Navigation

Saison 2014/2015

 

00:01:00: Geburtstag Frank Grundmann

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kader Saison

2014 / 2015

Zum Öffnen des Portraits auf das Bild klicken.

Ein Formular zur Abgabe des Portraits unter nachfolgenden Link:

Nr. Name Portrait Einsätze Tore
1 Thomas Breas 3  
2 Matthias Corleis    
3 Jörg Dammann 2  
4 Karl Dammann 5  
5 Christian Depper 1  
6 Lars Detje    
7 Nils Drechsel 1  
8 Sven Ehlers    
9 Christian Eydam 4  
10 C. Falk 2  
11 Matthias Fitschen 6 3
12 David Gehrke 1  
13 Michael Haase    
14 Frank Hauschild 6  
15 Timo Heitmann 6 3
16 Christian Hinck    
17 ? Hoffmann    
18 Gerrit Kandora 1  
19 Kalle Kerst    
20 Hartmut Kröger 2  
21 Paul Löwen 2 3
22 Frederic Maupomme 4  
23 Sven Meyer 4  
24 Bernd Moje 6  
25 Mirko Panten 6  
26 Eric Plaga    
27 Andreas Petersen 4  
28 Markus Rennert 4  
29 Björn Schlichtmann 5 1
30 Christian Schwartau    
31 Kay Spiwoks 1  
32 Dennis Tanke 4  
33 Danilo Vorwerk    
34 F. Wolfert 3 1
35 Olaf Buntrock 1  
36 Graf 3 1
37 Böttcher 1 1

Statistik wird nicht weiter geführt

 

  

 

         Mannschaftsfoto 2013             

 

 

hinten v.l. Marko Nitsch, Mirko Panten, Christian Eydam, Frank Hauschild , Bernd Moje, Andreas Petersen, Michael Haase

unten v.l. Karl Dammann , Sven Meyer, Timo Heitmann, Ingo Matthees, Björn Schlichtmann, Paul Löwen

 

 

 

 

                     Mannschaften der Kreisliga             

 

 


TuS Güldenstern Stade SG Harsefeld/Apensen
FC Oste/Oldendorf I
SV Ahlerstedt/Ottendorf
TuS Eiche Bargstedt
 
 
 
SG Himmelpforten/Hammah SG Ottensen/Immenbeck SV Deinste VSV Hedendorf/Neukloster SG Niederelbe

  
       
FC Oste/Oldendorf II        

 

 

 

                     Torschützenliste 2014 / 2015           
Stand 21.11.2014

 

1 Löwen 3
1 Heitmann 3
1 Fitschen 3
2 Wolfert 1
2 Schlichtmann 1
2 Graf 1
2 Böttcher 1
    
    
     

Es fehlen div Spielberichte. Statistik wird daher nicht weiter geführt

 


                     Tabelle 2014 / 2015             

 

Ausgabe des Wettbewerbs – Einbindung im -Bereich deiner Website:
 
Ausgabe des Wettbewerbs – Einbindung im -Bereich deiner Website:
 

 


 

                     Spielberichte 2014 / 2015             

 



 

 

 

 
 
SG Ottensen/Immenbeck SG Harsefeld/Apensen 
Mittwoch den 10.6.2015 18. Punktspiel
Niederlage auch im letzten Saisonspiel
Auch das letzte Spiel der Saison gegen Ottensen/Immenbeck konnte die Ü32 der Spielgemeinschaft nicht gewinnen. Wieder begann man stark und kam
 durch Paul Löwen auch zu 2 Treffern. Nur einer wurde allerdings anerkannt, da der Gegner beim zweiten Treffer so lautstark wegen Abseits protestierte,
 dass der Schiedsrichter ein einsehen hatte. Durch einen Sonntagsschuss kam dann Ottensen zum Ausgleich. Während die Gäste nun immer besser ins 
Spiel fanden, lief bei Apensen/Harsefeld nicht mehr viel zusammen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Spieler aus Ottensen dann wenig Mühe,
 zu weiteren Treffern zu kommen. Zum Ende des Spiels wachte H/A dann wieder auf und erspielte sich selbst ein paar Chancen.  

Wieder zeigte die SG, dass sie mit den Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld auf Augenhöhe mitspielen kann. Aber wieder zeigte man das nur in einer
 Hälfte des Spiels. Das spiegelt die gesamte Rückrunde wieder. Hier muss man in der nächsten Saison ansetzen, will man nicht wieder um die Rote Laterne
 mitspielen.(C.E.)
 

