christian Eydam, Frank Hauschild , Bernd Moje, Andreas Petersen, Michael Haase

unten v.l. Karl Dammann , Sven Meyer, Timo Heitmann, Ingo Matthees, Björn Schlichtmann, Paul Löwen

 

 

 

 

                     Mannschaften der Kreisliga             

 

 


TuS Güldenstern Stade SG Harsefeld/Apensen
FC Oste/Oldendorf
SV Ahlerstedt/Ottendorf
TuS Eiche Bargstedt
 
 
SG Altes Land SV Ottensen SV Deinste VSV Hedendorf/Neukloster SG ADOHOWI

  
       
         

 

 

 

                     Torschützenliste 2015 / 2016           
Stand  3.6..2016

 

1 Sven Meyer 5
1 Hartmut Kröger 5
2 Tim Schwarz 3
2 David Gehrke 3
3 Kai Spiwoks 2
3 Hauke Tschritter 2
4 Christian Eydam 1
4 Michael Haase 1
4 David Gehrke 1
4 Markus Gelath 1
4 Timo Heitmann 1
4 Luri Beitsch 1
4 Björn Schlichtmann 1

 

 


                    Ergebnisse/Tabelle 2015 / 2016            

 

 

 
 

 

 

                     Spielberichte 2015 / 2016           

 



 

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen SV Ahlerstedt/Ottendorf
Freitag, den 3.6..2016 14. Punktspiel
ANiederlage gegen Ahlerstedt/Ottendorf
Fast wäre es zum Eklat beim letzten Saisonspiel der Ü32 gekommen. In der Halbzeit lieferte sich der Schiedsrichter ein verbales Scharmützel mit einem Zuschauer, der danach des Platzes verwiesen wurde. Hätte er dies nicht getan, wäre die Partie abgebrochen worden.
Das Spiel begann wie erwartet mit einer leichten Überlegenheit der Mannschaft des SV Ahlerstedt/Ottendorf. Aufgrund fehlender Alternativen musste Coach Schlichtmann das Tor gegen die gefährlichen Gäste hüten. Da die Abwehr aber einen gewohnt starken Rückhalt bot, sollte er das ganze Spiel nicht viel zu tun bekommen. Das 0:1 kurz vor der Pause fiel nach einem Freistoß an die Latte, als der Gästestürmer am schnellsten reagierte und den Ball unhaltbar ins Tor schob.
Auch das 0:2 nach der Halbzeit fiel nach einer Standardsituation. Nach einem Eckball von Ahlerstedt herrschte Unordnung im Strafraum der Gastgeber. Leider reagierte in dem Durcheinander wieder ein Spieler von A/O am schnellsten und spitzelte den Ball ins Tor. In der Folgezeit wurden die Spieler aus Harsefeld und Apensen mutiger und drängten auf den Anschlusstreffer. Die sich dadurch bietenden Räume nutzte jedoch erst einmal A/O zum 0:3.  Der Anschlusstreffer fiel kurz danach. Hauke Tschritter marschierte von der Mittellinie unaufhaltsam in Richtung Strafraum, zog aus ca. 20m ab und sein Schuss senkte sich über den Torwart ins Tor. Auch danach erspielte sich die SG einige Möglichkeiten, konnte davon aber keine mehr nutzten. Dies gelang jedoch den Gästen, die erneut einen Konter souverän zum Endstand auspielten. (C.E.)
 

Tore:    0:1 (26.), 0:2 (48.), 0:3(52.), 1:3 H. Tschritter (54.), 1:4 (61.)

