Navigation

ü40 I Saison 2008/2009

 

 

 

      Saison 2008/2009   

 

  

Kopf an Kopfrennen um den Staffelsieg zwischen Apensen und Harsefeld. Apensen konnte die direkten Duelle gegen Harsefeld jeweils für sich entscheiden, hat aber am Ende  dennoch das Nachsehen. Während die Apensener ihr letztes Heimspiel gegen Bliedersdorf mit 6 : 2 gewannen, haben die Harsefelder ihr Spiel mit 6 :1 gewonnen. Damit konnten die Harsefelder ihren Torvorsprung sogar noch um ein Tor ausbauen. Im nächsten Jahr spielt die erste ü40 nun nach dem freiwilligen Abstieg wieder in der Kreisliga. Dann allerdings mit einem deutlich verjüngten Kader.

 

 

      Abschlusstabelle ü40I   

  

Die Abschlusstabelle nach dem letzten Spieltag
Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Differenz Punkte
1. TuS Harsefeld 16 12 1 3 73:31 42 37
2. TSV Apensen 16 12 1 3 60:31 29 37
3. TSV Wiepenkathen 16 8 4 4 63:40 23 28
4. SG Himmelpforten/ Hammah II 16 6 2 8 37:55 -18 20
5. Buxtehuder SV 16 5 4 7 30:42 -12 19
6. SG Lühe 16 5 3 8 39:48 -9 18
7. SG Bliedersdorf/ Horneburg 16 4 4 8 44:59 -15 16
8. TSV Eintracht Immenbeck 16 5 1 10 28:49 -21 16
9. TuS Eiche Bargstedt 16 5 0 11 39:58 -19 15

 

 

 

 

      Kader 2008 / 2009   

 

 

Der Kader für die Saison 2008 /2009

1. Mannschaft

   
Tor
Willi Gluth (55)
   
   
 
   
    Abwehr    
Günther Bargsten (54)
Jollo Horn (51)
Rainer Brunsen (41)
Bernd Cordes (50)
Wilhelm Hilz (58)
   
 
   
  Mittelfeld und Sturm  
 
Klaus Ehlers (53)
Bernd Wollert (51)
Dieter Ropers (62)
Frank Elfers (44)
Jörg Winkler (42)
         
 
Thomas Klintworth (43)
 
 
Manfred Schleßelmann
 
In Klammern das Alter der Spieler. Unterstrichen ist der Mannschaftsführer. Ihr seht, dass wir nicht gerade als Jugendmannschaft durchgehen können. Unser Durchschnittsalter beträgt immerhin stattliche 50 Jahre. Das wir aber noch lange nicht zum alten Eisen gehören zeigt unser Tabellenstand. Oldies but Goldies!

 

 

 

 

      Gegner der 1. Kreisklasse 2008/2009  

 

 

 

Nach dem freiwilligem Abstieg spielt die ü40 I in dieser Saison in der 1. Kreisklasse.

 Die Gegner in der 1 . Kreisklasse 2008 / 2009

   
  
   
BSV Buxtehude TuS Eiche Bargstedt
SG Himmelpforten/
Hammah  
TSV Wiepenkathen  SG Lühe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
TSV Apensen 

SG Bliedersdorf/Horneburg 

 
Eintracht Immenbeck

  TuS  Harsefeld

 
 
 
 

 

 

  Torschützenliste Saison 2008/2000   

 

 

Name Tore 
Thomas Klindworth
        23
 Jörg Winkler
22
Jollo Horn 
6
Günther Bargsten
6
Bernd Wollert
4
Manfred Schleßelmann 
3
Klaus Ehlers
3
Frank Elfers
3
Sven Wollert
2
Uwe Carl
2
Dieter Ropers 2
Wilhelm Hilz
1
Rainer Brunsen  1

 

 

  

 

 

 

 

      Spielberichte  2008 / 2009   

 

Freitag, den 12.6.2009
 
Alt-Senioren, I.Ü40, 1.Kreiskl.Stade, 16.Spieltag
 

 

 

 

Nach 6 : 1 Sieg gegen Immenbeck Staffelsieger
Durch einen 6 : 1 Erfolg gegen Immenbeck nutzten die Harsefelder ihre Chance zum Aufstieg.  Auch mit Olaf Giesa und Sven Wollert, die  erst in diesem Jahr die Altersgrenze erreicht haben, kamen die Grünweißen nur schwer ins Spiel. Leichtfertig wurden die Chancen vergeben und auch in der Abwehr ließ man die nötige Konsequenz vermissen. So war es nicht unverdient, dass die Gastgeber in der 10. Minute in Führung gingen. Sogar das 2 : 0 war möglich, als ein Immenbecker allein vor dem Tor vergab. Bis zur 20. MInute dauerte es ehe den Harsefeldern der Ausgleich gelang. Thomas Klindworth war es, der den Ball im Netz unterbringen konnte. Fünf Minuten später erzielte Sven Wollert die wichtige 2 : 1 Führung noch vor der Pause.
Die Harsefelder starteten furios in die zweite Hälfte. Das erlösende dritte Tor wollte aber zunächst nicht fallen. Thomas Klindwort, völlig freistehend vor dem Tor, und Jörg Winkler mit einem Schuss aus spitzem Winkel scheiterten zunächst, ehe Jörg dann in der 38. Minute endlich die sichere 3 : 1 Führung gelang. Das 4 : 1 duch Jollo Horn und das 5 : 1 durch Günther Bargsten, mit schöner Direktabnahme, waren danach nur noch Formsache. Drei Minuten vor dem Ende erhöhte Sven Wollert mit seinem zweiten Treffer sogar noch auf 6 : 1. Damit kehren die ü40er nach dem freiwilligen Abstieg im Vorjahr wieder in die Kreisliga zurück. Und das obwohl beide Spiele gegen die wohl beste Mannschaft dieser Klasse verloren gingen. Apensen hat es versäumt in den vermeintlich leichten Spielen die Punkte einzufahren und muss nun einen erneuten Anlauf im nächsten Jahr starten. Die Harsefelder werden in der Kreisliga mit einem deutlich verjüngten Kader antreten und dann sicher auch in dieser Klasse bestehen können.
 
Tore: 0 : 1 Amanicio, 1 : 1 Thomas Klindworth, 2 : 1 Sven Wollert, 3 : 1 Jörg Winkler, 4 : 1 Jollo Horn, 5 : 1 Günther Bargsten, 6 : 1 Sven Wollert 
 
Aufgebot: Willi Gluth, Günther Bargsten, Frank Elfers, Uwe Carl, Thomas Klindworth, Klaus Ehlers, Jörg Winkler, Sven Wollert, Jollo Horn. Olaf Giesa
 
 
 
Hinten v.l.: Günther Bargsten, Manfred Schleßelmann, Thomas Klindworth, Sven Wollert, Hinrich Schomacker, Frank Elfers, Uwe Carl, Oswald Meyer, Wilhelm Hilz.

unten v.l.: Jollo Horn, Willy Gluth, Klaus Ehlers, Jörg Winkler, Olaf Giesa

 

 

 

 
 
 
 

Sonntag,den 7.6.2009

Alt-Senioren, I.Ü40, 1.Kreiskl.Stade, 15.Spieltag

 

 

 

Harsefeld greift wieder in den Kampf um den Staffelsieg ein

Durch die überraschende Niederlage der Apensener gegen den Buxtehuder SV steht die Tür zum Staffelsieg für die ü40 I wieder weit offen. Gegen den Tabellendritten Wiepenkathen genügte eine starke erste Halbzeit für einen hochverdienten 5 : 4 Sieg. Die Harsefelder ließen in der ersten Halbzeit den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen. Flüssige Kombinationen, Doppelpässe und die nötige Laufbereitschaft führten dann auch zur hochverdienten 1 : 0 Führung durch Jörg Winkler in der 10. Minute. Das 2 :0, nur zwei Minuten später, besorgte ebenfalls  Jörg Winkler mit einem scharf getretenen Freistoß fast von der Mittellinie. Es spielte nur eine Mannschaft und die Tore zum 3 :0 durch Thomas Klindworth, 4 : 0 durch Günther Bargsten und 5 : 0 wiederum durch Thomas Klindworth waren der verdiente Lohn für eine überragende Leistung bis zu diesem Zeitpunkt. Mit ihrer einzigen Chance erzielten die Gäste mit Hilfe von Will Gluth, kurz von der Pause das 5 : 1.
 
