Navigation

Ü40 I Saison 2012/2013

 

Es gibt keine Termine heute.

 

 

 

 


 

 

 

 
Die Mannschaft belegt am Ende der Saison den 2. Tabellenplatz und wird als Ü40 II in der Saison 2013/2014 weiterhin in der 2. Kreisklasse spielen. Die neue Ü40 I mit dem Kader aus der bisherigen Ü32  tritt dann in der 1. Kreisklasse an,. Die bisherige Ü40 II wird als Ü40 III in der 4. Kreisklasse spielen.
 
Die Statistik der Ü40 I ist leider unvollständig. Es fehlt der Torschütze und der Kader aus dem letzten Spiel.
                                                                  
 
                              
 
 

 

 

 


 

 

Der Kader Saison

2012 / 2013

Zum Öffnen des Portraits auf das Bild klicken.

Ein Formular zur Abgabe des Portraits unter nachfolgenden Link:

Nr. Name Portrait Einsätze Tore Karten
1 Peter Rieck 15    
2 Frank Elfers 17 8  
3 Andreas Löhn 17 8  
4 Maik Röhl 13 4  
5 Marco Bellmann   1    
6 Ralf Schade 14 6 1G
7 Andreas Ladan 11    
8 Andreas Hebrank 15 9  
9 Jörg Künne 12 9  
10 Jörg Straub 13 2  
11 Joachim Buchholz 10 4  
12 Tobias Voigt 11 2  
13 Thomas Sykora   9 1  
14 Björn Feindt   4 7  
15 Jörg Winkler    3    
16 Matthias Vormann    1    
17 Peter Steffens 1 1  
18 Ingo Matthees    1    
19 Sven Wollert    3 1  
20 Jürgen Klindworth 1 1  
21 Frank Buchholz 1 1  

 

 

 

 

 

              Mannschaftsfoto 2012        

 

 

 


 

 

Mannschaften 2. Kreisklasse 2012/2013

 

 

SG Harsefeld/Apensen I VSV Hedendorf/Neukloster II
FC Mulsum/Kutenholz II
Dollerner SC TSV Wiepenkathen
 
 
 
 
 
 
FC Oste/Oldendorf II ASC Cranz/Estebrügge
SV Ottensen

TuS Jork

 

 

 

 

 


 

 

 

      Torschützenliste 2012 / 2013      

 

 

Abschlusstabelle 2013
1 Andreas Hebrank 9
1 Jörg Künne 9
2 Frank Elfers 8
2 Andreas Löhn 8
3 Björn Feindt 7
4 Ralf Schade 6
5 Joachim Buchholz 4
5 Maik Röhl 4
6 Tobias Voigt 2
6 Jörg Straub 2
7 Peter Steffens 1
7 Jürgen Klindworth 1
7 Sven Wollert 1
7 Thomas Sykora 1
7 Frank Buchholz 1

 

 


 

 

 

 Abschlusstabelle 2012 / 2013      

 

Pl. Mannschaft Spiele G U V Torverh. Tordiff. Pkt. Trend
1 TuS Jork 16 11 4 1 72 : 25 47 37
2 ASSG Harsefeld/Apensen 16 10 2 4 55 : 35 20 32
3 TSV Wiepenkathen 16 7 3 6 42 : 37 5 24
4 Dollerner SC 16 7 3 6 48 : 53 -5 24
5 FC Oste/Oldendorf II 16 8 0 8 36 : 41 -5 24
6 FC Mulsum/Kutenholz II 16 7 2 7 42 : 43 -1 23
7 SV Ottensen 16 6 3 7 54 : 49 5 21
8 ASC Cranz-Estebrügge 16 4 2 10 28 : 52 -24 14
9 VSV Hedendorf/Neukloster II 16 2 1 13 23 : 65 -42 7

 

 

 


               Spielberichte 2012/2013         

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I Dollerner SC
Freitag, den  21. 6. 2013 16. Punktspiel
 Ü40 I beendet die Saison mit einer 1 : 4 Niederlage
Bei einer gleichzeitigen Niederlage des TuS Jork hätten wir sogar noch Meister werden können. Davon waren wir aber an diesem Freitag-Abend weit entfernt. 
Und das nicht nur weil die Jorker ihr Spiel gewannen. Auf herrlichem Rasen im Waldstadion konnten wir zu keiner Zeit an die teilweise souverän heraus 
gespielten sechs Siege in Folge anknüpfen. Auch das frühe Ausscheiden von Andreas Hebrank darf nicht als Entschuldigung gelten. Komplett überlegen, 
waren wir fast immer im Ballbesitz. Allerdings hatte Dollern einen sehr jungen Stürmer mit einem gewaltigen Schuss im Aufgebot, der zusätzlich 
noch sehr gut zu Fuß war. Vom ihm mussten wir uns allein drei Tore gefallen lassen. Auch nach dem 0:2 Rückstand zur Pause hatten wir uns in der zweiten
Halbzeit noch einiges vorgenommen. Durch ein Kopfballtor von Frank Buchholz konnten wir dann auch auf 1:2 verkürzen. Neue Hoffnung keimte auf. Im 
Gegenzug gab es aber gleich das1:3 durch den o.g. Jungspieler.

Bis dahin hatten wir gefühlte 100 mal entweder das Aluminium oder den Torwart getroffen. Es war praktisch jeder von uns mal dran, vor dem Tor zu versagen. 

Solche Spiele gibt es – Gott sei Dank aber nur selten. Man muss auch mal verlieren können.
Es war trotzdem eine tolle Saison, die viel Spaß gemacht hat.

Vielen Dank an unsere Betreuer Frank Elfers, Reinhold Kosbab und Andreas Löhn, die immer alles im Griff hatten. (J.B.)
 
 

Tore:  0 : 1, 0 : 2, 1 : 2 Frank Buchholz, 1 : 3, 1 : 4

Team: Peter Rieck, Ralf Schade, Andreas Hebrank, Maik Röhl, Andreas Ladan, Jörg Straub, Jörg Künne, Frank Buchholz, Joachim Buchholz

 

 

 

 

 

ASC Cranz/Estebrügge SG Harsefeld/Apensen I
Mitwoch, den  12. 6. 2013 15. Punktspiel
Jetzt schon der sechste Sieg in Folge
Im vorletzten Saisonspiel erreichte die SG einen schmucklosen 4:2 Erfolg in Estebrügge. Das gesamte Spiel wirkte sehr zerfahren und viele Aktionen wurden nur teilweise mit der letzten Konsequenz ausgeführt. Dennoch war man an diesem Abend überlegen. Eine der ersten Chancen nutzte Maik Röhl, der einen Abpraller von Andreas Hebrank alleinstehend zum 1:0 verwandelte (4.Min). Nach einem Zusammenprall von Arthur mit dem gegnerischen Torwart kullerte der Ball plötzlich zum 2:0 ins Tor (16. Min). Einige gute Chancen wurden bis zur Pause noch ausgelassen und auch Peter zeichnete sich wieder mit einigen Rettungstaten aus.

In der 36. Min. brauchte Jörg Künne nach Doppelpaß und guter Vorarbeit von Maik nur noch zum 3:0 einschieben. Ab jetzt wollte jeder Tore machen. Estebrügge schien am Ende nachdem Jörg Straub mit einem schönen Drehschuss in die linke lange Ecke das 4:0 erzielte (51. Min). Estebrügge hatte jetzt durch die Vernachlässigung der Abwehrarbeit mehrere hochkarätige Möglichkeiten, konnte aber glücklicherweise nur zwei dieser Chancen zum 4:2 Endergebnis nutzen.
Schwamm drüber. Die SG ist mindestens für zwei Tage Tabellenführer der Staffel!  

