Navigation

Teilnehmer

 

 

Teilnehmer Ü50 Masters 2015

 

  1. Hannover 96
Die Senioren Ü50 haben alle bisherigen vier Wettbewerbe der Krombacher-Niedersachsenmeisterschaft gewonnen. 
Diese Erfolgsserie will die Mannschaft um die Ex-Profis Frank Hartmann, Michael Gue, Bastian Helberg und Jörg Kretzschmar auch 2015 fortsetzen.
 
2014 war das Team, wie auch schon 2012 und 2013, wieder die Nummer eins der norddeutschen Landesverbände. 
 
Beim DFB-Ü50-Cup in Berlin wurden die 96er 2013 wegen eines zu wenig geschossenen Toren Zweiter, 2014 erreichte die Mannschaft Rang drei.

 

Hannover 96 spielte mit (oben von links): Michael Gue, Michael Ciemienga, Georgi Tutundjiev, Frank Hartmann, Dieter Hebestreit, Roman Wojcicki, Armin Peithmann, Holger Zölfel, Bastian Hellberg, Physio Andre Rosenberg, Trainer Harald Rosenberg.
 
Unten: Physio Carlos, Frank Malisius, Michael Kampmüller, Herwy Oswald, Fatih Tunakan, Christian Giesecke, Stefan Mitschke, Michael Welk, Jörg Kretzschmar, Ihsan Nisanci.
 

 

 

  2. SC Hainberg

Zum wiederholten Male qualifizierten sich die Altherren-Kicker des SC Hainberg für das Endrundenturnier einer Nieder-sachsenmeisterschaft.

Zurecht also, kann man von einem alten Bekannten sprechen, wenn es darum geht, bei der Ü 50 Meisterschaft beim TuS Harsefeld ein Platz auf dem Treppchen zu ergattern oder ganz nach den nieder-sächsischen Altherren-Fußballsternen zu greifen.

Altherrenfußball hat beim SC Hainberg eine lange Tradition. Seit vielen Jahren gelingt es der Mannschaft aus dem Göttinger Ortsteil Geismar sich für die AH –Titelkämpfe zu qualifizieren, sei es bei der Ü 32, der Ü 40 oder wie zuletzt vor zwei Jahren bei der Ü 50. Und das, obwohl keiner der AH-Mannschaften an einem regelmäßigen Spielbetrieb teilnimmt.

Daher ist es für die Truppe von Vereinspräsident und Teamchef Jörg Lohse in jedem Qualifikationsspiel bzw. dann auch im Turnier eine besondere Herausforderung, schnell den notwendigen Rhythmus zu finden. „Nicht auszudenken, was für uns möglich wäre, wenn wir uns regelmäßig in Wettkampfsituationen befinden würden“, scherzt Jorg („Jockel“) Lohse augenzwinkernd. Zuletzt aber ist genau das der Mannschaft des SC Hainberg im entscheidenden Qualifikationsspiel beim Vorjahressechsten SV Neuhof besonders gut gelungen.

„Die Vorrunde überstehen und dann sehen, was geht“, ist die Erwartung an das Endrundenturnier. „Gegen Hannover 96 sind wir natürlich klar Außenseiter, dennoch wollen wir hier die Farben unseres Vereins würdig vertreten“, lautet somit die Vorgabe vom Teamchef des SC. „Hoch motiviert und mit der Kraft der „zwei Herzen“, wird sich also die Mannschaft aus dem südlichen Teil unseres Landes bei dieser Meisterschaft präsentieren. Wir freuen uns auf das Turnier und auf die tolle Feier danach,“  stimmt Lohse auf den anstehenden sportlichen Vergleich ein.

Für den SC Hainberg treten an (s. Bild): Jörg Lohse (Teamchef), Lars Heuermann, Hermann Fuge, Wolla Koch, Berndt Sauerland, Olli Hille,, Michael Röttcher, Helmut Hobrecht, Frank Wohlany (Tor), Vijeko Reesmann, Frank Goldmann, Sebastian Kloppmann

 

 

 3. TuS Frisia Goldenstedt
Seit über 20 Jahren im Altherren Spielbetreieb des Kreises Diepholz aktiv - mit Gewinn mehrerer Staffelsiege und Pokalendspielen
in den verschiedenen Altersklassen wie Alte Herren,Altliga und Oldieliga.
Seit 3 Jahren im Spielbetrieb der Oldie Ü 50 aktiv.
Vizemeister bei der NFV- Endrunde 2013 (0:3 gegen Hannover 96 im Finale)
3. Platz bei der NFV- Endrunde 2014
Staffelsieger und Pokalsieger des Kreises Diepholz 2014
Aktueller Herbstmeister Spielzeit 2014/15 Staffel Süd
 
Zur Erklärung die Gemeinde Goldenstedt gehört zum Landkreis Vechta wir spielen aber schon seit über 20 Jahren im Kreis Diepholz
in dem Altherrenspielbetrieb mit, da es so etwas im Kreis Vechta damals nicht gab und auch heute noch nicht vergleichlich stattfindet.
 
Mit einem aktuellen Foto kann ich zur Zeit nicht dienen, aber ich werde es noch nachreichen.

hintere Reihe: Betreuer Sven Hagen, Walter Seebold, Arno Wollering, Paul Engelmann, Betreuer Georg Reinke

 
Vordere Reihe: Werner Kohls. Martin Dierken, Andreas Schultalbers, Helmut Wilkens, Michael Meyer

 

 

  4. TSV Eintracht Immenbeck

Der TSV Eintracht Immenbeck nimmt zum ersten Mal an der Ü50-Niedersachsenmeisterschaft teil. Souverän gelang in der Vorrunde der Einzug gegen SG Visselhövede mit einem 2:0 auf unserem heimischen Kunstrasen.

Wir spielen in der 1. Kreisklasse in Stade und versuchen dort guten Fußball zu spielen. Im Altherrenbereich war unser größter Erfolg der Gewinn des Kreispokals 2008. Unsere Truppe besteht aus vielen Spielern, die schon sehr lange (zum Teil über 40 Jahre) zusammen spielen und bei denen neben dem sportlichen auch der freundschaftliche und gesellige Aspekt eine Rolle spielt.