Wer nun glaubte das würde sich in der zweiten Halbzeit so fortsetzen sah sich gründlich getäuscht. Die Harsefelder, nun mit der deutlichen Führung im Rücken, nahmen das Spiel auf die leichte Schulter und so kamen die Wiepenkathener nun auch zu ihren Torchancen. Trotz mehrerer guter Möglichkeiten (Frank, Jörg, Thomas) gelang es den Grünweißen nicht mehr den guten Gästetorhüter zu überwinden. Im Gegenteil, die Stader Vorstädter konnten das Ergebnis noch auf 5 : 4 verkürzen (35., 43., 57., und 59. Minute).

Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Immenbeck können die Mannen um Jörg Winkler nun doch noch die schon verloren geglaubte Meisterschaft feiern.

Tore: 1 :0, Jörg Winkler, 2 : 0 Jörg Winkler, 3 : 0 Thomas Klindworth, 4 : 0 Günther Bargseten, 5 : 0 Thomas Klindworth, 5 : 1, 5 : 2, 5 : 3, 5 : 4

Aufgebot: Willi Gluth, Günther Bargsten, Frank Elfers, Jörg Winkler, Thomas Klindworth, Dieter Ropers, Uwe Carl
 

Jörg Winkler schießt das 2 :0

 

Einige konnten schon gar nicht mehr hinsehen! Nach 5 : 1 in der ersten Halbzeit, ging die zweite Hälfte mit 0 : 3 verloren! 

 

 

Mittwoch, den 20.5.2009

Alt-Senioren, I.Ü40, 1.Kreiskl.Stade, 14.Spieltag

 

 

  

2: 2 Unentschieden gegen den Buxtehuder SV nach 2 : 0 Führung

 
Ein sicher geglaubter Sieg wurde kurz vor dem Ende noch leichtfertig verschenkt. Fünf Minuten vor dem Ende lagen die Harsefelder noch klar mit 2 : 0 in Führung. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte es auch gut und gerne 5 : 0 stehen können.
Nach verhaltenen Beginn beider Mannschaften mit leichten Vorteilen für die Harsefelder gelang Dieter Ropers nach einer gelungenen Kombination in der 15 Minute das 1 : 0. In der Folge übernahm der TuS witgehend das Spielgeschehen und wurde auch mit dem 2 :0 durch Thomas Klidworth in der 21. Minute belohnt. Kurz vor der Halbzeitpause vergab Thomas noch zweimal allein vor dem Tor stehend eine Resultatsverbesserung. Die Buxtehuder hatten in der ersten Halbzeit nur einmal die Gelegenheit zum Gegentreffer, ansonsten hatten die Grünweißen das Spiel völlig im Griff. Mit 2 : 0 ging es in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte dominierten zunächst die Harsefelder. Einziges Manko war das Auslassen auch der besten Möglichkeiten. Ein Wechselfehler kurz vor dem Ende, Harsefeld war in Unterzahl, nutzten die Busxtehuder zum Anschlusstreffer. Und damit nicht genug. Die  nun völlig aufgelöste Harsefelder Mannschaft müsste auch noch den Ausgleich hinnehmen.
Aber auch danach gab es noch Möglichkeiten für einen Siegtreffer, die aber, wie schon im gesamten Spielverlauf, leichtfertig vergeben wurden. Ein am Ende völlig überflüssiger Punktverlust für die ü40 I.
 
Tore  1 : 0 Dieter Ropers, 2 : 0 Thomas Klindworth, 2 : 1, 2 : 2
 
Aufgebot: Willi Gluth, Frank Elfers, Jörg Aigner, Dieter Ropers, Thomas Klindworth, Uwe Carl, Jörg Winkler, Günther Bargesten, Sven Wollert
 

Kein Durchkommen für die Harsefelder

 

 

 

  

 

Samstag, den 16.5.2009

Alt-Senioren, I.Ü40, 1.Kreiskl.Stade, 13.Spieltag

 

 

  

Niederlage gegen Apensen - Norbert Wüsten beendet seine aktive Laufbahn 

Mit 3 : 5 ging das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse gegen die Apensener verloren. Wie schon im Hinspiel konnten die Apensener das Spiel der stärksten Mannschaften dieser Klasse für sich entscheiden und sind nun erster Kandidat für den Aufstieg. Bei den Harsefeldern spielten mit Sven Wollert und Knut Geiger gleich zwei Debutanten in der ü40 . Mit dieser neu formatierten Mannschaft entwickelte sich eine ausgeglichenen Partie in der Apensen bereits nach 5 Minuten mit 1 : 0 in Führung ging. Der Augleich durch Thomas Klindworth gelang praktisch im Gegenzug bereits eine Minute später. Dabei blieb es dann auch in der ersten Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit ging Apensen durch einen Neunmeter erneut  in Führung. Diesmal war es Jörg Winkler, der den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen konnte. Beide Mannschaften kamen in der Folge zu Torchancen, die aber nur von den Apensenern auch konsequent genutzt wurden. Beim Stande von 4 : 2 konnte Thomas Klindworth noch einmal au 4 : 3 verkürzen. Es kam noch einmal Hoffnung auf, aber als die Apensener dann ihren 5. Treffer erzielten, war die Begegnung entschieden. Die Harsefelder waren nun nicht mehr in der Lage das Heft noch einmal herumzureißen. 
 
 
 
Nach dem Spiel traten bei Norbert Wüsten leider wieder beschwerden an seinem vor kurzem operierten Knie auf, so dass er sich schweren Herzens entschieden hat seine aktive Laufbahn zu beenden. Norbert wird uns aber als passives Mitglied in der Altliga erhalten bleiben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die vielen herausragenden Spiele, die du für uns geleistest hast. Wir freuen uns auf deine (aktive!) passive Mitgliedschaft.  
 
Tore:  1:0 (5. Minute) 1:1 (6. Minute) Thomas Klintwort, 2:1 durch Neunmeter. 2:2 J. Winkler. 2:3, 2:4, 3:4, Thomas Klintworth), 3:5
 
 Aufgebot: Norbert Wüsten, Günther Bargsten, Sven Wollert, Frank Elfers, Jörg Eigner, Thomas Klintworth, Jörg Winkler, Knut Geiger, Uwe Carl.

 

 

 
 
 
  

 

TuS Harsefeld SG Bliedersdorf/Horneburg
Sontag, den 3.5.2009 12. Punktspiel
Die Ü40 I kommt wieder voll in Fahrt !
TuS Harsefeld SG Bliedersdorf/Horneburg 7:0 (5:0)
TSV Eintr.Immenbeck SG Himmelpforten/Ham.II 1:2
Buxtehuder SV SG Lühe 2:0
TSV Wiepenkathen TuS Bargstedt 4:3
TSV Apensen spielfrei  
Nachdem die erste Ü40 mühevoll in die Rückrunde startete, zeigte man gegen Bliedersdorf/Hor-neburg endlich wieder eine starke Leistung. Einziges Manko war die Torausbeute.
Von der ersten Minute an ging man konzentriert zu Werke und K.Ehlers brachte den TuS früh in Front. Danach wurde deutlich, dass man den Gästen in fast allen Belangen überlegen war. Ein Angriff rollte nach dem Nächsten auf das Tor der SG zu. Es dauerte aber einige Zeit, ehe Käpitän Jörg Winkler den zweiten Treffer erzielen konnte. Ein Doppelschlag durch F.Elfers und U.Carl machte zehn Minuten vor der Pause alles klar. Direkt vor dem Wechsel markierte T.Klindworth den 5:0 Pausenstand.
 