Team:  B. Schlichtmann, T. Heitmann, F. Hauschild, M. Panten, H. Tschritter, M. Fitschen, R. Schubert, C. Eydam, D. Gehrke, K. Spiwoks, M. Schiebold, I. Beitsch, B. Moje

 

 

 

 

 
 
SG Altes Land SG Harsefeld/Apensen
Freitag, den 27.5..2016 13. Punktspiel
Auswärtssieg in Jork
Im vorletzten Saisonspiel war die Ü32 der Spielgemeinschaft Harsefeld/Apensen zu Gast bei der AHSG Altes Land. Das Spiel begann sehr gut aus Sicht der Gastmannschaft mit der Führung in der 3. Spielminute. Tim Schwarz bekam fast an der Mittellinie den Ball, setzte sich gegen mehrere Gegenspieler stark auf rechts durch und passte im Strafraum flach auf Harry Kröger, der souverän einschiebt. In der 9. Minute war es dann wieder Harry, der die Führung sogar noch ausbauen konnte. Eine Flanke von David verpasste der Abwehrspieler knapp, so dass Harry den Ball im Strafraum unbedrängt einnehmen kann und ihn eiskalt ins Tor hämmert. Die Gastgeber lieferten in der ersten Halbzeit eine erstaunlich schwache Partie ab, so dass sie zum Anschlusstreffer schon die Hilfe unserer Abwehrspieler brauchten. Nach einem Angriff hatte die Abwehr von H/A den Ball schon unter Kontrolle, der Querpass danach im Strafraum wurde jedoch abgefangen und führte zum Gegentreffer. Es sollte der einzige Patzer der starken Abwehr um Libero Timo Heitmann bleiben. In der 25. Minute musste Doppeltorschütze Harry verletzt vom Platz. Trotzdem konnte die SG H/A die Führung noch vor der Halbzeit ausbauen. David Gehrke wird im Strafraum angespielt und nutzt den wenigen Platz zum 3:1. Kurz nachdem auch noch Frank Hauschild verletzt ausgewechselt werden muss, ist Schluss mit der ersten Halbzeit.
In der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft aus dem Alten Land ein ganz anderes Gesicht. Sie hatte nun deutlich mehr Ballbesitz und wollte das Spiel unbedingt drehen. Bedingt durch die beiden Verletzten hatte H/A nur noch wenig Offensivaktionen.  Doch die Gastgeber konnten ihr Überlegenheit im Mittelfeld kaum in gefährlich Torchancen umwandeln. Kurz vor Spielschluss hatte Tim die Möglichkeit, die Führung noch weiter auszubauen, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite kamen die Spieler der AHSG Altes Land doch noch zu einem Treffer. Dieser fiel aber zu spät, der Schiedsrichter pfiff das Spiel danach nicht wieder an.(C.E.)
 

Tore:    0:1 Kröger (3.), 0:2 Kröger (9.), 1:2 (11.), 1:3 Gehrke (32.), 2:3 (70.)

Team:  Nils Drechsel, Timo Heitmann, Frank Hauschild, Mirko Panten, Ronny Schubert, M. Fitschen, C. Eydam, H. Kröger, K. Spiwoks, T. Schwarz, D. Gehrke, B. Moje, B. Schlichtmann, I. Beitsch

 

 

 

 
 
