Navigation

Ü32 I Saison 2019/2020 Aktuell

Es gibt keine Termine heute.

 

 

 

 

 

 

 
Spielberichte für diese Mannschaft werden nicht mehr auf der HP veröffentlicht

 

 
TSV Eintracht Immenbeck SG Harsefeld/Apensen I
Freitag, den 25.10.2019 6. Punktspiel
3 Punkte gegen Immenbeck

Nach der bitteren Heimniederlage letzte Woche sollen nun die ersten 3 Punkte her. In den ersten 5 Spielen haben wir gegen die aktuellen Top 5 der Liga gespielt. Nun geht es zum Schlusslicht der Liga. Hier sind 3 Punkte Pflicht.

Das Spiel beginnt pünktlich um 20 Uhr. In er Anfangsphase läuft auf beiden Seiten noch nicht viel zusammen. Zwar haben wir mehr vom Spiel, aber wirkliche Torchancen aus dem Spiel heraus sind Mangelware. Nach ca. 13 Minute kommt der tödliche Pass vom Torwart. Frederik macht einen weiten hohen Abschlag durch die Mitte. Hier startet durch Lars durch. Der Immenbecker Verteidiger geht nur halbherzig ran, so dass Lars mit einem Kopfball den Ball am herausstürmenden Torwart ins Tor platzieren kann. Im großen Ganzen geht das 0:1 so in Ordnung.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bekommen wir das Spiel immer mehr in den Griff. Wir schaffen es Immenbeck schon früh anzugreifen und zwingen sie immer wieder ungenaue weite Pässe zu spielen. Auf der anderen Seite fehlt bei uns immer wieder die Genauigkeit bei den letzten Pässen. Ein Lattenkracher von Sven ist im dieser Phase die einzige gefährliche Aktion.

Wie es anders funktioniert zeigen wir durch einen schön herausgespielten Treffer in der 30 Minute. Auf der rechten Seite wird der Ball erobert und plötzlich geht es zu schnell für die Immenbecker. Jurie bekommt an der Seitenlinie den Ball. Spielt ins Zentrum auf Sebastian, der steckt für den aufgerückten Verteidiger Jörg durch, welcher von der Grundlinie auf Lars flankt. Diese Chance lässt sich Lars nicht nehmen und macht seinen zweiten Doppelpack. Nach dem Anstoß erobern wir direkt den Ball. Jurie bekommt auf der rechten Außenbahn die Kugel und kann von der Grundlinie aus Flanken. Im Zentrum findet die Flanke Ronny, welcher ohne Probleme das 0:3 macht. Somit wurde das Spiel innerhalb von 2 Minuten entschieden.

Die Zweite Halbzeit beginnt mit einer Druckphase der Immenbecker. Zu wirklichen Torchancen kommen sie aber nicht. Endgültig den Deckel drauf macht schließlich Marcel. Freistoß aus ca. 35 Metern zentral vor dem Tor. Kurz ausgeführt auf Lars. Drei gegnerische Verteidiger greifen Lars an, was dazu führt, dass Marcel in der Mitte völlig frei ist. Dieser bekommt auch den Ball und kann aus 12 Metern locker einnetzen.

Jurie hat noch eine Großchance zum 5:0, scheitert aber nur knapp am herausstürmenden Torwart. Schließlich gelingt den Immenbeckern noch der Ehrentreffer. Ein strammer flacher Freistoß aus spitzem Winkel, der ins flache, lange Eck geht.

Somit ist der erste Dreier der Saison in trockenen Tücher. Am nächsten Mittwoch gibt es eine Wiederholung im Pokal. (S.K.)

Tore:  9 Lars Borgert 0:1 (13.Min), 0:2 (30.Min), 8 Ronny Schubert 0:3 (31.Min),7 Marcel Schiebold 0:4 (45.Min), 1 : 4 (53.Min)
Team: 01 Frederic Maupomme, 02 Frank Hausschild, 03 Jörg Dammann 04 Mirko Panten, 05 Björn Schlichtmann, 06 Sebastian kraczko, 07 Marcel Schiebold, 08 Ronny Schubert 09 Lars Borgert, 10 Sven Meyer, 11 Jurie Beitsch

 