Nach der Halbzeit nahm der TuS dann deutlich einen Gang zurück. Es wurde das Tempo aus dem Spiel genommen und ein wenig mehr quer gespielt. Die Torchancen wurden weniger. F.Elfers und B.Wollert sorgten für den Endstand. Auch in der Abwehr wurde man nun nach-lässiger. Einige Male musste Keeper D.Krickemeyer zeigen, was ihn Jahre lang zur Nr.1 der TuS Herren gemacht hatte. Nach diesem hochverdienten Sieg, zieht das TuS Team wieder am TSV Apensen vorbei und führt die Tabelle der 1.Kreisklasse an.
 
Tore: 1:0 Klaus Ehlers, 2:0 Jörg Winkler, 3:0 Frank Elfers, 4:0 Uwe Carl, 5:0 Thomas Klindworth, 6:0 Frank Elfers, 7:0 Bernd Wollert
Team: Detlef Krickemeyer, Manfred Schleßelmann, Frank Elfers, Klaus Ehlers, Jollo Horn, Jörg Winkler, Dieter Ropers, Uwe Carl. Thomas Klindworth

 

 
 

 

 

 

SG Lühe TuS Harsefeld
Freitag, den 24.4.2009 11. Punktspiel
Ü40 I gewinnt nach mühsamen Start gegen Lühe
Ohne Einsatzwillen, ohne spielerische Ideen begannen die Harsefelder das Spiel. War es die Angst vor Verletzungen vor der anstehenden DM in Bad Münster? Jedenfalls überließen die Grünweißen den Gastgebern zunehmend das Spielgeschehen. Das 1 : 0 für Lühe war dann auch nur die logische Folge. Wer glaubte die Harsefelder würden nach diesem Rückstand endlich das Heft in die Hand nehmen, sah sich getäuscht. Lühe blieb die gefährlichere Mannschaft und hätte bei konsequenter Nutzung der Chancen durchaus höher in Führung gehen können. Den Harsefeldern genügten 10 starke Minuten in der zweiten Halbzeit, um das Spiel für sich zu entscheiden. Thomas Klindworth, Klaus Ehlers und Bernd Wollert erzielten die Tore zum letzlich verdienten Sieg. Ein Wehrmutstropfen gab es auch noch für die Harsefelder. Bernd Cordes verletzte sich so schwer, dass der für die DM in Bad Münster wohl ausfallen wird. (M.S.)
 
Tore: 1 : 0, 1 : 1 Thomas Klindworth, 1 : 2 Klaus Ehlers, 1 : 3 Bernd Wollert
Team:  Willi Gluth, Frank Elfers, Bernd Cordes, Bernd Wollert, Thomas, Klindworth, Jörg Winkler, Klaus Ehlers, Dieter Ropers und Manfred Schleßelmann

 

 

 

 
 
 
 

 

   

TuS Eiche Bargstedt TuS Harsefeld
Mittwoch, den 1.4.2009 10. Punktspiel

Niederlage im ersten Spiel der Rückrunde für die ü40 I

Mit einer Niederlage starteten die Mannen um Jörg Winkler in die Rückserie. Das Fehlen des etatmäßigen Torjägers, Thomas Klindworth, machte sich dabei schmerzlich bemerkbar. Ohne Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor war der schnelle Rückstand nicht mehr zu egalisieren. Nach dem frühen 0 : 2 Rückstand gelang den Harsefeldern zwar noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch Uwe Carl, aber dabei blieb es auch bis zum Schluss. Trotz mehrerer guter Torchancen wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Die Umstellung von der Halle auf den Rasen ist noch nicht gelungen. Bis zum nächsten Spiel, am 24. April gegen Lühe, bleibt noch ein wenig Zeit, um sich wieder auf die Freiluftverhältnisse zu gewöhnen. (M.S.)
 
Tore: 0 : 1, 0 : 2, 1 : 2 Uwe Carl
Team: Willi Gluth, Wilhelm Hilz, Jollo Horn, Jörg Winkler, Frank Elfers, Bernd Wollert, Günther Bargsten, Klaus Ehlers, Uwe Carl,

 

 
 
 
 
 

 

     

TuS Harsefeld  
Sonntag, den 1. 3. 2009 Endrunde Hallenkreismeisterschaft

Ü40 Hallenkreismeister 2009

In einem dramatischen Finale gewann die ü40 die ihre vierte Hallenkreismeisterschaft. Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage reichten diesmal zum Gewinn des Titels. Dabei begann es, wie auch schon in der Zwischenrunde, mit einer Niederlage gegen Mulsum/Kutenholzern. Gleich mit 3 : 0 musste man sich in diesem Spiel geschlagen geben. Ernüchterung machte sich breit. Und als die Mulsum Kutenholzer auch noch die nächsten beiden Spiele gwannen, schien die Meisterschaft schon gelaufen zu sein. Zumal die Harsefelder auch ihr zweites Spiel nicht gewinnen konnten. Gegen Apensen reichte es, wenn auch unglücklich, nur zu einem torlosen Unentschieden.

Als alles gelaufen schien, spielte der TuS befreit auf und kam gegen Hedendorf in einem kampfbetonten Spiel zu einem knappen 1 : 0 Erfolg. Thomas Klindworth war der glückliche Torschütze. Die Mulsum/Kuthenholzer patzten dagegen gleich zweimal. Gegen Hedendorf und Güldenstern I verloren sie jeweils mit 0 : 1 und der sicher geglaubte Titel für MuKu nach den ersten beiden Spielen war plötzlich wieder in weite Ferne gerückt.
Die Harsefelder dagegen konnten ihr viertes Spiel gegen Güldenstern I für sich entscheiden. Giesa, Klindworth und Winkler trafen zum klaren 3 : 1 Sieg. Damit war Hasefeld plötzlich wieder im Titelrennen. Wenngleich die Apensener zu diesem Zeitpunkt die eindeutig besseren Karten hatten. Ein Unentschieden im drittletzten Spiel gegen MuKu hätte ihnen zum Titel gereicht. In einem dramatischen Spiel hatten aber die Mulsum/Kutenholzer am Ende die Nase vorn und entschieden das Spiel mit 1 : 0 für sich. Trotzdem hatten die Apensener mit drei Punkten Vorsprung und dem besten Torverhältnis vor dem letzten Spiel der Verfolger die Meisterschaft schon vor Augen.
Vor ihrem letzten Spiel gegen Güldenstern II lagen die Harsefelder noch auf dem dritten Platz. Güldenstern II hatte bei gleicher Punktzahl das um ein Tor bessere Torverhältnis. Beide Mannschaften hatten mit sieben Zählern drei Punkte Rückstand auf den Erstplatrzierten Apensen, die 10 Punkte und ein um 3 Tore besseres Torverhältnis hatten. Mit einem knappen Sieg gegen die starken Güldensterner konnten man also noch zweiter werden. Mehr war wirklich nicht zu erwarten und wäre immerhin ein versöhnlicher Abschluss nach dem schwachen Start in das Turnier.
Aber die Harsefelder wollten das Unmögliche schaffen und spielten sich förmlich in einen Rausch. Güldenstern wurden regelrecht an die Wand gespielt. Mit einem sensationellen 5 : 0 und einem nicht enden wollenden Jubelsturm verließen die Jungs um Jörg Winkler am Ende den Platz. Bargsten (2x), Giesa (2x) und Klindworth waren die Torschützen. Die Halle in Buxtehude tobte und die schon sicher geglaubte Meisterschaft der Apensener war dahin. Damit war die Sensation perfekt und die Harsefelder kreierten einen weiteren Meilenstein in der herausragenden Erfolgsgeschichte des Altligafussballs im TuS Harsefeld. (M.S.)
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das obligatorische Mannschaftsfoto