Zur weiteren Info:
das letzte Saisonspiel findet am Freitag, den  21.06.2013  in der Gartenstraße gegen Dollern statt. Oswald hat den Gegner bereits informiert.
In Planung ist dann auch eine kleine Abschlussfeier wahrscheinlich zusammen mit der Ü32. Details sollten bis zum Wochenende besprochen werden.F.E)

Tore:  1 : 0 (3.) Maik Röhl, 2 : 0 (16.) Andreas Löhn, 3 : 0 (36.) Jörg Künne, 4 :0 (51) Jörg Straub, 4 : 1, 4 : 2

Team: Peter Rieck, Maik Röhl, Andreas Ladan, Jörg Straub, Andreas Hebrank, Jörg Künne, Andreas Löhn, Frank Elfers, Joachim Buchholz, Tobi Voigt

 

 

 

 SV Ottensen SG Harsefeld/Apensen I
Montag, den  10. 6. 2013 14. Punktspiel
Siegesserie der Ü40 I hält an
Um doch noch die Chance auf den Staffelsieg zu wahren reiste die SG angereichert mit Kräften aus der Ü32 an. Auf knüppelhartem Platz traf man auf den erwartet unangenehmen und laufstarken Gegner. Da sich die Ottensener nicht versteckten, entwickelte sich ein sehr kurzweiliges und gutes Ü40- Spiel. In der ersten Halbzeit konnte die gut eingestimmte SG immer wieder die Angriffe des Gegners abfangen und durch sicheres Kombinationsspiel für Gefahr sorgen. Nach einem dieser gewonnenen Bälle lief Jörg Winkler plötzlich alleine auf das gegnerische Tor und brauchte nur noch den in der Mitte mitlaufenden Björn anspielen, der zum 1:0 einschob (4. Min). Dem Treffer zum 2:0 ging ein ein  doppelter Doppelpass von Frank und Björn voraus. Björn beendete diesen schönen Angriff in der 13. Min erfolgreich. Es sah eigentlich nach einem sicheren Spiel aus, aber Ottensen ließ in keiner Phase des Spiels nach und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Hier konnte sich aber Peter immer wieder mit guten Paraden auszeichnen. Aus spitzem Winkel sorgte Andreas Hebrank in der 22. Min mit seinem schwachem rechten Fuß nach Vorlage von Jörg für den 3:0 Halbzeitstand.

Auch nach der Pause spulte die SG ihr Programm weiter ab. Mehrere gute Einschussmöglichkeiten wurden aber leider ausgelassen. Erst nach einer weiteren schnellen Doppelpassaktion und uneigennützigen Hereingabe von Frank auf den wieder gut postierten Björn erhöhte die SG auf 4:0 (40.Min). Jetzt machten sich so langsam die Spiele der letzten Tage bemerkbar. Nach einem Freistoß konnte ein freistehender Ottensener den Anschlußtreffer erzielen. Andreas Hebrank machte von rechts in der 51. Min den vermeintlichen Endstand zum 5:1 klar. Das Spiel war für die SG hiermit abgeschlossen. Jetzt kamen noch einmal die Ottensener. Durch mehrere Ballverluste im Mittelfeld stand es plötzlich nur noch 5:4. Glücklicherweise haben einige Ottensener aber nicht mitgezählt. Sie gingen von einer Punkteteilung aus und ließen den letzten möglichen Angriff aus. Durch den Erfolg bleibt der Staffelsieg weiterhin offen und die SG ist den Jorkern weiterhin im Nacken. Die Jorker Späher haben ein gutes Spiel  gesehen und werden im letzten Spiel gegen diesen Gegner sicherlich alles aufbieten müssen..(F.E)

Tore:  1 : 0 (4.) Björn Feindt, 2 : 0 (13.) Björn Feindt, 3 : 0 (22.) Andreas Hebrank, 4 :0 (40,) Björn Feindt, 4 : 1 (45.) 5 : 1 (51.) Andreas Hebrank, 5 : 2, 5 : 3, 5 : 4

Team:  Peter Rieck, Andreas Löhn, Andreas Hebrank, Ralf Schade, Jörg Winkler, Björn Feindt, Frank Elfers, Thomas Sykora, Tobi Voigt

 

 

FC Oste/Oldendorf SG Harsefeld/Apensen I
Mittwoch, den  5. 6. 2013 13. Punktspiel
Vierter Sieg in Folge - 6 : 1 gegen Oste/Oldendorf

Mit dem Auswärtssieg in Mulsum und der guten Tabellenplatzierung im Rücken sollten gegen Oste/Oldendorf die nächsten Punkte eingefahren werden. In der ersten Halbzeit konnte die SG ihrer Favoritenrolle in keinster Weise gerecht werden. Das Spiel und viele Aktionen wirkten fahrig und unkonzentriert. Die Konsequenz war dann das Führungstor des Gegners mit einem Sonntagsschuß aus 25 Metern. Maik, als Ersatz für Peter und mit einer insgesamt guten Leistung, stand in dieser Situation zu weit vor dem Tor und konnte den Rückstand nicht verhindern. Fast wäre auch noch das 0:2 gefallen, aber die SG hatte diesmal Glück. Die SG hatte zwar mehr Spielanteile, bekam aber das Spiel nicht in den Griff und konnte sich auch kaum Chancen herausspielen. Nach einem Vorstoß von Sven konnte er nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelt Ralf Schade eiskalt (25. Min). Mit dem 1:1 ging es in die Pause.


In der 2. Halbzeit war die SG nicht wiederzuerkennen. Aus der sicheren Abwehr nahm die SG jetzt das Spiel in die Hand. Nach einer kurzen Ecke
legte Frank von der Grundlinie zurück auf Thomas Sykora, der dann keine Mühe hatte mit dem wichtigen 2:1 Führungstreffer (40.Min).
Das schönste Tor des Tages zum 3:1 erzielte Ralf Schade in der 42. Min. per Kopf nach Flanke von Andreas Hebrank. Auch das 4:1 wurde
in Uwe-Seeler- Manier nach einer Kopfballstafette rückwärts zum Tor per Hinterkopf von Arthur eingenetzt (49. Min.). Das 5:1 fiel nachdem der
gegnerische Torwart einen Schuß von Frank nicht festhalten konnte und Arthur in der 52. Min abstaubte. Den Schlußpunkt setzte
Achim Buchholz mit einem platzierten Treffer ins lange Eck zum 6:1 Endergebnis. (F.E.)