 
TuS Eiche Bargstedt SG Harsefeld/Apensen
Mittwoch den 11.5..2016 12. Punktspiel
Knapper Sieg im Kellerduell
Am Mittwoch wurde das Punktspiel gegen den TUS Eiche Bargstedt nachgeholt. Obwohl die Nachricht über die Neuansetzung die SG Harsefeld/Apensen erst am Dienstag Abend erreichte, fand sich doch eine 12 Mann starke Truppe. Die SG wurde in der Anfangsphase ihrer Favoritenrolle gerecht und ging in der 13. Spielminute verdient in Führung. Nach Foul an David an der Strafraumgrenze schlänzte Sven den Freistoß direkt über die Mauer ins kurze Eck. Das sieht man in der Sportschau auch nicht besser. Auch nach der Führung kontrollierte die Gastmannschaft das Spiel. Trotzdem gelang Bargstedt der Ausgleich. Nach Ballverlust beim Spielaufbau flankte ein Spieler des TUS Eiche in den Strafraum, wo der Stürmer den Ball mit langem Bein in die lange Ecke spitzelte. Nach dem Gegentor zeigte sich die SG H/A verunsichert. Viele lange Bälle und viele Ballverluste prägten das Spiel. Direkt vor der Halbzeit gelang dann doch die erneute Führung. Nach Ecke von Markus köpfte David am lange Eck freistehend ein.
Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Spieler aus Apensen und Harsefeld auch den Beginn der zweiten Halbzeit. Man hatte deutlich mehr Ballbesitz und erarbeitete sich einige Chancen. Doch leider war der letzte Pass zu ungenau oder ein Bargstedter hatte beim Torabschluss den Fuss dazwischen. So kam es wie es kommen musste und die Gastgeber glichen erneut aus. Auf der rechten Seite setzte sich ein Spieler von TUS Eiche durch und kam aus spitzem Winkel zum Torabschluss. Fred bekam zwar noch die Hände an den Ball, konnte ihn aber nicht mehr über das Tor lenken. Danach kam es zum offenen Schlagabtausch. Bargstedt und die SG H/A wollten den zweiten Saisonsieg einfahren und so ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Doch nur die Gäste konnten eine der Tormöglichkeiten nutzen. David wird im Strafraum Strafraum angespielt und legt den Ball für Björn auf, der den Ball mit voller Wucht ins Tor hämmert. Wäre der Torwart an den Ball gekommen, wäre er mir ins Tor geflogen. Bargstedt versuchte bis zum Schluss erfolglos, die Führung erneut auszugleichen. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg (C.E.)
 

Tore:   0:1 S. Meyer (13.), 1:1 (20.), 1:2 D. Gehrke (35.), 2:2 (47.), 2:3 B. Schlichtmann (59.)

Team: F. Maupomme, B. Schlichtmann, M. Panten, F. Hauschild, M. Gelath, M. Fitschen, C. Eydam, R. Schubrt, S. Meyer, D. Gehrke, I. Beitsch, R. Prigge

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen SV Ottensen
Freitag den 22.4..2016 11. Punktspiel
Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten
Der SV Ottensen war am letzten Freitag Gast bei der Spielvereinigung Harsefeld/Apensen. Obwohl derTabellenzweite als Favorit angereist war, begann das Spiel sehr ausgeglichen. Dies war auch den Platzverhältnissen geschuldet, denn auf dem ausgetrockneten hartem Boden wollte sich niemand verletzen. So spielte sich die erste Halbzeit auch hauptsächlich im Mittelwert ohne nennenswerte Torchancen ab.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. 5 min nach Wiederanpfiff dann die Führung für die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze. Danach drückte Harsefeld/Apensen auf den Ausgleich. Dieser gelang ebenfalls nach einem Freistoß. Sven bringt den Ball flach und scharf in den Strafraum, wo Hauke am schnellsten reagiert und ihn mit der Hacke ins Tor befördert. Nachdem alles nach einem Unentschieden aussah, fiel der Führungstreffer für Ottensen.  Nachdem Eydam seinen Gegenspieler auf der linken Seite aus den Augen verloren hat, wird dieser völlig freistehend im Strafraum angespielt und läßt Fred keine Chance. (C.E)

Tore:   0:1 (40.), 1:1 Tschritter (47.), 1:2 (64.)

Team: FF. Maupomme, A. Petersen, M. Panten, F. Hauschild, M. Gelath, H. Tschritter, S. Meyer, C. Eydam, K. Spiwoks, T. Schwarz, M. Fitschen, T. Heitmann, I. Beitsch, R. Schubert

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen SV Deinste
Freitag den 8.4.2016 10. Punktspiel
2 : 2 im Heimspiel gegen Deinste
Während sich in der Vorwoche das Unentschieden noch wie ein Sieg anfühlte, sah man diese Woche nach der Punkteteilung nur hängende Köpfe bei den Spielern von Harsefeld/Apensen. Nach einer bärenstarken ersten Halbzeit führte man verdient durch 2 Tore von Harry Kröger. Chancen hatte man jedoch für 5 oder 6 Tore.
Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich dann in der 2. Halbzeit. Deinste versuchte die Kontrolle des Spiels an sich zu reißen, kam aber kaum zu gefährlichen Torabschlüssen. Es brauchte schon die Mitarbeit der Gastgeber, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach unnötigem Ballverlust und Mißverständnis in der Abwehr konnte der Deinster Angreifer fast nicht daneben schießen. Aber auch H/A hatte noch einige Möglichkeiten, das Spiel endgültig zu entscheiden. Da diese aber ungenutzt blieben, drückte Deinste immer stärker auf den Ausgleich und wurde nach einem Eckball kurz vor Schluss belohnt.
Hätte man die Chancen besser genutzt, hätte man in der Tabelle 1 oder 2 Plätze nach oben klettern können. So bleibt man Vorletzter.(C.E.)