 
 
 
 
 
1. TuS Harsefeld
2. TSV Apensen
3. TuS Güldenstern Stade II
4. Mulsum Kutenholz
5. VSV Hedendorf/Neukloster
 
6. TuS Güldenstern I
Michael Koch überreicht Jörg Winkler die Medallien
 
Tore: Thomas Klindworth (3), Olaf Giesa (3), Jörg Winkler, Günther Bargsten (2)
Team: Willi Gluth, Günther Bargsten, Frank Elfers, Olaf Giesa, Jollo Horn, Thomas Klindworth und Jörg Winkler

 

 

  

 
 

 

           

TuS Harsefeld  
Sonntag, den 15.2.2009 Zwischnrunde Hallenkreismeisterschaft

ü40 qualifiziert sich für die Zwischenrunde

 

Souverän hat sich die ü40 für die Endrunde qualifiziert. Obwohl man mit einer Niederlage in das Turnier gestartet war, wurde am Ende die Qualifikation nach vier Siegen klar erreicht. Gleich im ersten Spiel ging es gegen Mulsum/Kutenholz, den späteren Turniersieger. Bis eine Minute vor dem Ende stand es noch 0 : 0. Beide Teams ließen bis dahin wenig zu, so dass beide Mannschaften sich schon mit einem Unentschieden zum Auftakt abgefunden hatten. Erst ein unnötiger Fehlpass ermöglichte es den Mulsum/Kutenholzern in der letzten Minute doch noch den glücklichen Siegtreffer zu erzielen. Die Kutenholzer gaben sich danach nur noch einmal die Blöße, als sie gegen Heinbockel nur unentschieden spielten. Das reichte dann für den Turniersieg. Am Ende standen 13 Punkte für die Mulsum/Kutenholzer zu Buche. Harsefeld brachte es auf 12 und wurde vor Apensen, die 9 Zähler erreichten, zweiter.
 
Im zweiten Spiel wurde der TSV Apensen verdient mit 2 : 1 geschlagen. Günther Bargsten brachte die Harsefelder mit 1 : 0 in Führung, die Manfred Schleßelmann kurz darauf sogar auf 2 : 0 ausbauen konnte. Erst kurz vor Schluss gelang dem Apensener Klindworth mit einem fulminanten Fernschuss der Anschlusstreffer. Dabei blieb es bis zum Ende. Im Bild Günther, der hier keine Mühe hatte den Ball zum 1 : 0 im Tor unterzubringen.
 
Gegen Eintracht Immenbeck genügte das Tor von Thomas Klindworth zum verdienten 1 : 0 Sieg. In einer überharten Partie gab es jeweils eine Zweiminutenstrafe für Spieler beider Mannschaften. Zunächst musste Günther Bargsten wegen Haltens das Spiel für zwei Minuten von der Seitenlinie betrachten und danach hatte ein Immenbecker wegen groben Foulspiels das gleiche "Vergnügen". Im Bild unten Thomas Klindworth und Jörg Winkler beim Angriff auf das Tor der SG Lühe.
 
Ein Sieg im vierten Spiel konnte schon die Qualifikation bedeuten. Diese Vorgabe erledigte Thomas Klindworth ganz alleine. Seine beiden Tore reichten zum 2 : 1 Sieg und damit auch für die Qualifikation. Nachdem zuvor die Mulsum/Kutenholzer Apensen mit 2 : 0 geschlagen hatten, war allerding der erste Platz nicht mehr zu erreichen. Im letzten Spiel gegen die SG Lühe ging es folglich nur noch um die Plätze zwei und drei. Aber auch in diesem Spiel ließen die Harsefelder nichts mehr anbrennen. Gleich mit 4 : 1 wurde Lühe bezwungen. Die Torschützen waren Thomas Klindworth, Günther Bargsten, Olaf Giesa und Jörg Winkler.
Damit ist das Minimalziel, das Erreichen der Endrunde am 1. März, erreicht. Dann allerdings ohne die Routiniers Klaus Ehlers und Manfred Schleßelmann, die beide in China gespannt auf das Resultat warten. (M.S.)
 
 
 
 

Die Platzierung nach der Vorrunde
1. FC Mulsum/Kutenholz
2. TuS Harsefeld
3. TSV Apensen
4. SuSV Heinbockel
5. Eintracht Immenbeck
6. SG Lühe
Tore: Günther Bargsten (2), Manfred Schleßelmann, Thomas Klindworth (4), Jörg Winkler, Olaf Giesa
Team: Willi Gluth, Rainer Brunsen, Günther Bargsten, Olaf Giesa, Jörg Winkler, Thomas Klindworth, Klaus Ehlers, Manfred Schleßelmann

 

 

 

 
 
 

 

       

TuS Harsefeld  
Sonntag, den 18.1.2009 Vorrunde Hallenkreismeisterschaft

ü40 qualifiziert sich für die Zwischenrunde

Spruch des Tages: Auf die Frage: "Wer hat eigentlich am Sonntag die Anlage abgebaut?" Die Antwort: "Keiner, die wurde doch vom Taxifahrer gepfändet!"

Am Sonntag, den 18.1.2009 fand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Lühe statt. In der Gruppe waren nachfolgende Mannschaften eingeladen.
  • TuS Güldenstern Stade
  • TSV Eintracht Immenbeck
  • TSV Buxtehude-Altkloster
  • Buxtehuder SV
  • TuS Harsefeld
  • Noki in Action
Der BSV Buxtehude trat nicht an, so dass der Veranstalter kurzfristig das Programm anpassen musste. Gleich im ersten Spiel musste der TuS gegen Eintracht Immenbeck antreten. Die Hürde wurde souverän genommen. Mit 2 : 0 hatten die Grünweißen einen Start nach Maß hingelegt. Thomas Klindworth und Jörg Winkler waren die Torschützen
 
Auch das zweite Spiel gegen NOKI in Action wurde erfolgreich beendet. Mit 2 : 1 hatte der TuS nach zwei Spielen die maximale Ausbeute von 6 Punkten eingefahren. Dabei schossen die Harsefelder alle drei Tore selbst. Nach dem 1 : 0 durch Thomas Klindworth fälschte Frank Elfers eine scharf hereingetretene Ecke unglücklich und unhaltbar für den guten Torwart, Willi Gluth, zum 1 : 1 Ausgleich ab. Olaf Giesa, in seinem ersten Spiel für die ü40, war es dann, der den 2 : 1 Siegtreffer erzielte.
Im dritten Spiel gegen die 1. Mannschaft von Güldenstern Stade hatten die Harsefelder nichts zu bestellen. Zwei individuelle Fehler nutzen die kombinationssicheren Stader eiskalt aus und gewannen am Ende verdient mit 2 : 0. Güldenstern konnte das Turnier letztendlich ohne Verlustpunkt klar für sich entscheiden und ist sicher einer der Favoriten der diesjährigen Hallenrunde.
In der letzten Begegnung zeigten die Harsefelder noch einmal den Kombinationsfussball der ersten beiden Spiele und gewannen gegen den TSV Altkloster hoch mit 4 : 0. Damit beendeten sie das Turnier als Tabellenzweiter. Giesa (2), Winkler und Klindworth waren die Torschützen. In der Zwischenrunde, am 15. Februar auf der Camper Höhe, wartet mit Eintracht Immenbeck 1, FC Mulsum/Kutenholz, SuSV Heinbockel,TSV Apensen und die SG Lühe ein starkes Teilnehmerfeld auf unsere ü40 I. (M.S.)
 