Tore:   3 1:0 Löwen, 27 1:1, 29 1:2, 32 1:3, 42 1:4, 55 1:5

Team:  Drechsel, Schlictmann, Hauschild, Panten, K Dammann, Fitschen, Eydam, Spiwoks, Meyer, Ehlers, Löwen, Heitmann, Moje, Rennert
 

 

 

 

 

 
 
 
AHSG Altes Land SG Harsefeld/Apensen 
Mittwoch den 27.5.2015 16. Punktspiel
Niederlage beim Tabellennachbarn

										
Am Mittwoch den 27.05. war die SG zu Besuch im Alten Land, leider wieder ohne etwas Zählbares mitzunehmen. Die erste Halbzeit verlief recht
ausgeglichen, aber nur der Gastgeber konnte einen Treffer erzielen. Bis zur Pause war also alles noch offen, doch direkt nach Wiederanpfiff der nächste
Gegentreffer. Der gegnerische Stürmer wurde in abseitsverdächtiger Position angespielt und alle inklusive Angreifer warteten auf den Pfiff des
Schiedsrichters. Nachdem dieser aber ausblieb, musste der Altländer nur noch an Nils im Tor vorbei. Den Ball konnte er noch am Torwart vorbeilegen,
blieb selbst aber an ihm hängen. Der Schiedsrichter hatte seine Pfeife wiedergefunden und zeigte auf den Elfmeterpunkt.
 
Danach rissen die Altländer das Spiel immer mehr an sich und kamen noch zu 3 weiteren Treffern. Die SG selbst hatte auch noch 2 gute Möglichkeiten,
die aber nicht genutzt werden konnten. Insgesamt war die Niederlage verdient, in Höhe ist sie aber um 2 - 3 Tore zu hoch ausgefallen. (C.E.)

Tore:  10. 1:0, 38. 2:0, 58. 3:0, 62. 4:0, 69. 5:0

Team:  Drechsel, J Dammann, Kandora, Meyer, K Dammann, Panten, Eydam, Kröger, Fitschen, Löwen, Ehlers, Schlichtmann, Rennert, Moje

 

 

 

 

 
 
TuS Eiche Bargstedt SG Harsefeld/Apensen 
Mittwoch den 29.4.2015 14. Punktspiel
Knapper Sieg gegen den Tabellenletzten

										
Aufgrund des Feiertags am Freitag musste die Ü32 der Spielgemeinschaft diese Woche schon am Mittwoch zum Auswärtsspiel beim Schlusslicht aus
Bargstedt ran. Abermals musste das Trainergespann auf mehreren Positionen umstellen. Trotzdem gehörte die Anfangsphase wieder den Spielern aus
Apensen und Harsefeld. Harry Kröger, nach längerer Pause wieder zurück,gelang auch gleich ein Einstand nach Maß. Nach einer Flanke kann der Torhüter
den Ball nicht festhalten und Harry kann einnetzen. Nicht viel später nimmt er dann eine lange Flanke direkt und schießt volley aus kurzem Winkel ins Tor.
Auch danach bestimmt Harsefeld/Apensen das Spiel und kann sich einige Chancen erspielen. Was zählbares springt dabei leider nicht heraus.
 
Stattdessen bekommt dann Bargstedt nach ungeschickter Abwehraktion einen Freitstoß direkt vorm Strafraum und verwandelt diesen unhaltbar direkt mit
dem Pausenpfiff. Durch den Anschlusstreffer bekam Bargstedt in zweiten Hälfte Oberwasser und riss das Spiel an sich. Bei der SG kam der aus den
Vorwochen bekannte Bruch ins Spiel. Das Selbstvetrauen war weg und man verlor schnell die Bälle. In dieser Phase konnte man nur mit Glück, sehr viel
Kampf und einem gut aufgelegtem Krickemeyer die Führung behaupten. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit konnte man sich wieder selbst ein paar
Chancen erspielen. So kam Graf an der Strafraumgrenze frei zum Schuss, der Ball strich allerdings knapp über das Tor. Noch enger machte es Wolfert,
als er eine wunderbare Flanke nur gegen die Latte köpfte.
 
So blieb es weiter spannend. Dann kurz vor Schluss doch noch die Entscheidung durch einen Konter. Graf setzt sich schön durch und legt im Strafraum
quer auf Löwen, der souverän einschiebt. Damit war das Spiel entschieden. .(C.E.)