Da wir zum ersten Mal bei der Endrunde dabei sind, haben wir uns zum Ziel gesetzt, diese dann auch gleich einmal zu gewinnen und die Siegesserie von Hannover 96 zu durchbrechen. … OK, vielleicht sollten wir unsere Ziele noch einmal neu definieren. Auf jeden Fall freuen wir uns auf ein neues, tolles Turnier, wollen Spaß haben und gute Spiele spielen und sehen.

Das Foto zeigt die derzeitige 1. Ü40, die einen großen Teil der Spieler für die Endrunde abstellen wird. Aufgefüllt wird die Ü50 dann mit Spielern aus der 2. Ü40. Auch bei der Endrunde wird uns der wohl beste Betreuer für Ü40-Mannschaften in Europa, unser Egon, betreuen und unser Mitspieler Ralf M. wird den Taktik-Stab schwingen. Wir sind gespannt!

 

 

 

  5. SG Wustrow

   

( TuS Wustrow / SV Lemgow-Dangenstorf / TuS Woltersdorf)

 

Die NFV-Kreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg spielen im Bereich der Ü50 in einer gemeinsamen, kreisübergreifenden  Staffel , bestehend aus insgesamt acht Mannschaften, den Staffelmeister und die jeweiligen Kreismeister aus.

Reichte es in den ersten drei Saisons unserer Teilnahme zu einem dritten und zwei zweiten Plätzen, gelang uns in der zurückliegenden Saison 2013/2014 der Staffelsieg, dies mit Unterstützung durch Gastspieler von unserem Nachbarverein SV Küsten. In der laufenden Saison  stehen wir auf dem 2.Platz.

Bereits zum zweiten mal nach 2012 nehmen wir an der Endrunde zur Krombacher-Meisterschaft der Ü 50 teil.

In der Qualifikationsrunde für das diesjährige Turnier setzten wir uns im Neunmeterschießen gegen den Favoriten MTV Treubund Lüneburg durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 2 : 2 gestanden.

Wir freuen uns auf ein schönes, spannendes Turnier und eine tolle Feier mit euch ! (mit hoffentlich nicht zu vielen, nicht enden wollenden Wortbeiträgen)

Das unten stehende Foto zeigt die Meistermannschaft aus 2013/2014.

h.v.l.: Betreuer / Versorger Klaus-Dieter Eggers (Willi), Joachim Scholz, Reiner Hanke, Torsten Belling, Hans-Heinrich Drimalski, Helmut Zacharias, Andreas Glatzhöfer

v.v.l.: Gernot Frisch, Jens Korn, Wilhelm Schultz, Hans-Joachim Herrmann, Dirk Heilemann, Andreas Schenke

 

 

 

  6. TSG Mörse
Erfolge aktuell und der letzten Jahre:
Momentan Platz 1 in der Meisterschaft, im Kreispokal steht die 3. Runde an.
In den vergangenen Jahren konnten Meisterschaften und Pokalsiege eingefahren werden, Teilnahme am DFB-Ü40-CUP 2013 in Berlin (Qualifiziert als Finalist der Niedersachsenmeisterschaft in Uelzen und als Finalist der Norddeutschen Meisterschaft in Hamburg), Teilnahme im Februar 2015 bei der Ü40-Hallen Niedersachsenmeisterschaft in Lehre.
 
Bekannte Namen: Ex-Profi Siggi Reich, sowie die ehemaligen VFL Wolfsburg Kicker Peter Ament und Uwe Beese.
 
Viel Grüße und ein erfolgreiches Gelingen bei der Planung und Durchführung der 5. Krombacher Ü50-Niedersachsenmeisterschaft.
Freuen uns schon auf die Teilnahme.
 

 
 hi.v.l: Betr. H. Sonnenberg, D. Gottschlich, J. Meyer, D. Seeger, P. Dziwis, K. Teichmann, S. Heuer, M. Pannier, D. Borhani, S. Kroschewski, F. Eichhof, M. Lemke, Sponsor R. Beckert, J. Stelling
 
v.vl.: R.Perez, L. Ibrahim, U. Pennewitz, W. Mertins, M. Bothe, H. Heinze, U. Beese, S. Teichmann
 
 vorne: Trainer P. Ament
 
In roter Farbe geschriebene Namen sind die Spieler der Ü50

 

 

 7. SG Heidetal/Illmenau
 

Wir können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Wir wurden Hallen- sowie Feldkreismeister, erreichten im Pokal das Halbfinale, wo wir erst nach 9m-Schießen verloren und belegten einen hervorragenden 8. Platz bei der Ü50-Niedersachsenmeisterschaft; auch hier mussten wir erst durch ein 9m-Schießen im Viertelfinale die Segel streichen.

Die Saison begann mit dem Qualifikationsspiel zur Ü50-Niedersachsenmeisterschaft bei der SG Wustrow, das wir mit 5:2 Toren gewinnen konnten. Damit hatten wir uns für die Endrunde in Broistedt qualifiziert.

Anschließend startete die Saison. In der Hinrunde konnten wir alle Spiele siegreich gestalten, bis auf die 0:3 Niederlage beim TuS Neetze. Erwähnenswert für die Hinrunde ist unser Auswärtsspiel beim MTV Treubund Lüneburg (Geheimfavorit für die Meisterschaft), welches wir mit 3:1 Toren gewannen und ein hervorragendes Spiel absolvierten. Somit waren wir Herbstmeister und gingen in die Winterpause.

Im Februar spielten wir die Hallenkreismeisterschaft. Hier holten wir ohne Punktverlust die Meisterschaft. Obwohl uns einige Leistungsträger fehlten, was sich anfangs auch bemerkbar machte, konnten wir aber durch eine gute kämpferische und taktische Leistung alle Begegnungen gewinnen.

Dann ging es in die Rückrunde. Hier gewannen wir bis auf zwei Punktspiele, die unentschieden endeten, alle Punktspiele. Ein wichtiges Spiel war der 1:0 Erfolg gegen die Treubunder, das 1:1 gegen Neetze war unverdient. Wir waren in der ersten Halbzeit klar besser und konnten die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten. Mit 17 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage wurden wir Kreismeister.