 
 
Tore: Thomas Klindworth (3), Jörg Winkler (2), Olaf Giesa (3),
Team: Willi Gluth, Jörg Winkler, Thomas Klindworth, Jollo Horn, Frank Elfers, Günther Bargsten, Olaf Giesa und Manfred Schleßemann

 

 
   
 
 

 

TuS Harsefeld TSV Apensen
Sonntag, den 16.11.2008 9. Punktspiel

Deftige 0:5 Schlappe gegen den TSV Apensen

Spruch des Tages: "Heiligabend ist dieses Jahr am 24. "! Günther bei der Suche nach einem Termin für den Saisonabschluss.

 

Nichts zu holen gab es an diesem Tage für die ü40 I gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner. Die Apensener starteten furios. Bereits nach 6 Minunten hieß es 0:3. Ohne Gegenwehr ließ der TuS die Apensener kombinieren und die hatten augenscheinlich Spaß daran. Der überragende Spielmacher der Apensener, Klindworth, war nie in den Griff zu bekommen und schoss zudem auch noch das Tor des Tages. Eine scharfe Hereingabe verwandelte er mit der Hacke direkt aus 11 Metern unhaltbar für Will Gluth zum 0:2. Nach dem kurz darauf folgenden 0:3 war das Spiel praktisch entschieden. Obwohl sich die Harsefelder etwas von dem Druck der Anfangsminuten befreien konnten, blieb der Gast stets die tonangebende Mannschaft. Bis zur Pause gelangen allerdings beiden Teams keine weiteren Treffer mehr. Auch nach der Pause gelang es dem TuS nicht die Partie in den Griff zu bekommen. Apensen blieb stets gefährlich und ließ auch kaum Torchancen zu. Nur einmal gelang es den Grünweißen die Apensener Abwehr auszuspielen aber Frank Elfers, allein vor dem Tor stehend, vergab diese gute Chance überhastet. Anders die Apensener: Zwei erfolgreich abgeschlossene Konter nutzten sie eiskalt und erhöhten damit das Ergebnis auf 0:5. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Gäste. Trotz dieser derben Niederlage geht die ü40 I als Herbstmeister in die Winterpause. Apensen hat aber deutlich gezeigt, dass sie bei der Vergabe der Meisterschaft ein wichtiges Wort mitreden werden. (M.S.)
Tore: 0 : 1, 0 : 2, 0 : 3, 0 : 4, 0 : 5
Team: Willi Gluth, Günther Bargsten, Bernd Cordes, Frank Elfers, Jörg Winkler, Manfred Schleßelmann, Klaus Ehlers, Thomas Klindworth, Detlef Krickemeyer

 

 
 
 
 
 
 
 

 

TuS Harsefeld SG Himmelpforten/Hammah
Sonntag, den 9.11.2008 8. Punktspiel

Pflichtsieg gegen Hammah/Himmelpforten

Spruch des Tages: Als Jollo nach der Salbe fragte: "hast du etwa Phantomschmerzen?"
Ja, ja! Wer den Schaden hat ....!
 
TuS Harsefeld SG Himmelpforten/ Hammah II 7:1 (4:1)
SG Himmelpforten/ Hammah II SG Lühe 0:4
SG Lühe TuS Eiche Bargstedt 2:1
Buxtehuder SV TSV Eintracht Immenbeck 2:3
TSV Apensen TSV Wiepenkathen 1:4
 
Auch gegen Himmelpforten/Hammah ließ der TuS nichts anbrennen. Mit dem 8. Pflichtspielsieg in Folge unterstreichen die "Alten" des TuS Harsefeld ihre Anwartschaft auf den Titel in dieser Staffel. Bereits nach 6 Minuten hieß es 3:0. Thomas Klindworth, Manfred Schleßelmann und wieder Thomas Klindworth brachten die Harsefelder schon früh auf die Siegerstraße. Nach dieser schnellen Führung ließen die Harsefelder es dann etwas ruhiger angehen und der Gast aus Hammah übernahm das Spielgeschehen. Es dauerte auch nicht lange bis der Anschlusstreffer zum 3:1 fiel. Trotz leichter Überlegenheit der Gäste in dieser Phase war es wieder Thomas Klindworth, der den alten Abstand wieder herstellen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.
 
 
Nach dem Wechsel musste der TuS einige brenzlige Situationen überstehen ehe Frank Elfers einen Konter erfolgreich zum 5:1 abschließen konnte. Nun war der Widerstand der Hammaher gebrochen und Jollo konnte mit einem schönen Heber den Torwart zum 6:1 überwinden. Jörg Winkler stellte dann in den Schlussminuten mit seinem 17. Saisontreffer den Endstand zum 7:1 her. Am kommenden Sonntag geht es nun zum Spitzenspiel gegen den TSV Apensen. Die Herbstmeisterschaft ist den Harsefeldern aber nicht mehr zu nehmen. Nach der erneuten Niederlage von Apensen wird der Platz an der Sonne in diesem Winter dem TuS gehören. (M.S.)
Tore: 1:0 Thomas Klindworth, 2:0 Manfred Schleßelmann, 3:0 Thomas Klidworth, 3:1, 4:1 Thomas Klindworth, 5:1 Frank Elfers, 6:1 "Jollo" Horn, 7:1 Jörg Winkler
Team: Willi Gluth, Wilhelm Hilz, Günther Bargsten, "Jollo" Horn, Bernd Cordes, Frank Elfers, Jörg Winkler, Manfred Schleßelmann und Thomas Klindworth

 

 
 
 

 

 
 

 

TuS Harsefeld TSV Eintracht Immenbeck
Sonntag, den 2.11.2008 7. Punktspiel

Klarer Sieg auch gegen Immenbeck

TuS Harsefeld TSV Eintracht Immenbeck 5:2 (0:1)
TSV Eintracht Immenbeck SG Lühe 3:1
TuS Eiche Bargstedt SG Bliedersdorf/ Horneburg 4:3
Buxtehuder SV TSV Wiepenkathen 2:4
SG Bliedersdorf/ Horneburg TSV Apensen 2:1
 
Die Erste tat sich anfänglich schwer gegen einen keineswegs starken Gegner. Das Spiel plätscherte zunächst nur so dahin. Die Harsefelder wollten nicht und die Immenbecker waren nicht in der Lage dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Die wenigen Torchancen wurden zudem auch noch leichtfertig vergeben. Abspielfehler und Unkonzentriertheiten prägten in dieser Phase das Spiel. Ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze der Harsefelder führte dann auch zum überraschenden Führungstreffer der Immenbecker. Der daraus resultierende Freistoss, flach und platziert geschossen, schlug unten rechts am verdutzten Torhüter Willi Gluth vorbei im Netz ein. In der
Folgezeit wollte kaum etwas gelingen und so ging man mit einem 0 :1 in die Halbzeitpause. Jörg Winkler fand dann augenscheinlich die richtigen Worte und ging auch gleich mit gutem Beispiel voran. Sein Tor zum Ausgleich brachte dann die endgültige Wende. Plötzlich lief das Spiel der Harsefelder wieder gewohnt kombinationssicher und die Tore waren dann nur noch eine Frage der Zeit. Jörg Winckler, Günther Bargsten und Manfred Schleßelmann brachten die Grünweißen mit 4 :1 in Führung, die wiederum Jörg Winkler sogar auf 5 : 1 ausbauen konnte.
 
 
In den Schlussminuten mussten die Harsefelder dann noch ein zweites Gegentor hinnehmen, als die Konzentration angesichts der klaren Führung wieder etwas nachließ. Mit dem 7. Sieg im 7. Spiel steht der TuS nach der überraschenden Niederlage von Apensen in Bliedersdorf (1:2) nun unangefochten und weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. (M.S.)
 