Tore:  11. 0:1 Kröger 18. 0:2 Kröger 35. 1:2 69. 1:3 Löwen

Team: Krickemeyer, Eydam, Kandora, Schlichtmann, Dammann Karl, Graf, Fitschen. Spiwoks, Wolfert, Kroger, Löwen, Dammann Jörg

 

 

 

 

 
 
SG Deinste/Hagen SG Harsefeld/Apensen 
Freitag den 17.4.2015 13. Punktspiel
Ähnliches Spiel wie in der Vorwoche

										
Letzten Freitag ging es gegen den Tabellendritten aus Deinste. In der ersten Halbzeit war es allerdings die Spielgemeinschaft aus Harsefeld und Apensen
die wie eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel spielte. Nach einem Blitzstart folgte das erste erste Tor schon nach 2 min durch Graf, der nach
schönem Querpass keine Mühe hatte, den Ball über die Torlinie zu drücken.
 
Nicht viel später nach ähnlichem Spielzug  das 2:0 durch Ehlers. Deinste kam in dieser Phase nicht zu Offensivaktionen, erzielte aber trotzdem nach einer
Ecke den Anschlusstreffer. Unbeeindruckt spielt man weiter nach vorne und kam durch einen Freistoß zum 3:1. Petersen legte kurz ab auf Fitschen, der den
Ball mit voller Wucht ins Tor hämmert.
 
Ebenfalls durch einen Freistoß verkürzt Deinste jedoch wieder den Vorsprung auf ein Tor. Kurz vor der Halbzeit dann noch der bittere Ausgleich, als sich der
in die Abwehr gerückte Eydam übertölpeln läßt. Das war auch die einzige Chance, die sich Deinste bis dahin aus dem Spiel heraus erarbeiten konnte.
 
 
Wie in der Vorwoche zeigte die SG nach der Halbzeit wieder ihr anderes Gesicht. Durch die vergebene Führung schien das Selbstvertrauen verloren.
Deinste war nun die spielbestimmende Mannschaft und kam zu mehreren Chancen. Die erste Tor fiel jedoch wieder nach einer Standardsituation.
 
Nach einem Freistoß wird der Ball ins Tor gestochert.Und damit nicht genug. Nach Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Abwehr auch noch das 5:3.
 
 
Aufgrund der Leistung in der zweiten Halbzeit ohne echte Torchance geht die Niederlage leider in Ordnung. Die häufigen Umstellungen in der Aufstellung
bringen einfach keine Stabilität in die Mannschaft. Besserung leider nicht in Sicht.(C.E.)

 

Tore:  1:0 Graf (3.), 2:0 Ehlers (5.), 2:1 (10.), 3:1 Fitschen (15.), 3 ::2 (25.),  3:3 (33.), 3:4 (57.), 3:5 (66.)

Team: N. Drechsel, G Kandora, C Eydam, O Buntrock, B Schlichtmann, S Graf, M fitschen, K Spiwoks, P Löwen, S Ehlers, A Petersen, B Böttcher, B Moje

 

 

 

 

 
 
 
AdoHoWi SG Harsefeld/Apensen 
Freitag den 17.4.2015 13. Punktspiel
Knappe NIederlage in Agathenburg

										
Personell gut aufgestellt reiste die SG zum Tabellennachbarn von der AHSG AdoHoWi. Man hatte sich viel vorgenommen und fand zu Beginn auch
gleich gut ins Spiel. Nach wenigen Minuten bekam Paul Löwen in Höhe der Mittellinie den Ball, konnte sich gegen 4 Gegner durchsetzen und
spitzelte den Ball am Torwart vorbei zum 1:0. Die Führung hielt jedoch nicht lange denn die Agathenburger trafen nicht viel später zum
Ausgleich. Gegen Mitte der ersten Halbzeit traf Mirko Panten nach schöner Flanke von Paul zur erneuten Führung für Harsefeld/Apensen. Aber
auch diese Führung hielt nicht lange, da sich fast im direkten Gegenzug eine verunglückte Flanke ins lange Eck senkte. Mit diesem
Spielstand ging es auch in die Pause.
 