Der krönende Saisonabschluss war dann die Ü50-Niedersachsenmeisterschaft. Hier mussten wir mal wieder durch ein 9m-Schießen, in diesem Fall gegen den TuS Güldenstern Stade, die Segel im Viertelfinale streichen.

Der TuS Güldenstern Stade ging 1:0 in Führung, aber Norbert Kloß konnte sicher unten links zum 1:1 verwandeln. Nun konnte Frank Alpers den 2:2 Ausgleich erzielen, aber die Nerven machten ihm einen Strich durch die Rechnung und sein gewaltiger Kracher ging über das Tor. Nach dem 3:1 von TuS Güldenstern Stade stand nun Wolfgang Lühr am Punkt, aber sein zu schwacher Schuß ins linke Eck konnte der Keeper sogar fest halten. Keeper Ingo Meyer konnte dann zwar noch auf 2:4 verkürzen, aber damit war dann Ende und der TuS Güldenstern Stade stand im Halbfinale.

Auch wenn wir im Viertelfinale unglücklich im Neunmeterschießen ausgeschieden sind, so haben wir dennoch ein gutes Turnier gespielt. Mit dem 8.Platz (es wurde die Tabelle der Gruppenersten der Vorrunde mit herangezogen) haben wir mehr erreicht, als viele von uns sich vorher vielleicht vorgestellt hatten.

 

 

Mit Ralf Sievers haben wir auch einen ehemaligen Profi (FC St. Pauli, Eintracht Frankfurt) in unseren Reihen 

 

 

  8. Hagener SV
 
Die Ü50 des Hagener SV freut sich sehr als Teilnehmer der Niedersachsenmeisterschaft beim Ausrichter TuS Harsefeld dabei sein zu dürfen. Unsere Ü50 Mannschaft wurde erst im Jahre 2014 zusammengestellt.
Sie setzt sich zusammen aus einigen noch aktiven der Ü 40 und einigen ehemaligen Spielern, die sich darauf freuen wieder aktiv im Wettbewerb an den Ball treten zu dürfen. 
Ein besonderes Ereignis war für diese Mannschaft die Teilnahme an der Qualifikationsrunde zur Endrunde der NDS Meisterschaft und sie wurde gleich mit einem Sieg belohnt. Mit diesem Sieg gelang auch die Qualifikation zur Endrunde der Ü50 NDS Meisterschaft am 16. Mai auf den Anlagen des Tus Harsefeld. Für uns ein sensationeller Erfolg, mit dem niemand gerechnet hat.

 

 

hinten von links: Karl - Heinz Koch, Reinhard Sieckmann, Andreas Hövelteepe, Werner Menkhaus, Andreas Unnewehr,
                          Reinhard Vaske, Thomas Bücker und Lothar Lindner
vorne  von links: Herbert Rehn, Manfred Kröger, Frank Wiehe, Ulrich Marotz, Rüdiger Heuer, Martin Ehrenbrink
                          und Jürgen Mindrup
es fehlen: Reiner Wohlfart und Stefan Rüschemeye

 

 

 

  9.  SG Holvede/Heidenau

 

Der TSV  Holvede/Halvesbostel und der TSV Heidenau spielt im Landkreis Harburg schon seit langer Zeit  im Jugend- und im Altherrenbereich als Spielgemeinschaft zusammen.

Seit der letzten Saison sind wir als Ü 48 im Landkreis Harburg unterwegs. Unser erstes Spiel war gleich das Qualifikationsspiel zur Niedersachsenmeisterschaft 2014, welches wir mit dem Zusammensuchen aller noch aktiven Ü50 Spieler dann knapp mit 1:0 gewannen. In der Saison 2013/14 wurden wir dann für uns überraschend Kreismeister und krönten unsere erfolgreiche Saison mit der Ausfahrt zur Niedersachsenmeisterschaft nach Broistedt, wo wir 10. wurden.

(Nach erfolgreicher 'Arbeit' in Broistedt)

In der laufenden Saison haben wir noch nicht unseren Tritt gefunden, aber auch hier haben wir es (mühevoll im Neunmeterschießen) geschafft, uns wieder für die Niedersachsenmeisterschaft zu qualifizieren; zumal es für uns ein muss war, denn die Austragung findet in direkter Nachbarschaft statt.

 

 

 10.  SG Bassen/Fischerhude-Quelkhorn

Nach das Erfolgreichsten Saison in der Geschichte der S 50 unserer Spielgemeinschaft ist dieses die 5. Teilnahme an der Niedersachsenmeisterschaft.

Im Spieljahr 2013/14 wurden wir mit 48 Punkten, einer Tordifferenz von 40 Toren und ohne Niederlage Staffelmeister der Seniorenklasse West. Um den Meister zu ermitteln stand dann das Endspiel in Quelkhorn gegen den Staffelmeister der Seniorenklasse Ost die SG Lauenbrück an. In einem Klassespiel gingen wir dann als Sieger nach Elfmeterschießen vom Platz. Mit Beginn der neuen Saison sollten sich sofort wieder die Erfolge einstellen. Mit lediglich 2 Unentschieden und weiter ohne Niederlage beenden wir die Hinrunde mit 26 Punkten, einer Tordifferenz von 23 Toren und einem Vorsprung von 5 Punkten als Tabellenführer die Hinrunde. Wir sind auf einen guten Weg unseren Titel zu verteidigen.

Durch den Gewinn der Meisterschaft haben wir uns für die Niedersachsen-meisterschaft in Harsefeld Qualifiziert. Hierzu war allerdingst noch ein Qualispiel gegen den TSV Barrien Notwendig das aber ganz klar mit 9:1 gewonnen wurde. Jetzt freuen wir uns auf das Endturnier am 16. Mai .

Das unten stehende Foto zeigt die Meistermannschaft aus 2013/2014.