Tore:   0 : 1 (), 1 : 1 (25.) Ralf Schade, 1 : 2 (40.) Thomas Sykora, 1 : 3 (42.) Ralf Schade, 1 : 4 (49.) Arthur Löhn, 1 : 5 (52.) Arthur Löhn, 1 : 6 () Joachim Buchholz

Team:  Tor Maik Röhl, Sven Wollert, Andreas Ladan, Thomas Sykora, Jörg Straub, Ralf Schade, Joachim Buchholz, Andreas Löhn, Andreas Hebrank, Frank Elfers

 

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I FC Mulsum/Kutenholz
Samstag, den 26.5. 2013 12. Punktspiel
Deutlicher 4 : 1 Erfolg gegen Mulsum/Kutenholz

Bei diesem Spiel hatte die SG noch etwas gutzumachen. Während das Hinspiel unglücklich verloren wurde, startete die SG mit einer Defensivtaktik und ließ den Gegner kommen. Der bekannte und auch von dem ehemaligen Mu/Ku - Spieler Björn erwartete Fight blieb aber aus. Die SG bestimmte das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Es ergaben sich mehrere gute Tormöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. In der 14. Min. wurde dann einer dieser schnellen Vorstöße nach scharfer Hereingabe von Arthur durch Frank Elfers zum 1:0 vollendet. Nach einer Traumvorlage auf Sven marschierte er allein
auf das gegnerische Tor und schloß in der 17.Min mit einem strammen Schuß zum 2:0 ab. Ein 'brutales' Foul an Björn Feindt wurde in der 22. Min sofort mit einem 9 Meter geahndet. Der Gefoulte verwandelte den Strafstoß zum 3:0. Das war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause passte sich die SG dem Niveau des Gegners an und ließ mehrere klare Chancen zum Ergebnisausbau leichtfertig aus. Lediglich einmal führte ein konzentriert vorgeführter Konter mit einem konsequenten Abschluß durch Andreas Hebrank zum 4:0 (47. Min). Ein Strafstoß nach einem Handspiel nutzte Mu/Ku zum Ehrentreffer (54. Min).
Insgesamt war das ein souveräner Auftritt der SG. Der Ausfall von mehreren Leistungsträgern konnte problemlos durch Sven und Björn kompensiert werden (F.E.)

Tore:  1 : 0 Frank Elfers (14.), 2 :0 Sven Wollert (17.), 3 : 0 Björn Feindt (22.), 4 : 0 Andreas Hebrank (47.), 4 : 1 (54.)

Team: Peter Rieck, Sven Wollert, Björn Feindt,Frank Elfers, Andreas Ladan, Andreas Löhn, Andreas Hebrank, Ralf Schade, Maik Röhl

 

 

 

 

VSV Hedendorf/Neukloster SG Harsefeld/Apensen I
Samstag, den 20.4.2013 11. Punktspiel
Klare Sache gegen den Tabellenletzten
Gegen den Tabellenletzten war ein Sieg fest eingeplant. Trotz des vielen Regens war der Rasenplatz sehr gut bespielbar. Das Spiel begann etwas holperig und erst nachdem Achim Buchholz mit einem strammen Schuss in der 8 Min für die 1:0 Führung sorgte beruhigte sich das Spiel der SG etwas. Die SG war über den ganzen Spielverlauf die dominante Mannschaft, konnte aber diese Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Frank Elfers erzielte aus einem Konter heraus nach Vorarbeit durch Maik Röhl noch das 2:0 (18. Min). Das war es aber auch schon in der ersten Halbzeit.

In der zweiten Hälfte setzte sich die Spielweise fort. Hedendorf war nicht wirklich gefährlich lief des öfteren den 'schnellen' SG Spielern hinterher. Nachdem Andreas Löhn den Ball irgendwie in die Spitze zu Ralf Schade durchstecken konnte erzielte Ralf in der 42. Min das 3:0. Irgendwann trifft dann auch unser Vorlagengeber selber. Maik Röhl erhöhte in der 45. Min per Abstauber auf 4:0. Um nochmal etwas 'Leben' in das Spiel zu bringen und Peter zu entlasten... fing Frank den Ball im Strafraum völlig unnötig mit der Hand und verhalf so den Hedendorfern zu einem Strafstoß und dem Anschlußtreffer zum 4:1. (F.E.)

Tore:  1 : 0 Joachim Buchholz (8.), 2 :0 Frank Elfers (18.), 3 : 0 Ralf Schade (42.), 4 : 0 Maik Röhl (48.), 4 : 1

Team: Peter Rieck, Jörg Straub, Ralf Schade, Andreas Löhn, Thomas Sykora, Andreas Hebrank, Maik Röhl, Frank Elfers, Joachim Buchholz, Tobi Voigt

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I TSV Wiepenkathen
Samstag, den 20.4.2013 11. Punktspiel
3 Punkte gegen Wiepenkathen
Unter besten äußeren Bedingungen und der Aussicht auf  Bier und Wurst sollten an diesem Samstag die ersten drei Punkte eingefahren werden.
Während der schon bekannten anfänglichen Aufwachphase der SG hätte Wiepenkathen eigentlich schon mit 3:0 in Führung gehen müssen. Glücklicherweise konnten die Wiepenkathener ihre Chancen nicht nutzen - vielleicht lag es ja auch am Platz...?
 
Die SG fand dann aber doch wieder ins Spiel und kontrollierte das Geschehen. In der 12. Minute führte ein schneller Vorstoß zum 1:0 für die SG. Frank Elfers brauchte eine Hereingabe von Ralf Schade nur noch verwerten. Ein weiterer Treffer zum 2:0 gelang Andreas Hebrank in der 16. Min.. Maik Röhl lief ballführend auf den Torwart zu und legte völlig uneigennützig auf Andreas ab! Nach schöner Einzelaktion erhöhte Jürgen Klindworth in der 25. Min zum 3:0 Pausenstand. In der zweiten Hälfte machte der Gegner Druck und hätte es durchaus nochmal spannend werden können.
Viele klare Chancen wurden aber vom gewohnt starken Keeper Peter vereitelt. Die SG machte es besser. Ein Konter wurde nach einer sehenswerten Ballstafette von Andreas Hebrank zum 4:0  vollendet.

Warum Wiepenkathen in den letzten Minuten noch zu 2 Treffern kam bleibt ein Rätsel. (F.E.)

Tore: 1 : 0 (12.) Frank Elfers, 2 : 0 (16.) Andreas Hebrank, 3 : 0 (25.) Jürgen Klindworth, 4 : 0 (?) Andreas Hebrank, 4 : 1, 4 : 2

Team: Peter Rieck, Ralf Schade, Andreas Hebrank, Frank Elfers, Jürgen Klindworth, Maik Röhl, Jörg Künne, Thomas Sykora, Achim Buchholz, Jörg Straub

 

 

 

Dollerner SC SG Harsefeld/Apensen I
Freita, den 5.4.2013 10. Punktspiel
1 : 1 Unentschieden gegen den Spitzenreiter Jork
Die SG wollte an diesem Abend auf keinen Fall wieder einem Rückstand hinterherlaufen. So startete man die Partie gegen den Tabellenführer aus einer kompakten Abwehr. Jork machte wie erwartet das Spiel konnte aber den Abwehrriegel um Jörg Künne nicht überwinden. Kam Jork dennoch zum Abschluss, gingen die Schüsse entweder daneben oder wurden von dem wie gewohnt gut aufgelegten Peter Rieck abgefangen. Immer wieder gelangen der SG gute Kombinationen vor das gegnerische Tor. Mit Glück konnte der Jorker Torwart bei einem dieser Vorstöße einen Ball von Andreas Hebrank von der Torlinie 'kratzen'. Leider musste die SG dann doch noch das 0:1 (16.Min) hinnehmen. Ein auf Peter alleine zulaufender Jorker konnte noch rechtzeitig vor der Strafraumgrenze per Notbremse von Frank gestoppt werden. Der Freistoß wurde abgewehrt, aber der Nachschuss ging an Franks Hand. Der Strafstoß führte dann zum Rückstand. Die SG ließ sich aber nicht hängen und erspielte sich mehrere Ausgleichschancen. Einen dieser Angriffe nutzte Jörg Künne, der sich auf halbrechts in Stellung brachte und aus ca. 20 Metern mit seinem schwachen linken Fuß in den Winkel zum 1:1 traf (23. Min) - Traumtor.
Dieses Ergebnis beflügelte natürlich und so gestaltete sich die 2. Halbzeit recht ausgeglichen. Jörg Straub hätte sogar der Matchwinner werden können, aber seinen Schuß wehrte der Jorker Torwart noch ab. Insgesamt war es ein gutes Ü40-Spiel mit einem verdienten Punktgewinn für die SG Apensen/Harsefeld. (F.E.)