Nachdem man in der ersten Hälfte das aktivere Team war, baute man in der zweiten Hälfte doch etwas ab. Trotz einiger guter Offensivaktionen,
wie einem Pfostenknaller von Sven Meyer, ging dieses mal AdoHoWi in Führung. In der Schlussphase warf die SG nochmal alles nach vorne. So
kam es auch zu 2 elfmeterverdächtigen Szenen, die der Schiedsrichter allerdings großzügig laufen ließ. Als bei einem Konter der
Agathenburger ein Spieler im Strafraum zu Fall kam, zögerte der Schiri nur kurz mit der Elfmeterentscheidung. Die folgende 4:2-Führung sorgte
für einigen Unmut bei den Spielern aus Apensen und Harsefeld. Trotzdem gab man sich nicht auf und so konnte man nach Flanke von Eydam, die
wiederum durch Paul mustergültig verwertet wurde, noch auf 3:4 verkürzen. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. (C.E.)

 

Tore:  0 : 1 ( ) Paul Löwen, 1 : 1 ( ), 1: 2 (20.) Mirko Panten, 2 : 2 (22.),  3 : 2 ( ), 4 : 2 ( ), 4 : 3 Paul Löwen

Team: Drechsel, Panten, J Dammann, Meyer, K Dammann, Schlichtmann,  Fitschen, Petersen, Eydam, Löwen, Moje, Hauschild, Wolfert, Rennert

 

 

 

 

 
 
SG Ottensen/Immenbeck SG Harsefeld/Apensen 
Freitag den 21.11.2014 9. Punktspiel
Ü32 verliert 1 : 4 gegen Ottensen/Immenbeck

										

Bericht liegt nicht vor

 

Tore:  (12.) 1:0, (28 .) 2:0, (32.) 3:0, (44.) 4:0, (65.) 4:1 Böttcher

Team: Drechsel, Panten, J Dammann, Meyer, K Dammann, Schlichtmann, Tanke, Fitschen, Petersen, Kröger, Löwen, Moje, Böttcher, Heitmann

 

 

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen  TuS Eiche Bargstedt
Freitag den 14.11.2014 7. Punktspiel
Siegesserie der Ü32 setzt sich fort

										

Gegen den Tabellennachbarn aus Bargstedt gab es einen ungefährdeten Heimsieg. Nach relativ ausgeglichener Anfangsphase fiel das 1:0 nach einer

Standardsituation. Nach einer Ecke schießt Timo den Ball unter die Latte. Weil Stefan den Ball vorher aus kurzer Distanz an den Arm bekommen und dies

auch gegenüber dem Gegner und Schiedsrichter eingeräumt hatte, gab es heftige Proteste der Bargstedter Spieler. Das Tor wurde trotzdem gegeben.

In der Folge konnte sich die SG eine Feldüberlegheit mit einigen Möglichkeit erarbeiten, ohne jedoch wirklich zwingende Chancen zu schaffen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man sehen, dass das 1:0 der Mannschaft mehr Sicherheit gibt. Es gab einige gute Situationen für den Gastgeber,

allerdings wurde das nächste Tor von Timo wegen Abseits nicht anerkannt. In der 58.min dann ein Einwurf von Bernd auf Mathias, der mit einer Drehung

den Gegner abschüttelt und aus 30m direkt mit links abzieht und den Ball im Tor versenkt. Traumtor!

Nur kurze Zeit später wird dann Dennis unfair im Strafraum gestoppt und der Schiedsrichter zeigt zu recht auf den Elfmeterpunkt. Mathias läßt sich die

Chance zum Doppelpack nicht entgehen und schiebt in der 61.min souverän Endstand ein. (C.E.)

 

Tore:  1 : 0 (26.) Heitmann, 2 : 0 (58.). 3 : 0 (61,) Fitschen

Team: Maupome,, Panten, Wolfert, Fitschen, Jörg Dammann, Graf, Heitmann, Moje; Meyer, Petersen, Schlichtmann; Tanke, Björn

 

 

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen  AHSG AdoHoWi
Freitag den 7.11.2014 6. Punktspiel
Erster Sieg - 8 : 4 gegen AHSG AdoHoWi
Ü32 bewies Moral. Nach 1 : 3 Rückstand noch 8 : 4 gewonnen. 