Tore:   1:0 Kröger (3.), 2:0 Kröger (31.), 2:1 (45.), 2:2 (69.)

Team: F. Maupomme, A. Petersen, D. Tanke, F. Hauschild, C. Eydam, H. Kröger, M. Panten, S. Meyer, M. Fitschen, K. Spiwoks, D. Gehrke, B. Moje, T. Heitmann, I. Beitsch, B. Böttcher

 

 
VSV Hedendorf/Neukloster SG Harsefeld/Apensen
Sontag den 3.4.2016 9. Punktspiel
Hart erkämpfter Punkt in Hedendorf
Am Sonntag ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Hedendorf/Neukloster. Durch krankheitsbedingte Ausfälle standen Björn nur 11 Mann zur Verfügung. Dementsprechend defensiv begann man die Partie. Die Gastgeber übernahmen die Kontrolle, konnten sich aber gegen die starke Abwehr um Dennis, Björn und Andreas kaum Torchancen erspielen. Die erste gefährliche Tormöglichkeit erspielte sich Harsefeld/Apensen. Matthias Fitschen konnte sich vorm Strafraum gut durchsetzen, seinen Schuss kann der Torhüter aber zur Ecke klären. Kurze Zeit später dann doch noch die Führung. Sven bringt in der 31. Minute einen Freistoß zentral in den Strafraum. Den Kopfball von Kai kann der Keeper nur in die Mitte klären.Iurie Beitsch reagiert am schnellsten und schiebt ein. Leider hielt die Führung nur kurze Zeit. Nach einem unnötigen Ballverlust kombinieren sich die Hedendorfer in unseren Strafraum und lassen Fred keine Chance. So kurz vor der Pause ein ungünstiger Zeitpunkt.
Die 2. Hälfte verlief so wie große Strecken der ersten Halbzeit. Hedendorf drängte auf die Führung und H/A verteidigte mit großem kämpferischem Einsatz. Nur einmal kurz vor Schluss kam H/A nochmal gefährlich vor das Tor der Hedendorfer, Iurie scheiterte aber aus spitzem Winkel am Torhüter.
So blieb es beim Unentschieden, dass aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung durchaus gerecht war.  (C.E.)

Tore:   0:1 Iurie Beitsch (31.), 1:1 (35.)

Team: Frederic Maupomme, Matthias Fitschen, Björn Schlichtmann, Kay Spiwoks, Dennis Tanke, Andreas Petersen, Sven Meyer, Christian Eydam, Ronny Schubert, Bernd Moje, Iurie Beitsch

 

 

 
SG Harsefeld/Apensen FC Oste/Oldendorf
Freitag den 20.11.2015 8. Punktspiel
Knappe Heimniederlage gegen Oldendorf
Das Heimspiel gegen Oste/Oldendorf begann wie so oft in letzter Zeit. Mehr Ballbesitz für die Gäste, aber die besseren Chancen auf Seiten von Harsefeld/Apensen. Leider führten gute Gelegenheiten von Tim Schwarz und Sven Ehlers nicht zur Führung. Der erste Höhepunkt des Spiels war leider ein negativer. Nach einer Ecke von Oste in der 9. Spielminute wird Kai Spiwoks heftig getroffen und kann nicht mehr weiterspielen. Kurz vor der Pause dann doch noch die Führung für die SG H/A. Langer Ball auf Sven Ehlers, Oldendorf gewinnt das Kopfballduell, Timo Heitmann nimmt den Ball am Mittelkreis direkt und der Hammerschuss aus 40m schlägt unter der Latte ins Tor.
Nach der Pause drückt Oste/Oldendorf weiter auf den Ausgleich. In der 52.min gelingt dieser auch durch einen direkt verwandelten Freistoß. Nur 2 Minuten später dann auch noch der Führungstreffer, als nach einem Angriff von Oldendorf der Ball nicht entscheidend geklärt werden kann. In der Schlussphase versuchten die Gastgeber nochmal alles, um doch noch einen Punkt mit zu nehmen, aber der Ausgleich gelang nicht mehr. (C.E.)