Jörg Winkler beim Torschuss
Tore: 1:0 Thomas Klintworth, 2:0 Manfred Schleßelmann, 3:0 Thomas Klindworth, 3:1, 4:1 Thomas Klindworth, 5:1 Jörg Winkler, 5:2
Team: Willi Gluth, Günther Bargsten, Bernd Cordes, Wilhelm Hilz, Manfred Schleßelmann, Dieter Ropers, Jorg Winkler und Thomas Klindworth

 

 

 

 
 
 

 

TSV Wiepenkathen TuS Harsefeld
Freitag, den 24.10.2008 6. Punktspiel

Sechster Sieg in Folge für die erste Ü40

TSV Wiepenkathen TuS Harsefeld 2:3 (2:1)
TSV Apensen Buxtehuder SV 3:1
TSV Eintracht Immenbeck SG Lühe 3:1
SG Lühe TSV Wiepenkathen 2:6
SG Bliedersdorf/ Horneburg Buxtehuder SV 3:3
Auch in Wiepenkathen konnten die Harsefelder ihre makellose Bilanz verteidigen. Die Bedingungen in Wiepenkahten waren mehr als ungewöhnlich. Anstoß um 20:15 Uhr, Nieselregen und ein Flutlicht, dass nur mit sehr viel Wohlwollen so zu nennen ist. So war es nicht verwunderlich dass die Harsefelder zunächst mit den Umständen weniger gut zurecht kamen als der Gastgeber. Wiepenkahten gehörten die ersten 15 Minuten des Spiels. Mit schnellen Kontern und gefährlichen Weitschüssen brachten sie den TuS ein ums andere Mal in Verlegenheit. Trotzdem benötigten sie die tatkräftige Unterstützung unsrer Mannschaft, um den Führungstreffer zu erzielen. Bernd Cordes war es, der einen Torschuss der Gastgeber unhaltbar für Willi Gluth ins Tor lenkte. Auch das 0 :2 fiel durch ein Eigentor. Der Ball prallte unglücklich vom Pfosten an den Hinterkopf des am Boden liegenden Torwarts und von dort ins Tor. Obwohl beide Tore durch Harsefelder erzielt wurden entsprach das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt dem Spielverlauf. Erst danach wachten die Grünweißen auf und kamen auch zu einigen gefährlichen Torchancen, die durch einen herrlichen Distanzschuss von Jörg Winkler dann auch zum Anschlusstreffer führte. Mit diesem Ergebnis ging es zum Pausentee. Der muss es in sich gehabt haben, denn danach spielte nur noch der TuS und wieder war es Jörg Winkler, der den Keeper aus Wiepenkathen überwinden konnte. Die Harsefelder erspielten sich in der Folgezeit mehrere gute Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am guten Torhüter der Gäste. Eine wunderschöne Kombination brachte dann die Entscheidung. Thomas Klintworth bediente den an der Mittellinie lauernden Wilhelm Hilz mustergültig, so dass Wilhelm völlig unbedrängt auf das gegnerische Tor zulaufen konnte und den Ball platziert am Torwart vorbei einnetzte. Ein kurzes Aufbäumen der Wiepenkathener überstanden die Harsefelder mit viel Einsatz und einem überragenden Willi Gluth. Ein am Ende verdienter 3 : 2 Sieg für die 1. ü40 des TuS Harsefeld. (M.S.)
Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Jörg Winkler, 2:2 Jörg Winkler, 2:3 Wilhelm Hilz
Team: Willi Gluth, Rainer Brunsen, Bernd Cordes, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Dieter Ropers, Manfred Schleßelmann, Thomas Klindworth und Wilhelm Hilz

 

 
  
 
 
 

 

SG Bliedersdorf/Horneburg TuS Harsefeld
Sonntag, den 5.10.2008 5. Punktspiel

Die Erste Ü40 konnte auch ihr 5. Spiel gewinnen

SG Bliedersdorf/ Horneburg TuS Harsefeld 2:5 (1:3)
SG Himmelpforten/ Hammah II SG Bliedersdorf/ Horneburg 6:2
Gegen Bliedersdorf reichte bei strömenden Regen eine durchschnittliche Leistung für einen deutlichen 5 : 2 Sieg. Willi Gluth verschoss zudem noch einen 8 Meter. Die Harsefelder nahmen das Heft sofort in die Hand und hatten auch gleich zu Beginn mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Allein Klaus Ehlers konnte den Ball mehrmals in aussichtsreicher Position nicht über die Linie bringen. So dauerte es 15 Minuten bis Manfred Schleßelmann die erlösende Führung erziehlen konnte. Thomas Klindworth und Jörg Winkler legten nach, ehe Bliedersdorf bei einen ihrer seltenen Angriffe zum überraschenden Anschlusstreffer kommen konnte. So ging es mit 3 : 1 für uns in die Halbzeitpause. Nach der Pause erhöhten erneut Jörg Winkler und Bernd Wollert zum sicheren 5 : 1 Vorsprung. Am Ende stand es 5 : 2 für uns und damit steht der TuS wieder auf Platz 1 der Tabelle.
Tore: 1:0 Manfred Schleßelmann, 2:0 Thomas Klindworth, 3:0 Jörg Winkler, 3:1, 4:1 Jörg Winkler, 5:1 Bernd Wollert, 5:2
Team: Willi Gluth, Hans-Jürgen Horn, Bernd Wollert, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Thomas Klindworth, Klaus Ehlers, Manfred Schleßelmann und Rainer Brunsen

 

 

 
 
 
 

 

BSV Buxtehude TuS Harsefeld
Samstag, den 27.9.2008 4. Punktspiel

Der ersten Ü40 gelingt ungefährdeter Sieg

BSV Buxtehude TuS Harsefeld 1:9 (1:4)
TSV Apensen SG Lühe 6:1
SG Himmelpf./Ham SG Bliedersd./Horneb. 6:2
TSV Eintr.Immenbeck TuS Bargstedt 12.10.
TSV Wiepenkathen spielfrei  
Auch nach dem Spiel blieb die erste Mannschaft der Ü40 verlustpunkfrei. Der BSV war in keiner Phase des Spieles in der Lage, mit dem TuS mitzuhalten. Auch wenn man das 0:1 durch T.Klindworth noch einmal ausgleichen konnte, danach gab es nur noch Einbahnstraßenfußball. Über den 1:4 Pausenstand siegte man letztendlich deutlich mit 9:1.
Tore: Thomas Klindwort (3), Jörg Winkler (2), Günther Bargsten, Bernd Wollert, Klaus Ehlers, Jollo Horn
Team: Willy Gluth, Rainer Brunsen, Günther Bargsten, Bernd Wollert, Manfred Schleßel-mann, Hans-Jürgen Horn, Jörg Winkler, Klaus Ehlers, Thomas Klindworth

 

 
 
 
 
 
 

 

TuS Harsefeld SG Lühe
Sonntag, den 14.9.2008 3. Punktspiel

Drittes Spiel, dritter Punktspielsieg für die erste Ü40

TuS Harsefeld SG Lühe 4:0 (1:0)
TSV Wiepenkathen SG Himmelpforten/Ham.II 5:5
TSV Apensen TuS Bargstedt 3:1
TSV Eintr.Immenbeck SG Bliedersdorf/Horne 2:4
BSV Buxtehude spielfrei  
Die Gäste aus Lühe konnten nur in der Anfangsphase mit dem TuS mithalten. Dann setzte sich immer mehr die reifere Spielanlage durch. Mitte der ersten Hälfte brachte H.J.Horn den TuS in Führung.
Nach dem Seitenwechsel ließ es sich H.J.Horn nicht nehmen, nach einem Foul an T.Klindworth, den fälligen Strafstoß zum 2:0 zu verwandeln. Ein sehenswertes Tor gelang auch J.Winkler. In Nachsetzen zieht er aus der zweiten Reihe ab und sein Schuss schlägt wie ein Strich im Kleinfeldtor ein. Den Schlusspunkt setzt T.Klindworth mit dem 4:0.
Tore: 1:0 Jollo Horn, 2:0 Jollo Horn (FE), 3:0 Jörg Winkler, 4:0 Thomas Klindworth
Team: Detlef Tomforde, Hans-Jürgen Horn, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Manfred Schleßelmann, Bernd Wollert, Klaus Ehlers, Thomas Klindworth