Tore: 0 : 1 (16,), 1 : 1 (23.) Jörg Künne

Team: Peter Rieck, Andreas Löhn, Andreas Ladan, Jörg Künne, Ralf Schade, Andreas Hebrank, Frank Elfers, Maik Röhl, Jörg Straub, Tobi Voigt

 

 

 

Dollerner SC SG Harsefeld/Apensen I
Freita, den 5.4.2013 10. Punktspiel
2 : 4 zum Auftakt in 2013
Viel gibt es von diesem Grottenkick nicht zu berichten. Das waren die Worte von Teamkapitän Frank Elfers.

Nach den völlig verschlafenen Anfangsminuten lag die SG gegen den Tabellenletzten schon früh 0:2 zurück.
Die SG konnte sich dann zwar besser sortieren, musste aber wieder einmal einem Rückstand hinterher laufen. Mehrere gute Chancen wurden leider ausgelassen. Auch in der 2. Halbzeit wurde der 'schwache' Gegner unter Druck gesetzt, aber die Bälle wurden entweder vom guten Torwart abgewehrt oder gingen an den Pfosten. Durch einen Konter erzielte Dollern dann sogar das 3:0 (42.min). Peter konnte durch gute Paraden Schlimmeres verhindern. Ein schnell und gut vorgetragener Angriff führte dann doch zum Anschlusstreffer zum 1:3 ( 46. min)durch Frank E. Es keimte doch noch Hoffnung auf, aber
ein reguläres Tor wurde nicht anerkannt und ein weiterer Konter des Gegners ergab das 1:4. In den letzten Minuten erzielte dann unser 'Phantom'-Spieler Tobi Voigt nach perfekter Kombination das 2:4. Dann wurde wieder ein reguläres Kopfballtor durch Frank nicht gegeben. So ging das 1. Punktspiel in diesem Jahr leider verloren.

 

Tore: 0 : 1, 0 : 2, 0 : 3, 1 : 3 Frank Elfers (42.), 1 : 4, 2 : 4 Tobias Voigt

Team: Peter Rieck, Andreas Löhn,Andreas Ladan, Frank Elfers, Jörg Straub, Andreas Hebrank, Tobi Voigt, Maik Röhl

 

 

 

 

       
S6G Harsefeld/Apensen  
Samstag, den 10.02.20135 Zwischenrunde Hallenkreismeisterschaft
Aus in der Zwischenrunde

Im Auftaktspiel gegen Wiepenkathen war mehr möglich, aber die Überlegenheit führte leider nicht zum Torerfolg. So trennte man sich 0:0 Unentschieden.

Um weiterzukommen mussten gegen Immenbeck 3 Punkte her. Die Einstellung stimmte und auch dieses Spiel dominierte die SG. Die Immenbecker kamen überhaupt nicht ins Spiel und Ingo Matthees sorgte mit einem satten und platzierten Schuß für den Sieg.

Die nächste Partie gegen Güldenstern war das Schlüsselspiel an diesem Nachmittag. Nicht Güldenstern machte das Spiel, sondern die SG. Sie konnte wesentlich mehr Akzente setzen. Das Spiel der Güldensterner wurde immer wieder ausgebremst und die SG kam zu unzähligen Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. Güldenstern hatte nicht eine nennenswerte Möglichkeit. Mit einem Sieg wäre hier schon fast alles klar gewesen. Es gelang leider nur eine Punkteteilung.

Jetzt kam es zum intensivsten und besten Spiel der Zwischenrunde. So umgänglich und freundlich die Deinster außerhalb des Spielfeldes sind, umso bissiger und giftiger sind sie auf dem Platz. Es wurde von beiden Seiten kein Ball verlorengegeben und es entwickelten sich viele Torraumszenen. Eine Unachtsamkeit in der SG Abwehr wurde sofort mit dem 0:1 bestraft. Die SG zeigte aber Moral und Jörg Winkler erzielte mit einem verdeckten Schuss den verdienten Ausgleich.

Da man nicht davon ausgehen konnte, dass Güldenstern gegen Wiepenkathen verliert, musste die SG im letzten Spiel gegen den bereits qualifizierten Gegner Himmelpforten /Hammah unbedingt gewinnen. Wie erwartet, zogen sich die Himmelpfortener in ihrer eigenen Hälfte zurück und lauerten auf Konter. Das waren natürlich keine guten Voraussetzungen. Auch hier wurden wieder gute Tormöglichkeiten vergeben oder vom guten Torwart vereitelt. Ein Ballverlust wurde sofort eiskalt von den Himmelpfortenern zum 0:1 verwandelt. Jetzt wurde es noch schwerer und viel Zeit blieb nicht mehr. Ein zweite Konter der Himmelpfortener wurde zum 0:2 Endstand genutzt.

Das war es dann für die SG in diesem Jahr. Insgesamt zeigte die SG, auch bestätigt von den anderen Mannschaften, eine gute Leistung. Es fehlte letztendlich
aber am Abschluss und auch am Glück und so endete die Hallensaison mit dem undankbaren 4. Platz. (F.E.)

 

 

Tabelle

Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Differenz Punkte
1. SG Himmelpforten/Hammah 5 4 0 1 11:4 7 12
2. Deinster SV 5 3 1 1 5:4 1 10
3. TuS Güldenstern Stade 5 2 2 1 4:3 1 8
4. ASSG Harsefeld/Apensen 5 1 3 1 2:3 -1 6
5. TSV Eintracht Immenbeck 5 1 1 3 2:4 -2 4
6. TSV Wiepenkathen 5 0 1 4 0:6 -6 1

Ergebnisse 

Spiel Heim Gast      
15 TSV Wiepenkathen TuS Güldenstern Stade 0 : 1
14 SG Himmelpforten/Hammah ASSG Harsefeld/Apensen 2 : 0
13 TSV Eintracht Immenbeck Deinster SV 0 : 1
12 TuS Güldenstern Stade SG Himmelpforten/Hammah 1 : 3
11 TSV Eintracht Immenbeck TSV Wiepenkathen 1 : 0
10 ASSG Harsefeld/Apensen Deinster SV 1 : 1
9 SG Himmelpforten/Hammah TSV Eintracht Immenbeck 2 : 1
8 ASSG Harsefeld/Apensen TuS Güldenstern Stade 0 : 0
7 Deinster SV TSV Wiepenkathen 1 : 0
6 TSV Eintracht Immenbeck ASSG Harsefeld/Apensen 0 : 1
5 TSV Wiepenkathen SG Himmelpforten/Hammah 0 : 3
4 TuS Güldenstern Stade Deinster SV 2 : 0
3 ASSG Harsefeld/Apensen TSV Wiepenkathen 0 : 0
2 TuS Güldenstern Stade TSV Eintracht Immenbeck 0 : 0
1 Deinster SV SG Himmelpforten/Hammah 2 : 1

 

Tore: Ingo Matthees, Jörg winkler

Team: Peter Rieck, Ingo Matthees, Olaf Buntrock, Jörg Künne, Björn Feindt, Jörg Winkler, Thomas Sykora, Frank Elfers, Andreas Löhn, Ralf Schade (?)