 

 

 

 

 11.  VfL Löningen

Von den 106 Mitglieder der "Alten Herren" des VfL Löningen aus dem Oldenburger Münsterland sind ca. noch die Hälfte aktiv. Zwischen 32 und 65 Jahren wird in den unterschiedlichen Altersklassen dem Ball "hinterhergejagt". Dabei war und ist die Abteilung sowohl auf dem Feld als auch in der Halle in den letzten zwanzig Jahren immer wieder äußerst erfolgreich gewesen. Neben unzähligen Kreismeisterschaften konnte auch zweimal in den Jahren 2007 und 2009 die Niedersachsenmeisterschaft in der Halle bei den Ü40 gefeiert werden. Das "Gerüst" unser heutigen Ü50-Mannschaft bilden dabei just die Spieler, die auch diese beiden prestigeträchtigen Titel nach Löningen holen konnten.

Bei den Ü50 Nds.-Meisterschaften auf dem Feld nehmen wir seit dem Jahr 2010 teil. Mussten wir noch in den Jahren 2010,2011 und 2013 "Lehrgeld" zahlen und jeweils in der Vorrunde die "Segel streichen", konnten wir im Jahr 2012 im benachtbarten Werlte mit einer knappen Viertelfinalniederlage gegen den späteren Sieger Hannover 96 sowie im Jahr 2014 mit dem Erreichen des Viertelfinales bereits erste Zeichen unseres Können setzen. Sofern alle Mann fit sind, hoffen wir auch in diesem Jahr wieder eine gute Rolle bei den Meisterschaften zu spielen. Spätestens in der "dritten Halbzeit" haben wir noch nicht viele "Gegner" gefunden, die uns hier das "Wasser reichen"."


Wir wünschen Euch bereits jetzt weiterhin einen guten Verlauf der Planungen für dieses Großereignisses und verbleiben 

Mit sportlichen Grüßen
 

v. v. links: Franz Anneken, Georg Többen, Aloys Schrand, Günter Kalvelage
h. v. links: Hans Bruns, Robert Greten, Hartmut Ruthmann, Alfons Winkeler, Josef Aselage, Manfred Weber, Klaus-Dieter Albers

 

 

 12.  SG Himmelpforten/Hammah

Wir die SG Himmelpforten/Hammah sind Euch ja eigentlich durch diverse Ligavergleiche recht bekannt.

Wir haben uns zum ersten Mal in der jungen Geschichte, unserer ca.: 12jährigen Altherren Spielgemeinschaft der beiden Vereine (MTV Himmelpforten und MTV Hammah) für diese Endrunde gemeldet und auch gleich Erfolgreich die Endrunde erreicht. Das ist für uns schon ein riesiger Erfolg. Wir freuen uns sehr auf die Vergleiche mit den großen Ü50 Mannschaften in Niedersachsen. Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Teilnahme.

Euch wünschen wir in erster Linie, dass alles reibungslos und fair abläuft.




 

 

 

 13.  SV Olympia 92 Braunschweig
Hier die Mannschaft die 2013 den 3. Platz bei der 3. Ü50-Niedersachsen-Meisterschaft in Celle erreichte.
 
 
Oben links. Trainer Joachim Kretschmer, Betreuerin Kerstin Klimke,Michael Klimke, Christian Schönfeld,
Co-Trainer Markus Pauper, Peter Feist, Thomas Kling, Ralf Meyer.
Unten links: Ralf Vergien, Andreas Loschge, Michael Grimminger, Betreuerin Kathrin Buhl.

 

 

 14.  TSV Krähenwinkel/Kaltenweide
Wir spielen im Landkreis Hannover in der Staffel 2
In der aktuellen Saison belegen wir den zweiten Platz in unserer Gruppe.
 
In der Qualifikation wurde die SG Belsen/Bergen mit 4 zu 1 bezwungen.
 
Wir freuen uns nach 2014 wieder dabei zu sein und wünschen ein erfolgreiches Gelingen bei der Planung und Durchführung der 5. Krombacher Ü50-Niedersachsenmeisterschaft.
 
 
 

 

 

 15. SV Sparta Werlte

Schöne Grüße aus Werlte sendet Sparta Werlte.

Anbei unser Bild für die 5. Krombacher Ü 50  Niedersachsenmeisterschaft.

 

Wünschen Euch viel Erfolg bei der Ausrichtung des Turniers.

 
 

o.l. Dieter Seefeld, Hermann Kösters, Hermann Hinrichs, Georg Meerjans, Fred Merik, Büter Bernd

u.l. Georg Memering, Georg von Garrel, Willi Deters, Jürgen Reer, Bernd Kassens

 

 

 16.  TuS Oldau/Ovelgönne

In der Ü-45-, später Ü-50-Meisterschaftsrunde im NFV-Kreis Celle spielte TuS Oldau-Ovelgönne eigentlich immer eine eher untergeordnete Rolle. Bis zur Spielzeit 2011/12. In dieser erkämpften wir erstmalig die Vizemeisterschaft und konnten als einzige Mannschaft den damaligen Kreismeister                              SG MTV/Eintracht Celle in der Punktrunde besiegen. In der Folgesaison konnten wir dieses Ergebnis noch toppen und wurden 2012/13 schließlich Kreismeister. Für viele Spieler war es der erste Kreismeistertitel ihrer sportlichen „Karriere“. Durch diesen Erfolg war auch die erstmalige Qualifikation zur Krombacher Ü-50-Nds.-Meisterschaft, ausgetragen Ende Mai 2014 in Broistedt, gelungen. Durch kurzfristige Absagen und Verletzungen leicht  gehandicapt, beendeten wir die Vorrunde (und damit auch das Turnier) als Gruppenzweiter. Zwischenzeitlich spielten wir auch in der Saison 2013/14 weiterhin erfolgreich Fußball und konnten diese wieder als Kreismeister beenden. Im Jahr zuvor noch im Halbfinale gescheitert, erreichten wir in 2014 zudem das Pokalfinale und letztlich auch den Pokalsieg. Trotz Double mussten wir für die Ü 50-Endrunde 2015 in Harsefeld in die Qualifikationsrunde.  Hier erwiesen sich die Sportsfreunde der SG Dörverden als zäher Gegner und konnten auf heimischen Grund nur mit Mühe 3:1 besiegt werden. Harsefeld, wir kommen. Auch unser Ziel ist das Erreichen der K.O.-Runde. Hoffen wir, dass alle Spieler gesund durch die Rückserie kommen und gut vorbereitet an den Start gehen können. Dies gilt besonders für unseren „Goldie“ Hansi Seliger , der mit seinen 67 Lenzen immer noch gerne der Faszination Fußball erliegt.      