Tore:   1:0 (34.) Heitmann, 1:1 (54.), 1:2 (56.)

Team: Maupomme, Schlichtmann, Panten, Hauschild, Spiwoks, Eydam, Rennert, Schwarz, Heitmann, Meyer, Ehlers, Moje, Karl Dammann, Fitschen

 

 

 

 
SG Harsefeld/Apensen VSV Hedendorf/Neukloster
Mittwoch den 28.10.2015 7. Punktspiel
Unentschieden im Heimspiel gegen Hedendorf/Neuklosterhne
Das Spiel der SG Harsefeld/Apensen gegen den Tabellennachbarn aus Hedendorf/Neukloster spielt sich in der Anfangsphase haupsächlich im Mittelfeld ab. Beide Teams wollten ein frühes Gegentor vermeiden und konzentrierten sich daher mehr auf die Defensive. Nach 14min nutzte Tim Schwarz die erste große Chance eiskalt, nachdem er von Timo Heitmann den Ball perfekt in den Lauf gepsielt bekommen hatte. Knapp 5min später erhöhte Sven Meyer mit einer direkt verwandelten Ecke auf 2:0. Leider konnte Hedendorf nur kurze Zeit später nach unnötigem Ballverlust ausgleichen. So ging es auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit das gleiche Spiel auf Augenhöhe. Hedendorf drängte nun mehr auf den Ausgleich, kam aber kaum gefährlich vors Tor. Bezeichnend fiel das 2:2 auch durch ein Eigentor. Eydam schießt beim Klärungsversuch einen Mitspieler an und der Ball fliegt im hohen Bogen über den verblüfften Fredric ins Tor. Die letzten 5 min gehörte dann auch weiterhin den Gästen, so dass man am Ende mit der Punkteteilung zufrieden sein musste.
Ärgerlicher als das Eigentor war jedoch, dass mit Sven und Hauke wieder 2 Spieler verletzt den Platz verlassen mussten und uns voraussichtlich in den kommenden Spielen fehlen werden. (C.E.)

Tore:   1:0 (14.) Tim Schwarz, 2:0 (18.) Sven Meyer, 2:1 (21.), 2:2 (66.) ET Eydam

Team: Maupomme, Tanke, Hauschild, Schlichtmann, Spiwoks, Gelath, Tschritter, Eydam, Meyer, Heitmann, Schwarz, Moje, Fitschen

 

 

 

 
SG Harsefeld/Apensen TuS Güldenstern Stade
Mittwoch den 28.10.2015 5. Punktspiel
Ohne Chance gegen den Spitzenreiter Güldenstern
Bereits am Mittwochabend fand das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Stade statt. Die Gäste starteten furios und erzielten bereits in den ersten 5 Minuten 2 Tore. Als die Güldenen Sterne kurz danach noch einen Elfmeter zugesprochen kamen, deutete alles auf ein Schützenfest hin. Aber Frederic Maupomme im Tor der SG Harsefeld/Apensen hielt den Elfmeter. Durch diesen Weckruf fand auch der Rest der Mannschaft besser ins Spiel und stand kompakter in der Abwehr. Stade konnte sich dadurch nur noch wenig gefährliche Chancen erspielen und war im Abschluss nicht mehr so effektiv. Mit 0:2 ging es auch in díe Pause.
Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Güldenstern hatte deutlich mehr Ballbesitz, aber wenig zwingende Torchancen. Gegen Mitte der 2. Halbzeit ließen die Kräfte der Gastgeber, die inzwischen 3 mal verletzungsbedingt gewechselt hatten, aber langsam nach. Die Tormöglichkeiten für Stade häuften sich und nur durch die inkonzequente Chancenverwertung und einen Frederic in Weltklasseform hielt der 0:2-Rückstand lange. Erst kurz vor Schluss konnte Stade das Ergebnis mit 3 weiteren Treffern doch noch recht deutlich gestalten.
Doch um die Begegnung mit Björns Worten zusammenzufassen: Streicht man die ersten und die letzten 5 Minuten, geht das Spiel 0:0 aus.(C.E.)
 