 

 

 

 

      
SG Harsefeld/Apensen  
Samstag, den 1.12.2012 Vorrunde Hallenkreismeisterschaft
SG Turniersieger in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft

Drei Siege, ein Unentschieden. Die SG gewinnt das Vorrundenturniier souverän ohne Gegentor. Die SG traf gleich in der ersten Begnung auf den vermeintlichen Favoriten und einzigen Kreisligavertreter aus Hedendorf/Neukloster. Es entwickelte sich ein sehr gutes Spiel mit leichten Vorteilen und den deutlicheren Chancen auf Seiten der SG. Als es zum Ende auf eine Punkteteilung hinauslief, zeigte der Schiri nach einer Abwehraktion im Hedendorfer.
Strafraum sofort auf den Punkt. Björn Feindt verwandelte den Strafstoß eiskalt und die ersten 3 beruhigenden Punkte für die SG konnten eingefahren werden. Im nächste Spiel gegen den Dollerner SC lief die SG mit entsprechend breiter Brust auf und ließ Ball und Gegner laufen und gewann hochverdient mit dem höchsten Tagessieg glatt mit 5:0 Toren. Björn Feindt, Olaf Buntrock, Frank Elfers, Jörg Winkler, 5:0 Achim Buchholz?

Mit 6 Punkten war das Weiterkommen schon so gut wie sicher. Gegen Drochtersen/Assel tat die SG nur das Nötigste und hatte am Ende Glück, dass es am Ende beim 0:0 blieb. D / A hatte die besseren Möglichkeiten. Die SG mit Peter Rieck und dem Abwehrriegel Jörg Künne und Olaf Buntrock waren heute aber einfach nicht zu überwinden.


Vor dem letzten Spiel des Tages gegen Immenbeck war der 3. Platz bereits gesichert. Immenbeck war nach dem Sieg gegen Hedendorf bereits auch weiter, so dass beide Mannschaften locker aufspielen konnten. Trotzdem wollte die SG dieses Spiel gewinnen. In einem seiner gefürchteten Vorstöße wuchtete Jörg Künne einen perfekt gespielten Ball zum 1:0 Sieg in die Maschen.

Insgesamt bot die SG Harsefeld/Apensen eine souveräne Leistung und wurde verdient Sieger dieser Vorrundengruppe.
In dieser Zusammensetzung braucht die SG sich vor keinem Gegner zu verstecken!

 

Ralf Schade im Zweikampf gegen Hedendorf

Eiskalt verwandelt Björn den Siebenmeter gegen Hedendorf/Neukloster

Björn Feind Torschütze zum 1 : 0 gegen Dollern

Frank Elfers kann unbedrängt  gegen Dollern einnetzen

Begegnungen

001 VSV Hedendorf/Neukloster ASSG Harsefeld/Apensen       0 : 1  
002 Dollerner SC TSV Eintracht Immenbeck       0 : 0
003 SV Drochtersen/Assel VSV Hedendorf/Neukloster       1 : 0
004 ASSG Harsefeld/Apensen Dollerner SC       5 : 0
005 TSV Eintracht Immenbeck SV Drochtersen/Assel       0 : 0
006 VSV Hedendorf/Neukloster Dollerner SC       2 : 1
007 SV Drochtersen/Assel ASSG Harsefeld/Apensen       0 : 0
008 TSV Eintracht Immenbeck VSV Hedendorf/Neukloster       2 : 1
009 Dollerner SC SV Drochtersen/Assel       1 : 1
010 ASSG Harsefeld/Apensen TSV Eintracht Immenbeck       1 : 0

Tabellenstand

Platz Mannschaft Tore Punkte
1 SG Harsefeld/Apensen 7 : 0 10
2 SV Drochtersen/Assel 2 : 1 6
3 Eintracht Immenbeck 2 : 2 5
4 VSV Hedendorf/Neukloster 3 : 5 3
5 Dollerner SC 2 : 8 2

 

Tore: Björn Feindt (2), Olaf Buntrock, Frank Elfers, Jörg Winkler, Jörg Künne, Achim Buchholz

Team: Peter Rieck, Jörg Künne,Ralf Schade, Olaf Buntrock, Frank Elfers, Jörg Winkler, Achim Buchholz, Thomas Sykora, Björn Feindt

SG Harsefeld/Apensen BSV Buxtehude
Sonntag, den 18.11.2012 Viertelfinale Kreispokal
Niederlage im Viertelfinale des Kreispokals

In einem Spiel auf Augenhöhe verlor die SG letztlich noch deutlich 1:4 gegen den Spitzenreiter der Kreisliga. Allerdings mussten sich die Harsefeld/Apensener erst in den Schlussminuten endgültig geschlagen geben. Ein Weiterkommen der SG, die eine herausragende Mannschaftsleistung bot, war durchaus im Bereich des Möglichen. Mit etwas mehr Glück hätte die SG auch als Sieger vom Platz gehen können.

Die Zuschauer kamen dabei voll auf ihre Kosten. Auf dem schwer bespielbaren Platz in der Gartenstraße entwickelte sich ein intensiver Pokalfight. Die spielstarken Buxtehuder übernahmen sofort die Regie. Sie konnten aber ihre Überlegenheit nicht in eindeutige Chancen oder gar Tore umsetzen. Die SG verteidigte gut und erspielte sich, nachdem der anfängliche Respekt abgelegt war, sogar gute Möglichkeiten zur Führung. Genau wie Peter Rieck im Tor der SG, war aber auch der Buxtehuder Keeper heute in herausragender Form. Die beste Möglichkeit bot sich Jörg Winkler, der einen von der Grundlinie zurückgelegten Ball nicht verwerten konnte. Der SG war klar, dass der Gegner Ballverluste sofort in gefährliche Gegenangriffe umwandelt. So kam es dann auch in der 24. Minute. Der BSV eroberte im eigenen Strafraum den Ball, überbrückte mit ihren schnellen Leuten das Mittelfeld und schloss mit Thomas Bode zur 1:0 Führung ab. Das war auch der Halbzeitstand.
Apensen / Harsefeld hatte jetzt noch 30 Minuten Zeit, um das Spiel zu drehen. Mit diesem Willen ging jeder Spieler in die 2. Halbzeit. Tatsächlich war man jetzt am Drücker. Als die Buxtehuder Abwehr zu weit aufgerückt war nutzte Björn Feindt in der 32. Min. nach Doppelpass mit Frank Elfers diese Situation zum 1:1 aus. Jetzt schien noch mehr möglich, aber die Buxtehuder waren nur kurz irritiert. Einen indirekten Freistoss verwandelte erneut Thomas Bode zur 2:1 Führung ( 37. Min.) In der Folgezeit ließen die Buxtehuder den Ball geschickt in ihren eigenen Reihen kreisen, so dass die SG nicht mehr ins Spiel kam. Zudem ließen jetzt auch die Kräfte auf dem schwer bespielbaren Platz nach. Trotzdem versuchte die SG alles, um das Spiel noch zu wenden und kam durch Ingo Matthees auch noch zu einer guten Möglichkeit, aber der Schuss ging knapp vorbei. In der 59. und 60. Min. konnte der BSV die Führung dann noch zum 4:1 ausbauen. Trotz des am Ende klaren Ergebnisses zeigte die SG eine beeindruckende Mannschaftsleistung.  (F.E.)

Im Aufgebot des BSV Buxtehude standen: Matthias Höth – Thomas Tetzlaff, Stefan Behnke, Babak Hassunizadeh, Christian Sander, Thomas Bode, Stefan Schoppenhauer, Thorsten Delissen, Lablu Faruke und Karsten Krugmeier. Schiedsrichter: Manfred Löhden.