Kein Bericht geliefert

 

Tore: 8. 1:0 Heitmann, 10. Fitschen Pfosten, 12. Graf Latte, 16. 1:1, 17. 1:2, 19. 1:3, 25. 2:3 Löwen, 33. 3:3 Heitmann, 35. 4:3 Fitschen, 39. 5:3 Löwen, 50. 6:3 Graf, 57. 7:3 Löwen, 59. 8:3 Schlichtmann, 63. 8:4

Team: Maupome, Hauschild, Panten, Meyer, Dammann, Fitschen, Graf, Petersen, Schlichtmann, Heitmann, Löwen, Breas, Rennert, Moje

 

 

 

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen  FC Oste/OLdendorf
Freitag den 31.10.2014 5. Punktspiel
1 : 4 Heimniederlage gegen Oste/Oldendorf
Bericht liegt nicht vor

 

Tore:  ????

Team:  ????

 

 

 

 

 
 
SG Harsefeld/Apensen  AHSG Altes Land
Freitag den 17.10.2014 4. Punktspiel
Deftige 0 : 6 Niederlage gegen die SG Altes Land
Bericht liegt nicht vor

 

Tore: 

Team: ?????

 

 

 

 
SG Deinste/Hagen SG Harsefeld/Apensen 
Freitag, den 10.10.2014 3. Punktspiel
Unglückliche 0:2-Niederlage in Unterzahl
Mit 10 etatmäßigen Spielern trat die SG beim Tabellenzweiten in Deinste an. Mit dem lange nicht mehr aktiven Betreuer 
Frank Hauschild  (der Zweite) konnte die Partie wenigstens mit 11 Mann beginnen. Die Notelf zeigte trotzdem die 
wahrscheinlich beste Saisonleistung in dieser Spielzeit. 

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste hatte
Harsefeld/Apensen nach einem Freistoß von Mathias Fitschen, der leider nur an den Pfosten traf.
Der Nachschuss von Bernd Moje ging leider knapp am Tor vorbei. Dann kurz vor dem Halbzeitpfiff die wahrscheinlich
spielentscheidende Szene, als Eydam nach einem harmlosen Zweikampf unglücklich stürzte und verletzungsbedingt
nicht weiterspielen konnte. Wieder ein Bett weniger im Lazarett der Spielgemeinschaft. 

In der zweiten Halbzeit in Unterzahl musste man dann leider noch 2 unglückliche Tore in Kauf nehmen.
Trotzdem eine ganz starke kämpferische Leistung in einem Spiel, dass man mit 11 Spielern garantiert nicht verloren hätte. (C.E.)

Tore:  0 : 1 (40.), 0 : 2 (47.)

Team: 2xHauschild, Panten, K. Dammann, Rennert, Breas, Heitmann, Eydam, Moje, Fitschen, Maupomme

 

 

 

 

 
 
  SG Harsefeld/Apensen 
Mittwoch den 8.10.2014 1. Runde Kreispokal
Pokalaus gegen A/O

										

Im 3. Pflichtspiel konnte die Ü32 der SG endlich ihr erstes Tor verbuchen (Besser als mancher Bundesligaverein). Große Freude darüber war aber nach dem Spiel

nicht zu spüren.  Während man zu Beginn das Spiel noch einiger Maßen ausgeglichen gestalten konnte, war nach 3 Toren in 5 min zur Mitte der ersten Halbzeit

die Messe schnell gelesen.

Im Gegensatz zum Güldensternspiel konnte die Offensive mit Timo und Falk im Angriff diesmal mehr Akzente setzen. Letzterer erzielte das 1:5, nachdem er kurz

hinter der Mittellinie schön angespielt wurde und dann allein gegen den Torwart mit einem Tunnel einschob. Es gab weitere Chancen zur Ergebniskosmetik, als

Timo einen Kopfball an die Latte setzte und Falk ein weiteres mal allein vorm Torwart zum Abschluss kam. Letztendlich geht die Niederlage aber in Ordnung.

Nach kurzer Regeneration geht es am Freitag wieder daran, den 5-Tore-Rückstand-Fluch zu brechen und in der Liga die

ersten Punkte einzufahren. (C.E.)

Tore:  17. 1:0, 19. 2:0, 22. 3:0, 32. Latte Timo, 42. 4:0 Abseitstor, 45. 5:0, 51. 5:1 Wolfert, 52 .6:1

Team: Maupome, Hauschild, Panten, Falk, Buntrock, Wolfert, Rennert, Eydam, Fitschen, Dammann, Graf, Heitmann, Moje

 

 

 

 

TuS Güldenstern Stade SG Harsefeld/Apensen
Freitag den 19.9.2014 2.  Punktspiel
0 : 5 Niederlage gegen Güldenstern 