      

hintere Reihe von links: Thomas Jacob. Andreas Baumgart, Michael Teske, Hansi Seliger, Karl-Heinz Lüters, Zihlad Sivac, Bernd Seturski,

vorne kiend von links: Andreas Werner, Dieter Botschek, Günter Fröhlich, John Breach (Kapitän und Betreuer) Alfons-Dieter Seidel und Andreas Müßigbrodt.

 

 

 

 17. MTV Eintracht Celle

Die Ü50er des MTV Eintracht Celle nimmt bereits zum 5. Mal in Folge und damit an allen offiziellen Niedersachsenmeisterschaften teil. Ein toller Erfolg zumal sich das Gesicht der Mannschaft seit 2011 kaum verändert hat. Mit einem Durchschnittsalter gut jenseits der 55er Marke gehört unsere Truppe sicher zu den Dinos der Veranstaltung. Zu den Highlights unserer bisherigen Teilnahmen gehört sicher das Ergebnis in Dunum als wir erst in der Vorschlussrunde gegen die 96er die Segel streichen mussten. 2013 in Nienhagen hatten wir in der Revanche 96 bis kurz vor Spielende am Rande einer Niederlage.

Auch die Qualifikation für diese Meisterschaft gegen den TuS Ricklingen auf dessen Anlage zählen wir zu unseren Erfolgen.

Im Kreis Celle gehören wir als Vizekreismeister und Vizepokalsieger immer noch zur Spitzengruppe – lassen

mittlerweile aber höflich den jüngeren Leuten wie z.B. den Jungs vom TuS Oldau-Ovelgönne den Vortritt.

Für Harsefeld 2015 haben wir uns das Erreichen der KO-Runden fest vorgenommen – falls es nicht klappen sollte wird für uns aber mit Sicherheit nicht die Welt untergehen. Dann gibt’s halt ein Bier mehr – nach dieser Wertung gehören wir gemeinsam mit unseren Freunden aus Werlte eh zu den Meisterschaftskandidaten.

 

    

oben von links  Trainer Klaus-Dieter Hützler, Heinz-Peter Mikolaczick, Gernot Liewald, Jörg Dümeland, Jürgen Peters, Jens Andrä, Ulrich Buchmeier, Betreuer Jochen Henschel

unten von links  Lars Weiberg, Ludwig Fehren-Schmitz, Kurt Stresing, Norbert Karcz, Erwin Grabowski.

 

 

 

 18. FC Rastede

Seit 4 Jahren spielt der FC Rastede in einer Spielgemeinschaft mit dem TSG Bokel um Punkte in einer gemeinsamen Liga mit dem Bezirk Oldenburg.

In der letzten Saison konnte der FC als beste Ammerländer Mannschaft die Vizemeisterschaft erringen.

Die Mannschaft besteht aus vielen Spielern die über Jahre hinweg an den Ü40 Niedersachsenmeisterschaften teilgenommen hat. Der größte Erfolg, nach einem dritten Platz in Aalfeld, war der Gewinn der Ü40-Hallen-NFV-Meisterschaft in Rastede.

Bei der letzten Ü50 Meisterschaft schied man im Viertelfinale aus.

Neben der sportlichen Herausforderung, freuen wir uns jetzt schon auf die 3.Halbzeit, die auf allen Veranstaltungen immer ein Höhepunkt ist.

    

  1. Michael Schönfeld
  2. Werner Boekhoff
  3. Lutz Duddeck
  4. Jens Diekhof
  5. Jens Oltmanns
  6. Norbert Ebeling
  7. Rainer Köster
  8. Uwe Milz
  9. Hans Kreye
  10. Rolf Oncken
  11. Edgar Hardenberg

 

 

 

 19. Tus Güldenstern Stade
Wir spielen zur Zeit mit der Ü 50 in der 4. Kreisklasse Stade. Wir belegen dort den 3. Platz.
 
Anm. des Webmasters: Unser langjährige Rivale auf Kreisebene gewann 2009 die damals noch innoffizielle Niedersachsenmeisterschaft und hatte 2012 den Seriensieger Hannover 96 im Finale am Rande einer Niederlage. Erst in einem dramatischen Neunmeterschießen unterlagen sie, nach einem 0 : 0 in der regulären Spielzeit, denkbar knapp den Ex-Profis von Hannover 96. Dabei mussten die 96er alles aufbieten, um hier als Sieger vom Platz zu gehen (siehe Video). Und auch im letzten Jahr erreichte Güldenstern wieder das Finale. Diesmal unterlagen sie Hannover 96 allerdings klar mit 0 : 3. Güldenstern gehört daher zu den erfolgreichsten Vereinen dieses Wettbewerbs und belegt in der ewigen Tabelle nach Hannover 96 den 2. Platz.
 
Hier das Video vom Neunmeterschießen 2012:
 
 
 
Folgende Spieler nehmen am Turnier teil: Thomas Bartsch, Bernd Pietz, Stefan Hannemann, Stefan Plate,
Stefan Meister, Stefan Hausmann, Helmut Wiede, Peter Höft, Manfred Drechsel, Dirk Sturm, Thomas Schulze, Frank Speer.

h.v.l:  Stefan Hausmann, Frank Speer, Stefan Meister, Bernd Pietz,

v.v.l.: Helmut Wiede, Thomas Bartsch, Manfred Drechsel

 

 

 20. TV Bunde

Zum zweiten Mal nimmt die Ü-50 Mannschaft des TV Bunde an der Endrunde teil. Im Jahr 2014 schieden wir auch aufgrund personeller Probleme bereits in der Vorrunde aus.