Tore: 0 : 1 (24.), 1 : 1 (32.) Björn Feindt, 1 : 2 (37.), 1 :3 (59.) 1 : 4 (60.)

Team: Peter Rieck, Jörg Künne, Sven Wollert, Ralf Schade, Jörg Winkler, Ingo Matthees, Björn Feindt, Andreas Löhn, Joachim Buchholz, Frank Elfers

 

 

ASC Cranz/Estebrügge SG Harsefeld/Apensen I
Samstag, den 10.11.2012 8. Punktspiel
Glücklicher 1 : 0 Sieg in Estebrügge

Obwohl nach der ursprünglichen Absage des Spiels davon ausgegangen werden mußte, daß viele Spieler den Samstagnachmittag ohne aktiven Fussball geplant hatten, waren alle Spieler auch trotz der sehr kurzfristigen Änderungen einsatzbereit. Dank Reinhold, Arthur und weiteren Helfern waren die Rahmenbedingungen für einen großen Fussballnachmittag am Soltacker gegeben. Den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde aber fussballerische Magerkost geboten. Das Spiel war insgesamt auf einem sehr schwachen Niveau und es erreichte kaum ein Spieler der SG Normalform. Die erste Halbzeit ist schnell abgehakt. Denn bis auf ein paar Großchancen des Gegners passierte nichts Nennenswertes. Die SG konnte keine Akzente setzen und brachte durch unnötige Ballverluste den Gegner immer wieder ins Spiel. Tore fielen in der ersten Halbzeit nicht.


Für die zweite Halbzeit hatte sich die SG mehr Aggressivität und auch frühes Angreifen schon in der gegnerischen Hälfte vorgenommen. Diese Maßnahme wurde auch sehr gut umgesetzt und die SG kam jetzt auch mit mehreren gefährlichen Angriffen vor das Tor des Gegners. Nach einem Vorstoß auf der linken Seite verlängerte Andreas Hebrank den Ball mit dem Kopf auf den freistehenden Maik Röhl. Mit einem Drehschuß überwand er den Estebrügger Torwart und traf in der 41. Minute zum 1:0. Wer jetzt glaubte, der Gegner wäre besiegt, täuschte sich. Die klareren Chancen waren weiter auf Seiten des Gegners
und mit dem Glück, dass in anderen Spielen fehlte, konnte die SG 3 Pluspunkte verbuchen und jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern! Vielleicht geht da ja noch etwas im nächsten Jahr... (F.E.)

Tore: 0 : 1 (41.) Maik Röhl

Team: Peter Rieck, Jörg Künne, Andreas Löhn, Andreas Hebrank, Frank Elfers, Tobi Voigt, Jörg Straub, Joachim Buchholz, Maik Röhl, Thomas Sykora 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I SV Ottensen
Samstag, den 3.11.2012 7. Punktspiel
3 : 3 im Heimspiel gegen den drittplatzierten SV Ottensen

Ohne langes Vorgeplänkel stürmten die Ottensener auf das SG-Tor und hatten gleich in den Anfangsminuten mehrere Möglichkeiten zur Führung.
Durch die offensive Spielweise entstanden vor dem Tor der Ottensener teilweise große Lücken, die aber von den Spielern der SG nicht genutzt
wurden. Mehrere gut vorgetragene Konter und daraus resultierende Torchancen wurden ausgelassen. Die Ottensener waren unerwartet schnell unterwegs und ihr bester Mann konnte auf dem Weg zum 1:0 in der 16. Min. von Frank nicht mehr gestoppt werden. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die deutlicheren Möglichkeiten hatte dabei die SG. Auf dem schwierig zu spielenden Platz versprangen aber häufig die Bälle, so dass nichts Zählbares dabei herauskam. So ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit.
Unverändert begann die 2. Halbzeit. Ottensen war die aktivere Mannschaft und erzielte wieder durch ihren stärksten Spieler in der 36. Min das 2:0. Das Spiel schien damit für die SG schon abgehakt. Plötzlich kam aber die Wendung. Mit dem Ausscheiden des besten Akteurs der Gäste dominierte die SG nun das Spiel. Der Anschlusstreffer fiel allerdings eher unbeabsichtigt. Durch einen 'missglückten' Befreiungsschlag von der Mittellinie direkt in den Winkel erzielte Maik Röhl in der 42. Min das 1 : 2. Kurz danach prallte eine scharfe Hereingabe von Artur am Rücken eines Ottenseners zum 2:2 ab. Jetzt spielte nur noch die SG. Nach Doppelpass mit Jörg Künne und Frank konnte der gegnerische Torwart den Ball gerade noch zur Ecke lenken. Nach Ausführung der Ecke wurde der Ball geschickt in den eigenen Reihen gehalten und Jörg Straub mogelte sich dabei Richtung Strafraum. Er bekam den Ball und brauchte nur noch zum 3:2 (51 Min) einzuschieben. Jetzt war nur noch die Frage, wann das 4:2 fällt. Die große Chance dazu konnte Jörg Künne leider nicht verwerten. Der Torwart wehrte den Ball ab und im direkten Gegenstoß machte Ottensen noch das 3:3. Schade, aufgrund der 2. Halbzeit wären die 3 Punkte verdient gewesen. (F.E.)

Tore: 0 : 1 (16.), 0 : 2 (36.), 1 : 2 (42.) Maik Röhl, 2 : 2 (44.) Eigentor, 3 : 2 (51.) Jörg Straub, 3 : 3 (55.)

Team: Peter Rieck, Frank Elfers, Andreas Ladan, Jörg Straub, Joachim Buchholz, Andreas Hebrank, Arthur, Ralf Schade, Maik Röhl, Jörg Künne

 

 

 

FC Oste/Oldendorf II SG Harsefeld/Apensen I
Freitag, den 19.10.2012 6. Punktspiel
Klarer 4 : 0 Erfolg gegen Oste/Oldendorf II

Die kuriose Niederlage gegen Mu/Ku war vergessen und die SG war von Anfang an zuversichtlich mit einem Sieg und dem ersten Tor von Tobi nach Hause zu fahren.

Die zweite von Oste/Oldendorf war mit 12 Mann angetreten  und machte sich in der Besprechung darüber lustig, dass wir mit 30.000 Einwohnern eine Spielgemeinschaft nötig haben… In den ersten Minuten ließ die SG den Ball und den Gegner laufen und zeigte wieder einmal wer den Takt vorgibt. Aus der Abwehr heraus erspielte sich die SG die ersten Chancen. Wie man das Tor auch trifft zeigte uns dann Tobi. Aus ungefähr 18 Metern auf halbrechter Position holte er seinen Hammer raus und der Ball schlug in der 12 Minute zum 1:0 im Winkel ein. Weitere schöne Kombinationen folgten. Auch Andreas Ladan ließ sich durch das Tor inspirieren und zog von rechts ab. Der Schuss ging leider knapp vorbei. In der 25. Minute sorgte Jörg Künne mit einem seiner gefährlichen Vorstöße für das beruhigende 2:0.

In der zweiten Halbzeit  zeigte die SG kurze Zeit wieder diese unerklärliche Nervosität und Oldendorf hatte mehrere Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Doch unser guter Keeper Peter und auch einmal der Pfosten liessen kein Gegentor zu. In seinem ersten Spiel in dieser Saison erzielte dann auch Peter Steffens sein erstes Tor. Nach schöner Einzelaktion schloss er in der 45. Minute alleinstehend mit einem Flachuss in die rechte Ecke zum 3:0 ab. Artur setzte sich in der 54. Min auf der linken Seite durch machte den Sieg zum 4:0 perfekt. (F.E.)