Tore:   0:1  Neumann (3.) , 0:2 (5.), 0:3 (64.), 0:4 (67.), 0:5 (70.)

Team: Maupomme, Petersen, Jörg Dammann, Hauschild, Panten, Tschritter, Tanke, Heitmann, Eydam, Spiwoks, Schlichtmann, Moje, Karl Dammann, Christian Weseloh

 

 

 
 SG Ahlerstedt/Ottendorf SG Harsefeld/Apensen
Freitag den 9.10.2015 4. Punktspiel
Auswärtsniederlage gegen A/0
Erneut gab es mehrere kurzfristige Absagen vor dem schweren Auswärtsspiel in Ottendorf. So musste Coach Schlichtmann die Abwehr neu formieren. Wie erwartet war der Gastgeber spielbestimmend, die SG Harsefeld/Apensen kam dennoch einige male gefährlich vor das gegnerische Tor. In der 26. Minute viel das 1:0 durch einen Schuss von der Strafraumgrenze, der unhaltbar abgefälscht wurde. Kurz dannach musste Harry verletzungsbedingt raus. Vor der Halbzeit dann fast der Ausgleich, doch der Schuss von Tim Schwarz wurde haarscharf vor der Linie geklärt.
Auch in der zweiten Halbzeit war A/O die aktivere Mannschaft und erarbeitet sich einige Möglichkeiten. In der 40. Minute fiel das 2:0 nach einem missglücktem Abwehrversuch. Danach kam es noch schlimmer als David Gehrke, nach langer Verletzungspause ein fester Bestandteil der Mannschaft, erneut vom Platz getragen werden musste. Er wird uns leider wieder einige Wochen fehlen. Ahlerstedt bestimmte weiter das Spiel und konnte das Ergebnis noch auf 3:0 erhöhen.
Mehr war an dem Abend leider nicht drin. (C.E.)
 

Tore:   1 : 0 (26.), 2 :0 (40.), 3 :0 (?)

Team: Maupomme, Petersen, Tschritter, Eydam, Schlichtmann, Kröger, Gehrke, Meyer, Spiwoks, Gelath, Schwarz, Heitmann, Wolfert

 

 

 

 

 
 
 
SG Harsefeld/Apensen  TuS Eiche Bargstedt
Mittwoch den 7.10.2015 2. Pokalrunde
Ü32 steht im Halbfinale
Letzten Mittwoch gewann die Ü32-Spielgemeinschaft aus Apensen und Harsefeld das zweite Pokalspiel in einer Woche. Im Viertelfinale hieß der Gegner Bargstedt. Der Sieg war hochverdient. Aber weil die Chancen reihenweise ausgelassen wurden, blieb es bis zum Schluss spannend. Am Ende blieb der Elfmetertreffer von Harry Kröger der einzige am Abend. (C.E.)
 