										
Mit 11,5 Leuten (Timo war angeschlagen) ging es am Freitag zum haushohen Favoriten an die Camper Höhe. Die Taktik
war einfach: ein Schützenfest verhindern. Dies sollte mit 2 defensiven Viererreihen erreicht werden, was auch zu
Beginn gut funktionierte.
In der 8.min dann trotzdem das 1:0. Ein Fernschuss wurde von der Abwehr geblockt, der Abpraller allerdings vom
gegnerischen Stürmer ins Tor gestochert. Das 2:0 dann nach 19 min durch einen direkt verwandelten Freistoß aus
20 m vom ehemaligen Harsefelder Spieler Christian Neumann. 10 min später war es wieder Christian, der mit einem Schuss
von der Strafraumgrenze zum 3:0 Halbzeitstand traf.

Auch nach der Halbzeit hielt die Ordnung. Trotzdem in der 44. min wiederum durch einen direkt verwandelten Freistoß

das 4:0. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Neumann. Nach dem Frederic in der 49.min erneut einen Schuss glänzend

pariert hatte, war er gegen den Nachschuss von Christian machtlos.

Letztendlich waren nach Abpfiff alle mit dem Ergebnis zufrieden. Mehr war an dem Tag nicht drin, aber auf die gute

Abwehr- und Torwartleistung kann man aufbauen. (C.E.)

 

Tore: 0 : 1 (8.), 0 : 2 (19.), 0 : 3 (29.), 0 : 4 (44.), 0 : 5 (49.)

Team: Andreas Petersen, Björn Schlichtmann, Timo Heitmann, Gerrit Kandora, Karl Dammann, Christian Eydam, Frank Hauschild, Bernd Moje, Tommy Breas, Dennis Tanke, Frederic Maupomme, Matthias Fitschen

 

 

 

 

VSV Hedendorf Neukloster SG Harsefeld/Apensen
Mittwoch den 10.9.2014 1.  Punktspiel
Rabenschwarzer Saisonauftakt der Ü32 

										

Mit einem starken Kader hatten wir uns gegen einen gutbesetzten Gegner viel vorgenommen. Doch gleich nach 3min der erste Nackenschlag.

Sven Meyer musste mit einer Verletzung vom Platz. Kai Spiwoks rückte auf die Position des Liberos. Danach lief das Spiel jedoch nicht schlecht für uns.

Die Hedendorfer waren aggressiv in den Zweikämpfen und setzten uns früh unter Druck. Doch auch wir hatten in der Offensive mit Paul, David

und Harry einige Aktionen. Nach 20min dann das 1:0. Nach einem harmlosen langen Ball aus der Hedendorfer Abwehr wird der Klärungsversuch zum

Querschläger. Der Stürmer sagt danke und netzt ein. Nach 27min dann die schlimmste Szene des Tages. Bei einem harmlosen Zweikampf an der

Mittellinie bleibt David scheinbar am Kunstrasen hängen. Verdacht auf Kreuzbandriss. Gute Besserung von dieser Stelle. Kurz danach auch noch das

2:0. Wiederum nach einem verunglückten Klärungsversuch ist der Stürmer schneller am Ball, scheitert aber zunächst am guten Christian Deppe. Beim

Nachschuss des zweiten Angreifers ist er allerdings machtlos. So ging es in die Pause.

Nach ausgeglichenen Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder ein eigener Fehler, der zum 3:0 führte. Nach einem Freistoß von uns in der

gegnerischen Hälfte landet ein schlampiger Doppelpass beim Gegner, der uns eiskalt auskontert. Nach diesem Tor hatten wir unsere schwächste Phase

des Spiels. Durch das frühe Pressing des Gegners verloren wir frühzeitig die Bälle. Die Hedendorfer schalteten schneller um und sorgten

so mehrfach mit einigen Angreifern für Torgefahr. Daraus resultierten die Treffer 4 und 5. Zum Ende der Partie fanden wir unsere Ordnung  wieder, aber

zu mehr als Schadensbegrenzung reichte es nicht. (C.E) 

 

Tore: 0 : 1 (20.), 0 : 2 (27), 0 : 3 (45), 0 : 4 (50), 0 : 5 (55)

Team: C. Deppe, K. Spiwoks, C. Eydam, C. Falk, M. Fitschen, D. Gehrke, F. Hauschild, H. Kröger, P. Löwen, S. Meyer, M. Panten, M. Rennert, B. Schlichtmann, K. Spiwoks, D. Tanke, F. Wolfert

 

 

Nach oben