Tore: 0 : 1 (12.) Toni Voigt, 0 : 2 (25.) Jörg Künne, 0 : 3 (45.) Peter Steffens, 0 : 4 (54.) Andreas Löhn 

Team: Peter Rieck, Artur, Jörg Künne, Peter Steffens, Andreas Ladan, Toni Voigt, Andreas Hebrank, Frank Elfers, Joachim Buchholz, Thomas Sykora

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I FC Muslum/Kutenholz II
Dienstag, den 16.10.2012 4. Punktspiel
Unglückliche 5 : 6 Niederlage MUKU II

Im Abschluss nicht konsequent genung und in der Abwehr zu leichtsinnig führten zu einer durchaus vermeidbaren Niederlage.Ständig musste die SG einen Rückstand hinterher laufen und wenn man nahe am Ausgleich war, nutzte der Gegener die Lücken in der Abwehr konsequent aus und legte ein weiteres Tor vor. So gelang es der SG nie die Mulsum/Kutenholzer in echte Verlegenheit zu bringen und musste sich am Ende geschlagen geben.

Wie unsere DFB Jungs haben auch wir uns gegen Mu/Ku  überrumpeln lassen. Da wunderte sich selbst der Gegner. Die SG hatte das  Spiel  eigentlich von Beginn an in Griff. Durch Abspielfehler und nicht  konsequentes Vorgehen in der Abwehr gelang Mu/Ku das 0:1 und  kurze Zeit  später auch das 0:2. Matthias verhinderte durch gute Reaktionen einen  höheren Rückstand. Auch die SG hätte nach mehren gut vorgetragenen  Angriffen den Anschlusstreffer erzielen müssen. Davon hatte Ralf, nach  einem schönen Dribbling und Flachschuss in Richtung langes Eck, die  größte Chance.
Leider ging der Schuss knapp vorbei. Das 0:3 war symptomatisch für das  Spiel der SG. Aus einer Balleroberung ergab sich eine Überzahlsituation  vor dem gegnerischen Tor. Auch der letzte Mann wollte da noch  'mitmischen' und so fehlte die Absicherung nach hinten. Mu/Ku konnte  diesen Angriff abwehren und stand plötzlich mit 2 Mann vor Matthias und  schloss zum 0:3 ab. Die SG zeigte aber  weiterhin, dass sie nicht  verlieren wollte. Mit einem Gewaltschuss durch Jörg K. zum 1:3 kurz vor  der Halbzeit (28.Min) war wieder alles offen.
In der zweiten Halbzeit setzte die SG den Gegner sofort unter Druck.  Ralf konnte mit einem platzierten Schuss zum 2:3 verkürzen  (36.Min). Wer   dachte, dass Mu/Ku jetzt einbrechen würde, täuschte sich. Läuferisch  konnten sie zwar nicht mithalten. Dafür waren sie im Abschluss sehr  stark und so waren die wenigen Gegenangriffe fast immer erfolgreich.  Kurz nach dem 2:3 machte Mu/Ku aus einem dieser Angriffe das 2:4. Dem  folgte wieder der Anschluss zum 3:4 in der 44. Min durch Frank. Eine  Minute später erhöhte Mu/Ku durch  einen platzierten Schuss aus der  zweiten Reihe auf 3:5. Den zahlreichen Anhängern wurde etwas geboten.  Denn das Powerplay führte, auch wieder nach einer Gewaltaktion durch  Ralf Schade, in der 50 Min zum 4:5. Die Mu/Ku Abwehr wackelte und die  zahlreichen ausgelassenen 100%-Chancen hätten zum Sieg führen müssen.  Aber wie aus dem Nichts stellte Mu/Ku mit einem schönen Treffer aus der Distanz den alten Abstand zum 4:6 wieder her. Die SG bewies Moral und  verkürzte noch mal auf 5:6 (58. Min, Andreas Hebrank). Trotz  verzweifelter Versuche in der Schlussphase blieb es aber leider bei  diesem Ergebnis und Mu/Ku rettete sich zum Sieg. (F.E.)

Tore: 0 : 1 (5.), 0 : 2 (11.), 0 : 3 (15.), 1 : 3 (28.) Jörg Künne, 2 :3 (36.) Ralf Schade, 2 : 4 (39.), 3 : 4 Frank Elfers (44.), 3 : 5 (45.), 4 : 5 (50.), Ralf Schade, 4 : 6 (55.), 5 : 6 (58.) Andreas  Hebrank

Team: Matthias Vormann, Maik Röhl, Ralf Schade, Frank Elfers, Andreas Ladan, Jörg Straub, Jörg Künne, Andreas Hebrank, Thomas Sykora, Artur
 

 

 

 
SG Harsefeld/Apensen I VSV Hedendorf/Neukloster II
Sonntag, den 22.9.2012 3.  Punktspiel
Klarer 5 : 0 Erfolg gegen die zweite Mannschaft aus Hedendorf/Neukloster

								

Das Spiel begann aus unerklärlichen Gründen etwas schwerfällig. Die Mannschaft trat im Vergleich zur Vorwoche mit Ausnahme des Torwarts - Maik anstatt Peter - in gleicher Besetzung an und man wollte in jedem Fall an die gute Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen. Ein einfaches Mittel, um die Hedendorfer in Bedrängnis zu bringen waren Doppelpässe. Nach 15 Minuten gelang eben auf diesem Wege nach schöner Kombination mit Jörg K.ünne Andreas Hebrank das überfällige 1:0 (15.Min).
Jetzt lief es besser für die SG und Jörg Künne traf in der (21. Min) zum 2:0. Es folgten weitere Großchancen, die meistens von dem guten Hedendorfer Torwart vereitelt wurden. Auch in der 2. Halbzeit hatte die SG das Spiel im Griff. Aber selbst mehrere Überzahlangriffe konnten nicht in Tore umgesetzt werden. Nachdem Frank auf Andreas Hebrank 'durchsteckte' schloß er aus rechter Position mit einem Schuß ins lange Eck zum 3:0 (38. Min) ab.
Sein 3. Tor in diesem Spiel erzielte Andreas nach Hereingabe von Jörg mit der Schulter zum 4:0 (44. Min) Es war nicht so , daß Apensen/Harsefeld nur aus zwei Spielern bestand, aber für den Endstand zum 5:0 war wiederum Jörg Künne ( 54.Min) zuständig. Die SG hätte noch höher gewinnen müssen, aber insgesamt war es Dank der geschlossenen guten Mannschaftsleistung ein nie gefährdeter Sieg. (F.E.)
 