Tore:   1 : 0 (38.) Harry Kröger

Team: Maupomme, Petersen,  Hauschild, Gelath, Jörg Dammann, Schwarz, Schlichtmann, Meyer, Panten, Gehrke, Tschritter, Kröger, Moje

 

 

 

 

 
 
FC Oste/Oldendorf SG Harsefeld/Apensen
Mittwoch den 1.10.2015 1. Pokalrunde
6 : 5 Pokalsieg im Elfmeterschießen
Das verspätete Pokalspiel bei Oste/Oldendorf stand unter keinen guten Vorzeichen. Björn bekam nur durch die Hilfe von Tommy Breas von der Ü40 und Hauke Tschritter von der zweiten Herrnmannschaft des TSV 12 Mann zusammen. Die erste Halbzeit begann dennoch vielversprechend. Während der Gastgeber erwartungsgemäß etwas mehr Ballbesitz hatte, überzeugte die SG Harsefeld/Apensen durch viel Einsatz und konnte sich in der Anfangsphase auch die besseren Torchancen erspielen. Oste/ Oldendorf war vor allem bei Standards gefährlich. So fiel auch der Führungstreffer nach einer Ecke. Mit 1:0 ging es auch in díe Pause.
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die Heimmannschaft ließ den Ball gut laufen, konnte sich aber kaum Torchancen erspielen. Im Gegensatz dazu blieb Harsefeld/Apensen immer gefährlich. In der Mitte der zweiten Spielhälfte wird Bernd Moje nach einem Freistoß von Sven Meyer ungestüm im Strafraum abgeräumt. Den fälligen Elfmeter verwandelt Sven gewohnt sicher. Bis zum Schluss blieb es ein umkämpftes Spiel. Die Unzufriedenheit der Gastgeber mit dem Spielverlauf äußerte sich durch einige ruppige Fouls und viele Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Am Spielstand änderte dies aber nichts mehr.
Im Elfermeterschießen konnte Frederic 2 Elfmeter halten, während auf Seiten der SG Meyer, Eydam, Gelath, Tschritter und Schwarz trafen. (C.E.)
 

Tore:  1 : 0 (?), 1 : 1 (?) Sven Meyer, im Elfemterschießen Sven Meyer, Moje, Tommie Breas, Gelath, Tschritter und Schwarz

Team: Maupomme, Spiwoks, J. Dammann, Schlichtmann, Hauschild, Schwarz, Moje, Breas, Gelath, Meyer, Eydam, Tschritter

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen  TuS Eiche Bargstedt
Mittwoch den 23.9.2015 3. Punktspiel
2 : 1 Sieg gegen Bargstedt
Die Anfangsphase des Spiels gehörte ganz klar den Gästen aus Bargstedt. Die Spieler von Harsefeld/Apensen liefen in dieser Phase nur dem Ball hinter her, anstatt ihn laufen zu lassen. Aber auch Bargstedt kam trotz mehr Spielanteilen kaum zu gefährlichen Torchancen. Und gerade als gegen Ende der ersten Halbzeit die SG besser ins Spiel kam, fiel durch eine glückliche Einzelaktion der Führungstreffer für Bargstedt.
Nach dem Pausentee zeigten die Spieler von H/A, dass sie es besser können. Man ging endlich in die Zweikämpfe und konnte so die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Dadurch entwickelten sich auch einige Torchancen. In der 40. Spielminute nimmt Sven eine Flanke im Strafraum volley mit seinem starken linken Fuss, trifft den Ball aber nicht optimal. Zum Glück steht David Gehrke am langen Pfosten und köpft die Kugel über die Linie. Einige Minuten später findet wieder eine Flanke von der rechten Seite den Weg ins Bargstedter Tor. Kai Spiwoks köpft schulbuchmäßig über den Torwart. In der Schlussphase kämpften sich die Bargstedter zurück ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Im Gegensatz zur Vorwoche konnte man jedoch den knappen Vorsprung bis zum Schluss verteidigen. (C.E.)
 