Für dieses Jahr sollte die Zielsetzung sein,  die Vorrunde zu überstehen und in die nächste Runde einzuziehen. Die Mannschaft setzt sich zum größten Teil aus der auf Niedersachsenebene sehr erfolgreichen Ü-40 zusammen. Mit dieser Mannschaft wurde im Jahr 2007 der größte Triumph der Vereinsgeschichte erreicht.

Als Vize-Niedersachsenmeister qualifizierten wir uns für die  Endrunde zur Norddeutschen Meisterschaft in der Nähe von Hamburg. Hier errangen wir überraschend  den erstmals vergebene Titel des Ü-40 Norddeutschen Meisters. Dies war gleichzeitig die Qualifikation für die Endrunde auf Bundesebene in Berlin.

Auch wenn wir mittlerweile in die Jahre gekommen sind und der ein oder andere Spieler aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, hoffen wir uns auch als Ü-50 Mannschaft auf Niedersachsenebene zu etablieren, zumal wir 2016 mit der Ü-50-Meisterschaft erstmals Ausrichter einer Endrunde auf Niedersachsenebene sind. 

Wir freuen uns auf das Turnier und die darauf folgende Abendveranstaltung und wünschen den Gastgebern von TuS Harsefeld ein gutes Gelingen für die Endrunde. Wir möchten uns bereits im Voraus für die gute Organisation bedanken.

Auf dem Bild sind die Spieler der Ü-40-Mannschaft aus dem Jahr 2013 zu sehen, die bereits zur Hälfte in die Ü-50 aufgerückt sind.

 

 

 21. Polizei SV Hannover

.

Wir, die Ü 50 des Polizei SV Hannover, sind zum 4. Mal bei der Niedersachsenmeisterschaft dabei. Seit unserer Gründung im Jahr 2010 sind wir das „Vizekusen“ der Stadt Hannover, denn wir sind der ewige Zweite hinter dem Abonnementsmeister von Hannover 96, im vorletzten Jahr mit nur einem Punkt Rückstand. Darauf sind wir auch einigermaßen stolz, denn immerhin gibt es in Hannover zwei Ü 50er Staffeln mit starken Teams wie Kleeblatt Stöcken, Arminia Hannover, Tus Ricklingen oder SG Ahlem/Limmer. In der Qualifikation haben wir uns in unserem besten Saisonspiel bei der besten Mannschaft des Landkreises Hannover, dem SV Wilkenburg, mit 4:2 durchgesetzt.

Um mit einem Vorurteil aufzuräumen: wir sind keineswegs alle Polizisten, die anderen Berufe sind bei uns deutlich in der Überzahl.

Wir freuen uns auf das Zusammentreffen mit vielen fitten Ü 50ern im Mai und auf eine schöne Feier mit euch allen.

oben: Johann Dietrich, Valeri Beinert, Stefan Richter, Uwe Albrecht, Andreas Döring, Frank Seidscheck, Burkhard Hiemsch;

unten: Karl-Heinz Rumohr, Steffen Hartmann, Ulf Maier, Manfred Rzepka.

 

 

 22. SG Asendorf
 

Wir, die Altsenioren  des TV Asendorf-Dierkshausen und  des MTV Ramelsloh, bilden seit der Saison 05/06 eine Spielgemeinschaft  und sind im Landkreis Harburg aktiv.

Die erste Saison 2012/2013, auf dem Kleinfeld, haben wir als Meister beenden. Im darauf folgenden Jahr den dritten Platz erreicht. Aktuell stehen wir im Mittelfeld.   

2014 war unsere erste Teilnahme an der Ü50 Meisterschaft. Gleich im ersten Gruppenspiel hatten wir es mit dem späteren Turniersieger „Hannover 96“ zu tun. Wir mussten einiges an Lehrgeld bezahlen, sodass es nur zu Platz 26 reichte.

Dennoch war die positive Gesamterfahrung  Ansporn für uns, dieses Jahr in Harsefeld, liegt ja Quasi um die Ecke, teilnehmen zu wollen.

Voraussetzung hierfür  war eine stark umkämpfte Qualifikation gegen SG Zernien/Breselenz/Dannenberg zu bestehen, die wir mit 2:1 für uns entscheiden konnten.

o.v.l.: Coach Ronald Wortmann, Heiner Saß, Mrtin Matzkow, Ralf Ahrens, Dieter Weichsel, Christoph Domisch, Harald Schneider

u.v.l: Rolf Garbers, Andreas Prieß, Ralf Isernhagen, Michael Kühling, Jürgen Struwe, Günter Tobaben

 

 

 23. SG Penningbüttel

 

Wir die SG Pennigbüttel, setzt sich aus den Mannschaften der Ü 50 vom SV Pennigbüttel, dem VSK Osterholz-Scharmbeck und dem SV Bornreihe zusammen.

In der Saison der Jahre 2011/2012 sowie 2012/2013 sind wir in der - Staffel West - VER/ROW/OHZ jeweils Staffelsieger geworden. Die Endspiele gegen den jeweiligen Saffelsieger Ost wurden mit 3:0 gegen die SG Holtebüttel sowie mit 2:1 gegen die SG Lauenbrück gewonnen. In der Saison 2013/2014 wurden wir vom Verletzungspech arg getroffen und belegten einen 3. Platz. Für einige Mitspieler ist es die 3. Teilnahme an der Krombacher Ü50-Niedersachsenmeisterschaft. Bei der letzten Meisterschaft schieden wir leider mit 10 Punkten(von 12) und 3:0 Toren aus dem Wettbewerb aus. Mal schauen was diesmal geht……

 

 

 24. TSV Weyhe-Lahausen

Information zur Mannschaft

Diese Mannschaft besteht seit Juli 2012 aus Spielern der 1. und 2.Altliga die 50 Jahre oder älter sind.

Unser Kader besteht aus 16 Spielern, die sich nicht nur sportlich sondern auch menschlich sofort zu einer guten Mannschaft vereint haben.