Tore: 1 : 0 (15.) Andreas Hebrank, 2 : 0 (21.) Jörg Künne, 3 : 0 (38.) Andreas Hebrank, 4 : 0 (44.) Andreas Hebrank, 5 : 0 (54.) Jörg Künne
Team: Maik Röhl, Jörg Künne, Anfreas Hebrank, Frank Elfers, Tobias Voigt, Jörg Straub, Andreas Löhn, Ralf Schade, Thomas Sykora

 

 

TSV Wiepenkathen SG Harsefeld/Apensen I
Sonntag, den 14.9.2012 2. Punktspiel
6 : 2 Auswärtssieg gegen Wiepenkathen

								

Die Mannschaft wollte auf keinen Fall ein zweites schwaches Spiel abliefern und die ersten 3 Punkte einfahren.Schon nach den ersten Spielminuten konnte man ein ganz andere Mannschaft sehen. Man baute das Spiel von hinten auf und gewann auch wieder die Zweikämpfe. Jörg Künne ordnete das Spiel und traf in der 9. Minute durch einen strammen Torschuß zum 1:0 für die SG. Auch die etwas merkwürdigen Entscheidungen des Heimschiedsrichters brachten die SG nicht aus der Ruhe. Ein platzierter Freistoß von Joachim B. in die linke Torecke zum 2:0 (14. Min) war die richtige Antwort. Trotz des eigentlich beruhigenden Vorsprungs wurden mehrere hundertprozentige Chancen ausgelassen und auch Wiepenkathen scheiterte in mehreren Aktionen an unserem sehr gut aufgelegten Keeper Peter (lag bestimmt auch an den neuen Schuhen;-). Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

Mit einem sehenswerten Dribbling leitete Jörg K. die 2. Halbzeit ein. Er umkurvte 4 Wiepenkathener und brauchte nur noch auf den freistehenden Frank passen. Da ging Jörg aber wohl die Puste aus und der letzte Gegenspieler fing den Ball ab. Mit dem Gegenangriff gelang Wiepenkathen der völlig überraschende Anschlusstreffer. Kurz danach wurde Artur im gegnerischen Strafraum nach einem Konter gefoult und versenkte eiskalt den fälligen Strafstoß zum 3:1 selbst (42. Min.). Nach präziser Flanke von rechts in den Rückraum von Joachim konnte Frank unhaltbar auf 4:1 erhöhen (48. Min). Auch Joachim (oder Jörg? Hab den Zettel verloren) reihte sich noch mal mit seinem Treffer zum 5:1 ein ( 52. Min).

Nach einem weiteren Foul im Wiepenkathener Strafraum nahm sich Ralf den Ball und erzielte sicher das 6:1. Auch hier wieder einen unverständliche Entscheidung des Schiedsrichters. Ralf mußte diesen Strafstoß wiederholen (56. Min). Das letzte Tor zum 6: 2 Endstand machte Wiepenkathen in der letzten Minute. (F.E.)

Tore: 0 : 1 Jörg Künne (9.), 0 : 2 Joachim Buchholz (14.), 1 : 2 (32,), 1 : 3 Andreas Löhn (42.), 1 : 4 Frank Elfers (48.), 1 : 5 Joachim Buchholz (52.), 1 : 6 Ralf Schade (56.), 2 : 6 (60.)
Team: Peter Rieck, Jörg Künne, Joachim Buchholz, Jörg Straub, Andreas Ladan, Andreas Löhn, Frank Elfers, Tobi Voigt, Maik Röhl, Ralf Schade

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen I  TuS Jork
Samstag, den 2.8.2012 1. Punktspiel
Missglückter Saisonstart - 0 : 4 Niederlage gegen Jork

Leider ist der Saisonstart gründlich daneben gegangen. Das Spiel der SG fand in der 1. Halbzeit kaum statt.Obwohl eine defensive Spielweise vorgegeben wurde, war kein System und auch keine Präsenz zu erkennen. Das erste Gegentor fiel schon nach wenigen Minuten durch Schlafmützigkeit. 2 weitere Tore der Jorker wurden durch Abspielfehler verursacht. Trotz der insgesamt schlechten Leistung inder 1. Halbzeit ergaben sich dennoch einige gute Torchancen für die SG, die leider nicht genutzt wurden. Mit 0:3 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit besann man sich aufs Fussballspielen und man war zumindest jetzt gleichwertig. Wenn in einigen gut vorgetragenen Angriffen das Anschlusstor gelungen wäre, hätte die SG durchaus noch etwas erreichen können. So erzielten die Jorker in den Schlussminuten noch das 4:0. Insgesamt war es zu wenig und so muss die SG nun im nächsten Spiel gegen Wiepenkathen mehr Gas geben. (F.E)

Tore: 0 : 1 (4.), 0 : 2, 0 : 3, 0 :4 (57.)
Team:  Peter Rieck, Maik Röhl,Jörg Straub,Andreas Ladahn,Artur,Frank Elfers,Ralf Schade,Marco Bellmann,Tobi Voigt,Thomas Sykora

 

 

 

SG Harsefeld/Apensen  I FC Wischhafen/Dornbusch
Sonntag, den 2.9.2012 1. Pokalrunde
1. Pokalrunde souverän genommen

Ohne Mühe gelang die Qualifikation zur nächsten Pokalrunde. Der  FC Wischhafen/Dornbusch war in keiner Phase des Spiels in der Lage das Heft des Handelns  in die Hand zu nehmen und so gelang ein deutlicher 9 : 1 Erfolg zum Saisonauftakt.

Bei herrlichem Fußballwetter auf der gut präparierten Anlage an der Gro0ßen Gartenstraße machte Jörg Künne den Anfang des Torreigens. Aus gut 20 Metern senkte sich der abgefälschte Ball am  verdutzten Torhüter vorbei ins Netz. Fünf Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gerade gespielt. Obwohl die Mannschaft in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hatte, gelangen immer wieder einige schöne Kombinationen. Eine davon schloss Björn Feindt ab, als er aus halblinker Position den Ball flach neben dem rechten Torpfosten ins Netzt beförderte (10.).  Das 3 : 0 besorgte „Arthur“ Löhn in der sechzehnten Minute, nachdem er Gegenspieler und Torwart geschickt umspielte und überlegt einnetzte. Björn Feindt und Arthur Löhn besorgten danach mit ihren zweiten Toren die klare 5 :0 Führung (25. und 30.) zur Halbzeitpause.

Kurz nach der Halbzeitpause schloss Jörg Künne mit seinem zweiten Tor einen schnell vorgetragenen Konter nach schönem Zuspiel von Jörg Winkler zum     6 : 0 ab.

  .

Jörg Künne beim Torschuss zum 1 : 0

Der Ehrentreffer der Gäste in der 44. Minute resultierte aus einer Unachtsamkeit in der Abwehr, als man angesichts der hohen Führung die Zügel etwas schleifen ließ.

Danach setzte die SG das muntere Toreschießen fort. Mit seinem dritten Tor zum 7 : 1 (49.) setzte sich Arthur an die Spitze der internen Torschützenliste. Auch hier war es wieder Jörg Winkler, der den Ball uneigennützig maßgerecht servierte, so dass Arthur nur noch einschieben musste.   

Frank Elfers sorgte kurz vor dem Ende mit einem Doppelpack den 9 : 1 Endstand (58, und 59.)

Ein gelungener Auftakt der neu formierten Ü40 I in die Saison 2012/2013. (M.S.)

  Björn Feindt hier beim 2 : 0

Der dreifache Torschütze Andreas "Arthur" Löhn  auf dem Weg zum Abschluß

 

Tore: 1 : 0 Jörg Künne (5.), 2 : 0 Björn Feindt (10.), 3 : 0 Andreas Löhn (16.), 4 : 0 Björn Feindt (25.), 5 : 0 Andreas Löhn (30.), 6 :0 Jörg Künne (37.), 6 : 1 (44.), 7 : 1 Andreas Löhn (49.), 8 : 1 Frank Elfers (58.), 9 : 1 Frank Elfers (59.)
Team: Peter Rieck, Andreas Hebrank, Jörg Künne, Frank Elfers, Björn Feindt, Ralf Schade, Andreas Löhn, Maik Röhl, Jörg Winkler

 

 

 

 

 

Nach oben