 

 
 
 
 
 
 

 

TSV Auetal TuS Harsefeld
Mittwoch, den 10.9.2008 2. Runde Niedersachsenmeisterschaft

Ü40 I ist im Kampf um die Niedersachsen-Meisterschaft frühzeitig ausgeschieden

TSV Auetal – TuS Harsefeld 3:2 SV Eintr.Wiefelstede – TV Bunde 5:2
VfB Schinkel – SV BW Langförden 2:7 FC Rastede – TuS Holtriem 6:2
SV Lilienthal/Falkenberg – VFL Stenum 5:3 RW Damme – SV Hellern 6:1
SV Kroge-Ehrendorf – SV Mörsen-Scharrend. 3:1 Delmenhorster TB – TV Loxstedt 1:3
SC Spelle-Venhaus – Vorwärts Nordhorn 6:1 TuS Heidkrug – TSV Ottersberg 2:4
Hannover 96 – DJK Langenhagen 9:1 TuS Leese – FC Sulingen 6:3
SV Oberkirchen – Fortuna Sachsenross 1:8 SV Sachsenhagen – TSV Havelse 7:1
TSV Gellersen – VSV Hedendorf/Neukl. 1:6 TuS Wustrow – FC Germania Parsau 5:2
FC Ahls-/Opperhausen – TSG Bad Harzbg 2:4 RW Cuxhaven – FC Mulsum/Kutenh. 1:2
TSV Eintr.Völkersen – SV Meißendorf 3:2 SV Küste – SV Teutonia Uelzen 2:7
TV Jahn Schneverdingen – TSV Bassen 3:1 SC Hainberg – SV Höckelheim 2:1
SV Olym. Braunschweig – TuS Essenrode 2:0 TSV Giesen – TSV Pattensen 2:8
Frei Tu Braunschweig – MTV Salzdahlum 1:2 VfB Peine – VfL Borsum 1:4
SV Gl.Gebhardshagen – TV Eintr.Veltenhof 3:1 SV Deinste – TSV Otterndorf 3:2

Das war Pech. Trotz überlegen geführtem Spiel, schied das Team nach 8m Schießen aus. Man geriet beim TSV Auetal früh in Rückstand. Ein direkt verwandelter Freistoß passte genau neben den Pfosten. Danach übernahm der TuS die Initiative und erspielte sich gute Torchancen. Leider konnte man sie nicht nutzen. Das Spiel schien bereits in der regulären Spielzeit verloren. Dann erzielte H.J.Horn mit einem Kopfball in allerletzter Minute doch noch den Ausgleich. Wie im Pokal üblich, folgte dann gleich das 8m-Schießen. Hierbei besaßen die Gastgeber die besseren Nerven und trafen zwei Mal, während für den TuS nur H.J.Horn erfolgreich war. Damit ist man in dieser noch jungen Saison nach dem Kreispokal, ein zweites Mal im 8m-Schießen gescheitert.

Tore: Jollo Horn (2)
Team: Willy Gluth, Mario Bordasch, Rainer Brunsen, Hans-Jürgen Horn, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Manfred Schleßelmann, Dieter Ropers, Thomas Klindworth

 

 

 
 
 

 

TuS Harsefeld TuS Eiche Bargstedt
Sonntag, den 31.8.2008 2. Punktspiel
Zweiter Sieg im zweiten Spiel
TuS Harsefeld – TuS Bargstedt 7:2 (2:1)
TSV Apensen – TSV Eintracht Immenbeck 4:1
BSV Buxtehude – SG Himmelpforten/Ham.II 4:1
SG Bliedersdorf/Horneb. – TSV Wiepenkathen 4:10
SG Lühe

spielfrei

Ähnlich, wie im ersten Spiel gegen Himmelpforten/Hammah brauchte die Ü40I auch gegen Bargstedt eine gewisse Anlaufzeit. Nach dem Rückstand wachte man dann aber auf und zwei Treffer von J.Winkler bedeuteten die Pausenführung. 

Nach dem G.Bargsten den Vorsprung nach dem Wechsel früh auf 4:1 ausbaute, war eine Vorent-scheidung gefallen. Bargstedt konnte zwar noch einmal verkürzen, dann zog unser Team durch weitere Treffer von J.Winkler, T.Klindworth und G.Bargsten jedoch unaufhaltsam auf 7:2 davon.

Tore: 0:1, 1:1 Jörg Winkler, 2:1 Jörg Winkler, 3:1 Günther Bragsten, 4:1 Günther Bargsten, 4:2, 5:2 Jörg Winkler, 6:2 Thomas Klindworth, 7:2 Günther Bargsten
Team: Detlef Krickemeyer, Rainer Brunsen, Bernd Cordes, Mario Bordasch, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Dieter Ropers, Thomas Klindworth

 

 
                

    
 
 

 

TuS Harsefeld SG Salzhausen/Garlsdorf
Mittwoch, den 27.8.2008 1. Runde Niedersachsenmeisterschaft
Ü40 I erreicht zweite Runde der Niedersachsenmeisterschaft
  2:1 TV Bunde – SC Dunum 3:1
TSV Grossenkneten - SV Eintr.Wiefelstede 1:4 TSV Ottersberg – FC AS Hachetal 6:1
TuS Holtriem – SV Friedrichsfehn 6:3 SG Giesselhorst-Hüllst. – Delmenh.TB 3:4
Stenum – FSV Westerstede 7:1 SC Spelle-Venhaus AS – Hagener SV 4:2
STV Barssel – SV RW Damme 3:7 SV Vorw.Nordhorn – FC Leschede AS 4:1
FC Rastede – Heidmühler FC 12:1 1.FC Nordenham – Heidkrug 2:3
SV SW Kr.-Ehrendorf – SV Holtinghausen 6:5 FC Sulingen – VfL Oythe 3:1
TuS Leese – TuS Garbsen 6:3 SG Bantorf/Wichringh. – HSV von 1896 0:13
TSV Havelse – TSV Hänigsen 9:4 SG Letter – TSV Pattensen 4:5
BSV Gleidingen – TSV Giesen 1:8 TSG Emmerthal – SV Obernkirchen 2:4
SV Sachsenhagen – ASC Nienburg 9:2 SV Höckelheim – FC 08 Boffzen 4:1
SV Meißendorf – SCB Langendamm 3:2 TSV Weyhe-Lahausen – SV Lilienthal/F 1:4
SC Kirch-/Westerweyhe – TSV Gellersen 1:4 TV Loxstedt – TSG Wörpedorf-G. 4:1
TSV Adendorf – TSV Auetal 2:5 Rot-Weiß Cuxhaven – TuS Güld.Stade 4:2
TSV Bassen – VSK Osterholz/Scharmb. 3:2 SV Teutonia Uelzen – MTV Soltau 8:3
TSV Winsen/L. – TV Jahn Schneverdingen 0:6 FC Germ.Parsau – VfL Wolfsburg 8:2
SV Löhnhorst – VSV Hedendorf/Neukloster 0:9 TuS Essenrode – Waggum 5:0
USI Wolfsburg – Olypia 2:3 TSG Bad Harzburg – TSV Schöppenst 7:1
SV Lengede – Freie Turner 0:6 TSV Hillerse – VfB Peine 1:4
Veltenhof – SV Gr.Lafferde 3:1 SV Alfeld – FC Ahlshausen/Opperh 0:3
FC Othfresen – GA Gebharsdhag. 6:8 VfL Borsum – SV Innerstetal 5:0
TSV Georgsdorf – VfB Schinkel 2:12 TSV Otterndorf – TuS Obenstrohe 3:2
TSV Fortuna/S. – SSV Penningsehl-Main. 9:0 SV Hellern – Heseper SV 5:2
FC Mulsum/Kutenholz- Rotenburger SV 6:5 TSV Völkersen spielfrei  

Nachdem sich die erste Ü40 als Kreispokalsieger für die erste Runde der Niedersachsenmeister-schaft qualifiziert hatte, traf man Zuhause auf die SG Salzhausen/Garlstorf. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie erzielte T.Klindworth Mitte der ersten Halbzeit die Harsefelder Führung. Die Gäste antworteten noch vor der Halbzeit mit dem Ausgleich.