 
VfL Güldenstern Stade SG Harsefeld/Apensen I
Freitag, den 27.09.2019 4. Punktspiel
Beim 2 : 6 keine Chance gegen den Spitzenreiter 
Bericht liegt nicht vor. Statistik wird nicht weiter geführt
Tore:  
Team:  

 

 
SV Ahlerstedt/Ottendorf SG Harsefeld/Apensen I
Freitag, den 20.09.2019 3. Punktspiel
0 : 3 Niederlage auch gegen A/O
Bericht liegt nicht vor. Statistik wird nicht weiter geführt
Tore:  
Team:  

 

 
SG Harsefeld/Apensen I VSV Hedendorf/Neukloster
Freitag, den 06.09.2019 2. Punktspiel
Klare 0 : 4 Niederlage gegen den VSV Hedendorf/Neukloster
Bericht liegt nicht vor, Satistik ergänzt
Tore: 0 : 1 (16.), 0 : 2 (18.), 0 : 3 (46.), 0 : 4 (70.)
Team: Frederic Maupomme, Mirco Panten, Sebastian Kraczko, Jan Born, Björn Schlichtmann,  Marcel Schiebold, Rony Schubert, David Gehrke, Paul Löwen, Sven Meyer, Rene Sips, Karl Dammann, Christian Eydamm, Torsten Wansart

 

 
SG Harsefeld/Apensen I FC Oste/Oldendorf
Freitag, den 23.8.2019 1. Punktspiel
Abwehrschlacht in Apensen

Nach der Sommerpause empfangen wir mit Oste/Oldendorf unseren ersten Gegner. Das Spiel wird pünktlich um 20 Uhr auf Grant angepfiffen.

Oste/Oldendorf ist von Beginn an die optisch überlegenere Mannschaft. Aber dies nur bis ca.30 Meter vor unserem Kasten. Den ersten Abschluss hat nach ca. 10 Minuten dann auch Oste/Oldendorf. Ein Fernschuss, der gut und gerne 5 Meter am Tor vorbei geht. Viel mehr Gefahr kann Oste im Verlauf der ersten Halbzeit auch nicht ausstahlen. Zahlreiche Fernschüsse, die allesamt am Tor vorbeigehen und viele ungenaue Flanken. Frederic wurde in der 1. Halbzeit kein einziges Mal gefordert. Lediglich bei Ecken kann Oste/Oldendorf durch seine großen und kopfballstarken Mittelfeldspieler Gefahr entwickeln.

Auf der anderen Seite machen wir das, was wir am besten können. Beton anrühren und gefährliche Nadelstiche setzten. Der erste Torschuss kommt dann von Sebastian, der kurz zuvor für den verletzten Björn Böttcher eingewechselt wurde. Nach einer kurzen Ballstafette mit Sven kommt Sebastian aus gut 30 Metern zum Abschluss, verzieht den Schuss aber deutlich.

Die wohl beste Chance der ersten Halbzeit hatte Jan Born per Kopf. Nach einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld kommt Jan am Elfer zum Kopfball. Der gegnerische Torwart kann diesen Kopfball gerade so über die Latte lenken.

In der zweiten Halbzeit verlagern sich die Spielanteile immer mehr zu Gunsten von Oste/Oldendorf. Unsere Defensive lässt aber weiterhin keine klaren Chancen zu. Ausnahme ist ein Schuss aus ca.10 Metern, den Frederic mit einer Parade entschärfen kann. Kurz vor Schluss hatten wir sogar die große Chance den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Nach einem Ballgewinn schalten wir schneller als der Gegner und können eine Konter setzten. Jan wird auf der rechten Seite bedient und kann frei auf den Torwart zulaufen. Acht Meter vor dem Torwart, aus etwas spitzem Winkel, zieht Jan ab. Der Torhüter kann den Ball nur nach vorne abklatschen lassen, so dass es noch zu einer gefährlichen Nachschusssituation kommt. Leider geht auch dieser vorbei. Ein Sieg für uns wäre wohl auch zu viel des Guten gewesen. (S.K.)

Tore: keine
Team: 01 Frederic Maupomme, 02 Frank Hausschild, 03 Jörg Dammann, 04 Jan Born, 05 Björn Schlichtmann, 06 Mirco Panten, 07 Rony Schubert, 08 Björn Böttcher, 09 Kai Spiwoks, 10 Sven Meyer, 11 Jurie Beitsch

							

 

 

Nach oben