  • Trainerstab:
    • Trainer: Thomas Beckemeier
    • Co-Trainer: Jörg Jahns
    • Koordinator: Jörg Jahns

Sportliche Aktivitäten

Neben der ausgezeichneten Kameradschaft innerhalb der Mannschaft haben wir sportlich die Staffel-, und die Kreismeisterschaft geholt. Das Kreispokalendspiel haben wir leider verloren.

In der laufenden Saison sind wir erneut Herbstmeister und am 16.05.15 nehmen wir wieder an der Niedersachsenmeisterschaft teil.

Gemeinschaftsaktivitäten

Neben dem Spielbetrieb fanden wie in jedem Jahr wieder zahlreiche gemeinschaftliche Aktivitäten statt. So haben wir u. a. zusammen mit unseren Frauen eine Fahrradtour unternommen und waren   auf dem Freimarkt. Auch div. Knobel - und Grillabende haben stattgefunden. Die Mannschaftsfahrt führt uns dieses Jahr nach Mallorca. Viele Gemeinschaftsaktivitäten werden zusammen mit den Mannschaften der 1.Alten Herren und der Ü 40 durchgeführt.

Fazit und Aussicht

Möglichst verletzungsfrei und gesund bleiben. Außerdem weiterhin gemeinsam viel Spaß am Mannschafts- und Vereinsleben haben.

 

 

 25. SC Dunum
 

Der SC Dunum ist seit Beginn der Ü-50 Niedersachsenmeisterschaft dabei. Größter Erfolg ist der 2. Platz bei der Ü-50 Niedersachsenmeisterschaft 2011, die in Dunum ausgetragen wurde.

 

Wir freuen uns auf tolle sportliche Tage in Harsefeld und wünschen dem Orgateam unter der Leitung von Manfred Schleßelmann alles Gute!

Stehend von links nach rechts: Folkert Thaden, Hinrich Janssen, Wolfgang Reck, Reent Janssen, Reno Janßen

Sitzend von links nach rechts: Manfred Koop, Harald Hinrichs, Hans-Jürgen Ortgies, Heinrich Lackner

Es fehlen: Herbert Bruns, Gerd Emken, Hero Gerdes

 

 

 26. SV Kroge-Ehrendorf

Der SV Kroge-Ehrendorf ist ein kleiner Verein aus dem Kreis Vechta, der sich in den letzten Jahren insbesondere bei den Alten Herren einen Namen gemacht hat.
So konnten bei den Altligisten und der Ü50, bei uns werden wir als "Superaltliga" bezeichnet, mehrere Kreismeisterschaften erringen. Die Ü50 konnte in 2013 und 2014 den Kreistitel erringen. In 2015 reichte es dann nach 12 Siegen in Serie bei einer
Niederlage im 13. Spiel "nur" zum Vizetitel.

Bei unserer ersten Teilnahme an der Niedersachsenmeisterschaft im Vorjahr war erst im Halbfinale gegen Seriensieger Hannover 96 Schluss. Wir freuen uns sehr auf das kommende Turnier und wünschen allen Teilnehmern einen erfolgreichen und vor allem verletzungsfreien Verlauf. Sofern wir diesmal aus Versehen nicht Niedersachsenmeister werden sollten, so streben wir zumindest in der dritten Halbzeit einen Podiumsplatz an..."
 

von links nach rechts): Siegi Lammers, Martin Pundt, Otmar Bley, Ludger Zerhusen, Franz Pund, Otto Fisser, Josef Borgerding, Ean Burges, Andreas Espelage. Es fehlen: Ansgar Zerhusen, Peter Willenborg, Raimund Willenborg u. Werner Peckskamp.

 Es fehlen: Ansgar Zerhusen, Peter Willenborg, Raimund
Willenborg u. Werner Peckskamp.
 

 

 

 27. VfL Stenum

Wir, der VfL Stenum, kommen aus dem schönen Landkreis Oldenburg. Wir sind jetzt hier in Harsfeld zum achten Mal bei den Niedersachsenmeisterschaften der Ü 50-Mannschaften am Start – d.h. wir waren bei allen Turnieren vertreten. Auch 2009 waren wir bereits in Harsefeld dabei. Wir spielen mit unserer Mannschaft als VfL Stenum Ü 50 in der Ü 40-Staffel A des Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst. Eine

Ü 50-Staffel gibt es bei uns leider noch nicht. Das Team ist bei uns der Star. Auch in diesem Jahr möchten wir uns hier in Harsefeld sportlich gut verkaufen und bei dem Turnier – und auch in der 3. Halbzeit - viel Spaß haben. Leider sind wir erst spät zu der Ehre gekommen, hier dabei zu sein. Insofern haben wir viele Leistungsträger nicht mit dabei. Schau´n mer mal, was dabei rauskommt.

von links nach rechts): Siegi Lammers, Martin Pundt, Otmar Bley, Ludger Zerhusen, Franz Pund, Otto Fisser, Josef Borgerding, Ean Burges, Andreas Espelage. Es fehlen: Ansgar Zerhusen, Peter Willenborg, Raimund Willenborg u. Werner Peckskamp.

 Es fehlen: Ansgar Zerhusen, Peter Willenborg, Raimund
Willenborg u. Werner Peckskamp.

 

 

 28. SV Kleeblatt-Stöcken

 

Wir spielen in der Kreisliga Hannover-Stadt, Staffel 2, und sind nach 18 Spieltagen Tabellenführer mit 4 Punkten Vorsprung und werden sehr wahrscheinlich das Finale gegen Hannover 96 um die Stadtmeisterschaft bestreiten.
 
Nachdem wir als Ü32 und auch als Ü40 bei einer Endrunde dabei waren, ist es unsere erste Teilnahme als Ü50 bei einer Nds.-Meisterschaft.
 
In der Stadt Hannover konnten wir in allen Altersklassen mehrere Meisterschaften und Pokalsiege erringen. Viele Spieler sind schon seit über 40 Jahren für den SV Kleeblatt aktiv.
 