Nach dem Wechsel setzte sich dann das abgeklärtere TuS Spiel durch und erneut T.Klindworth gelang mit seinem zweiten Kopfballtreffer das Siegtor.

In der zweiten Runde muss man nun am Mittwoch, den 10.9. beim TSV Auetal antreten. Mal schauen, was dort alles möglich ist?
Tore: 1:0 Thomas Klindworth, 1:1, 2:1 Thomas Klindworth
Team: Willy Gluth, Rainer Brunsen, Bernd Cordes, Günther Bargsten, Frank Elfers, Hans-Jürgen Horn, Klaus Ehlers, Dieter Ropers, Thomas Klindworth

 

 
 
 
 
 
 

 

TuS Harsefeld SV Ahlerstedt/Ottendorf
Donnerstag, den 21.8.2008 1. Pokalrunde
Pokalverteidiger ist in der ersten Runde ausgeschieden
TuS Harsefeld – SV Ahlerstedt/Ottend.
3:4 (1:1) SSV Hagen – Dollerner SC 3:2
TuS Güldenstern Stade – SV Deinste 6:3 MTV Elm – SG Bliedersdorf/Horneb. 4:3
SG Altkloster/Post Bux. – TSV Wiepenkath 2:3 NoKi in Action – SG Lühe 0:6
BSV Buxtehude – TuS Oldendorf 0:7 TuS Jork – ASC Cr.-Estebrügge 4:9
SV Drochtersen/A. – FC Wischhafen/D. 0:5 SV Burweg – TuSV Bützfleth 2:5
VfL Stade – SG Post Stade/Agathenb./Doll. 4:3 SuSV Heinbockel – SV Ottensen 11:0
TSV Apensen – FC Mulsum/Kutenholz 1:10 TuS Bargstedt – SG Himmelpf./Ham. 1:2
TSV E.Immenbeck – VSV Hedendorf/N 2:4    

In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatte der Gast Feldvorteile, der TuS aber die besseren Chancen. So war es nicht unverdient, dass T. Klindworth seine Farben in Front brachte. Aber die Freude währte nur kurz. Fast im Gegenzug fiel der Ausgleich. Ein A/O Stürmer wird von einem Distanzschuss so glücklich (für den TuS unglücklich) angeschossen, dass der Ball für den verdutzten Keeper unhaltbar im Dreieck landet. So wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause hatten beide Mannschaft Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen. So kam es zum 8m Schießen und dort hatte der Gast mehr Glück und zieht so in die nächste Runde des Kreispokals ein.
 
Tore: 1 : 0 Thomas Klindworth, 1 : 1
Team: Willy Gluth, Bernd Cordes, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Frank Elfers, Bernd Wollert, Klaus Ehlers, Dieter Ropers, Thomas Klindworth

 

 
 
 
 
                       
 

 

 SG Himmelpforten/Hammah TuS Harsefeld
Sonntag, den  8.2008 1. Punktspiel
1. Sieg der Neu(Alt)formierten ü40 I
 
SG Himmelpforten/Ham.II TuS Harsefeld 1:6 (0:1)
TSV Wiepenkathen TSV Apensen 4:6
TSV Eintracht Immenbeck BSV Buxtehude 2:0
TuS Bargstedt SG Lühe 4:5
SG Bliedersdorf/Horneburg spielfrei  
 
Spiel eins nach dem freiwilligen Abstieg kann als gelungen bezeichnet werden. Aber man tat sich zunächst schwer. Der zweiten der Spielgemeinschaft Himmelpforten/Hammah hatte sogar die große Chance zur Führung, scheiterte mit einem Strafstoß jedoch am TuS Keeper W.Gluth. J.Winkler konnte unser Team dann in Führung bringen und gleich nach der Pause erhöhte T.Klindworth auf 0:2. Noch gaben sich die Gastgeber aber nicht geschlagen. Man konnte sogar auf 1:2 verkürzen. Kurzzeitig wurde die Partie wieder spannend, dann zog der TuS jedoch auf 6:1 davon und erzielte einen verdienten Sieg. 
 
Tore: 0:1 Jörg Winkler, 0:2 Thomas Klindworth, 1;2, 1:3 Dieter Ropers, 1:4 Jörg Winkler, 1:5 Klaus Ehlers, 1:6 Jörg Winkler
Team: Willy Gluth, Bernd Cordes, Rainer Brunsen, Frank Elfers, Hans-Jürgen Horn, Jörg Winkler, Klaus Ehlers, Dieter Ropers, Thomas Klindworth

 

 

 
 
 

 

TuS Harsefeld VSV Hedendorf/Neukloster
Donnerstag, den 1.5.2008 Pokalendspiel
TuS Harsefeld ü40 überraschend Kreispokalsieger
Noch einmal konnten die Harsefelder Senioren an die großen Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Gegen den hohen Favoriten Hedendorf gelang im entscheidenden Achtmeterschießen die große Uberraschung.
Die Partie begann wie erwartet. Die Hedendorfen dominierten und gingen auch folgerichtig schnell in Führung, die kurze Zeit später sogar auf 0 : 2 ausgebaut wurde. Nur der gute Harsefelder Torhüter, Detlef Krickemeier, verhinderte in dieser Phase einen noch höheren Rückstand. Im Angesicht des sicheren Erfolges ließen die Mannen um Stefan Studer in der Folgezeit die Zügel jedoch etwas schleifen, so dass die Harsefelder zunehmend besser ins Spiel kamen. Der Anschlusstreffer war dann auch die logische Konsequenz. Nach einer unfairen Attacke im Strafraum entschied der Unparteiische auf Strafstoß, den Willi Müller sicher verwandeln konnte. Wer nun glaubte Hedendorf würde die Zügel jetzt wieder in die Hand nehmen, sah sich getäuscht. Trotz einiger gefährlicher Angriffe, konnten die Hedendorfer die Dominaz der ersten Halbzeit nicht wieder erlangen. Harsefeld kam nun auch einige Male gefährlich vor das Tor des Gegners und kam durch eine Standardsituation sogar zum Ausgleich. Bernd Wollert war es, der eine Freisstoß aus 20 Metern direkt ins Tor beförderte. Die nun völlig konsternierten Hedendorfer waren fortan nicht mehr in der Lage das Blatt noch zu wenden, so dass es in der regulären Spielzeit beim 2 : 2 unentschieden blieb. Im folgenden Achtmeterschießen setzte sich die Erfahrung gegen die "Jugend" durch und der anschließende Jubel kannte keine Grenzen. Die Schützen für Harsefeld waren: Bernd Wollert, Günther Bargsten, Willi Müller .... (M.S.)
 
stehend v.l.: Jollo Horn, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Andreas Schroten, Axel Stadie, Frank Elfers, Oswald Meyer, u.Reihe: Bernd Wollert, Detlef Krickemeyer, Rainer Brunsen, Willi Müller, Bernd Cordes
 
 
Bildergalerie: ü 40 Kreispokalsieger
 
Tore: 0 : 1 ( ), 0 : 2 ( ), 1 : 2 ( ), Willi Müller, 2 : 2 ( ) Bernd Wollert
Team: Jollo Horn, Günther Bargsten, Jörg Winkler, Andreas Schroten, Axel Stadie, Frank Elfers, Oswald Meyer, u.Reihe: Bernd Wollert, Detlef Krickemeyer, Rainer Brunsen, Willi Müller, Bernd Cordes

 

 

 
  

 

Nach oben