Sorry für die Verspätung. Der Webmaster war im Urlaub

Tore: 0 : 1 ( 34.) , 1 : 1 (40.) David Gehrke, 2 : 1 (46) Kai Spiwoks  

Team: Drechsel, Panten, Petersen, Spiwoks, Hauschild, Eydam, Olaf Buntrock, Tim Schwarz, Gehrke, Meyer, Schlichtmann, Rennert, Wolfert, Moje

 

 

 
 
SV Ottensen SG Harsefeld/Apensen 
Freitag den 18.9.2015 2. Punktspiel
2 : 2 Unentschieden beim SV Ottensen
Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen startete die Spielgemeinschaft Harsefeld/Apensen sehr gut in das zweite Saisonspiel. In der ersten Hälfte beim 
Auswärtsspiel in Ottensen hatte der Gastgeber nicht viel zu melden. Die SG dagegen konnte spielerisch überzeugen und erarbeitete sich einige Möglichkeiten. So  
traf Sven Meyer bei einem Freistoß die Unterkante der Latte, leider sprang der Ball wieder aus dem Tor heraus. Die nächste Chance vom Elfmeterpunkt ließ er sich
aber nicht entgehen. Vorangegangen war ein Handspiel eines Spielers vom SV Ottensen. Direkt vor der Halbzeit war es dann wieder Sven, der mit einem Traumpass
aus der eigenen Hälfte Kai Spiwoks auf die Reise schickte, der der Abwehr der Gastgeber enteilte und den Torwart mit einem Lupfer überwand.
So ging es mit 2:0 in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff riss die Heimmannschaft die Partie an sich und H/A hatte alle Mühe die Führung zu verteitigen. Da man durch eine Verletzung von Timo Heitmann in Halbzeit 1 umstellen musste, waren Entlastungsangriffe in dieser Phase selten. So kam es, wie es kommen musste und der SV Ottensen erzielt nach mehreren Möglichkeiten den Anschlusstreffer. Dadurch ermutigt drückten sie nun noch stärker auf den Ausgleich. Die SG kam danach zu einigen gefährlichen Kontern. Leider konnten die zum Teil 99%igen Chancen nicht genutzt werden. Da sich dies bekanntlich meistens rächt, fiel kurz vor Schluss der Ausgleich.
Obwohl also eher 2 Punkte verloren als einen gewonnen, geht die Punkteteilung unterm Strich in Ordnung. (C.E.)

Tore: 0 : 1 (FE. ?) Sven Meyer, 0 : 2 (35.) Kai Spiwoks, 1 : 2 (?), 2 : 2 (60.)

Team:Kader: Maupomme, Spiwoks, Panten, Hauschild, Schlichtmann, Heitmann, Gelath, Lars Bellmann, Gehrke, Eydam, Meyer, Moje, Rennert

 

 


 
 
SG Deinste/Hagen SG Harsefeld/Apensen 
Montag den 7.9.2015 1. Punktspiel
Unnötige Niederlage zum Saisonauftakt
Am Montag ging es zum Start der neuen Saison nach Deinste. Personell gut aufgestellt, kam man auch gut ins Spiel. Obwohl die Anfangsphase ganz klar 
der SG aus Apensen und Harsefeld gehörte, ging der Gastgeber mit der ersten Offensivaktion in Führung. Diese konnte Tim Schwarz kurz vor Ende der
 ersten Halbzeit ausgleichen. Ein Einstand nach Maß.  Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte die SG dann durch Michael Haase in Führung gehen und 
hatte in der Folgezeit mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Leider waren es widerum die Deinster, die das nächste Tor erzielen konnten. Von 
da an gab es Chancen auf beiden Seiten, mit besserem Ende für die Gastgeber. Nachdem man den Ball bei einem Deinster Angriff nicht entscheidend 
klären konnte, fand der Nachschuss durch die Beine von Torwart und Abwehrspieler den Weg ins Tor.
Fazit: 1 bis 2 Fehler in Abwehr weniger und 1 bis 2 Chancen besser ausgespielt, dann hätte man als Tabellenführer den ersten Spieltag beenden können. (C.E.)

Tore:    1 : 0 (15.), 1 : 1 (20.) Timm Schwarz, 1 : 2 (40.) Michael Haase, 2 : 2 (50), 3 : 2 (60.)

Team: Maupomme, Spiwoks, Markus Gelath, Hauschild, Kröger, Jörg Damann, Panten, Gehrke, Karl Damann, Eydam, Schlichtmann, Tim Schwarz, Haase
 

 

 

Nach oben