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg, und uns allen viel Spass bei der "Dritten Halbzeit".
 
obere Reihe v.L.: Jan Rickmann, Dirk Warnke,Apostolos Terzis,Dirk Kowalke,Christoph Slomka,Dirk Wellerdiek
 
untere Reihe v.L. : Frank Gerhardt,Birol Bozkurt,Andreas Slowik,Noureddine Bacha,Harald Dettmar
 
Es fehlen Detlef Wunderlich und Jerzy Klocek

 

 

 29. SG Ottersberg

Die Ü 50 SG Ottersberg,

freut sich, als Teilnehmer, auf die Niedersachsenmeisterschaft beim Ausrichter TUS Harsefeld. Die Ü 50,besteht aus den Vereinen TSV Ottersberg, TSV Etelsen und Neu Sankt Jürgen und spielt seit 2011 als SG Ottersberg zusammen. Sie hat das Erbe der SGN 95 übernommen.

Zur Zeit spielt die SG sehr erfolgreich im Kreis OHZ/VER/ROW und sind aktuell auf dem 6.Tabellenplatz.

 

Die SG Ottersberg und Betreuer wünschen dem ORGA-Team, des TUS Harsefeld, viel Erfolg bei der Durchführung des Turniers.

 
 
Obere Reihe:
Betr.Rolf Holleboom,Bernd Küsel,Kalle Kahrs,Wolfgang Goerdel,Cord Schütte,Betr.Rolf Henke
Untere Reihe:
Helmut Feldmann,Vico Liegmann,Martin Szegedi,Axel Sammrey,Henning Haltermann,Jörg Broll-Bickhardt
 

 

 

 30. SG Osterbinde
 

Zweimal dabei und beim letzten Mal „knapp“ in der Qualifikation gescheitert, freuen sich die Kicker der SG Osterbinde/Bassum/Bramstedt auf die dritte Teilnahme beim Turnier der Oldies. Einige Spieler des SV Osterbinde sind das fünfte Mal dabei und freuen sich auf ein Wiedersehnen in und mit Harsefeld.

Wir spielen nun seit der Saison 2010/2011 als Spielgemeinschaft der Bassumer Vereine vom TSV Bramstedt, dem TSV Bassum von 1858 e.V. und dem SV Osterbinde zusammen.

Auf der Sportanlage des SV Osterbinde haben wir unsere Heimat.

Gleich im ersten Jahr konnten wir die Meisterschaft im Landkreis Diepholz erringen, in den folgenden Jahren haben wir dann unsere „Fairness“ gezeigt und durften uns über die Vizetitel und Pokalfinalteilnahmen freuen.

Eine gute Vorrunde gegen unsere Gruppengegner von der SG Ottersberg, dem SG Wustrow und dem Hagener SV spielen und ein wenig auf die Zwischenrunde schielen, um dann zu schauen was noch geht!

Damit unserem Trainerteam um Alfred Cohrs, Günter Böhmke und Hartmut Segelhorst nicht langweilig wird.

Wir freuen uns wieder dabei zu sein und wünschen den Organisatoren ein erfolgreiches Gelingen bei der Planung und Durchführung der 5. Krombacher Ü50-Niedersachsenmeisterschaft, sowie allen Teams eine gute Anreise und ein tolles Turnier.

 
 
 

 

 

 31. SG Dauelsen
 

Die SG Dauelsen nimmt 2015 in Harsefeld zum ersten Mal an einer Ü50 Niedersachsenmeisterschaft teil.

Die Mannschaft wird aus 4 Vereinen zusammengestellt (FC Verden, TSV Dauelsen, SV Hönisch und der TSV Wahnebergen) und spielt auf Großfeld im LK Verden Staffel Ost - VER/ROW.

 Z.Z. ist Platz 3 in der Endabrechnung angepeilt.

 
 

 

 

 32. SG Harsefeld/Apensen

Der TuS Harsefeld nimmt seit 2008 ohne Unterbrechung an der Niedersachsenmeisterschaft teil und durfte als Sieger 2008 gleich im nächsten Jahr das bis dahin noch inoffizielle Turnier ausrichten.

Seit 2011  bilden wir nun eine Spielgemeinschaft mit unserem Nachbarverein TSV Apensen und treten daher auch als SG Harsefeld/Apensen zum Masters 2015 an. Im Kreis Stade liefern wir uns nun schon seit Jahren einen Zweikampf mit dem TuS Güldenstern Stade um die Krone des Kreisbesten. Da wir im Kreis keine Punktspiele im Feld für die Altersklasse Ü50 austragen, werden die Kreismeister bei den Hallenkreismeisterschaften ausgespielt. Hier hatten wir im letzten Jahr, wie auch schon im Jahr davor, mal wieder die Nase vorn und wurden ungeschlagen und ohne Gegentor Hallenkreismeister 2014.  In den Feldspielen müssen wir uns in der Staffel der Ü40 behaupten. Nachdem wir im ersten Jahr in die unterste Klasse eingestuft wurden und mit nur einer Niederlage, ausgerechnet gegen den Tabellenletzten, Meister wurden, spielen wir nun in der 3. Kreisklasse und sind auch hier wieder auf Aufstiegskurs.

Die Bilanz bei den Niedersachsenmeisterschaften ist durchwachsen. Nach dem Gewinn zum Auftakt der inoffiziellen Meisterschaft wurden wir im darauf folgendem Jahr dritter. Danach war in den nächsten drei Jahren  bereits in der Vorrunde Schluss. Erst 2013 konnten wir mit einem vierten Platz wieder an die frühen Erfolge anschließen. Im letzten Jahr mussten wir dann wieder in der Vorrunde die Segel streichen. Für die kommende Meisterschaft wollen wir auf jeden Fall wieder in die Endrunde einziehen und dann, wie heißt es so schön, von Spiel zu Spiel  sehen was machbar ist.

 

h.v.l. Vertreter des NFV, Oswald Meyer (Obmann),Günther Bargsten, Andreas Löhn, Ralf Schade, Joachim Buchholz, Michael Koch (NFV)

u.v.l Peter Steffens,Willi Müller, Klaus Ehlers, Manfred Schleßelmann

nicht auf dem Bild: Jürgen Klindworth, Bernd Wollert, Jörg Künne, Frank Elfers, Detlef Krickemeyer und Dieter Röpers

 

 

 

 

32 SG Dauelsen

 


 

Nach oben